06.06.2017

Markisen nach Maß – nicht nur im Sommer ein Highlight

Markisen erfreuen sich nicht nur bei Hausbesitzern einer sehr großen Beliebtheit.

© Thinkstock/ElenaSeychelles

Auch in beziehungsweise an Mietwohnungen sowie in und an Geschäftsräumen finden sie ihren Einsatz. Dabei kommt es nicht nur darauf an, einen Blendschutz zu erzeugen. Auch ein Sicht- und Wärmeschutz kann von Markisen erwartet werden. Vor allen Dingen dann, wenn diese von hoher Qualität sind und nach Maß angefertigt wurden.


Flexibel einsetzbar – nicht nur auf der Terrasse
Mit Markisen verbinden wir in erster Linie immer erst einmal den Einsatz auf Terrassen. Als Sonnenschutz werden sie vor allen Dingen in den Sommermonaten ausgefahren und spenden ein schattiges Plätzchen. Doch dieses schattige Plätzchen kann auch an anderer Stelle einen großen Nutzen mit sich bringen.

So können mit Hilfe von Markisen Wintergärten optimal beschattet werden. Wird die Markise im Inneren des Wintergartens angebracht, kann diese je nach Bedarf zum Einsatz gebracht werden. In den warmen Sommermonaten kann so der Wintergarten uneingeschränkt genutzt werden. Denn durch die Beschattung heizt er sich nicht allzu sehr auf.

Auch Händler setzen immer mehr auf Markisen an ihren Geschäften. Scheint die Sonne, lädt das schattige Plätzchen unter der Markise zum Verweilen ein. Die Auslage des Händlers wird so länger betrachtet, was im besten Falle eine Umsatzsteigerung mit sich bringt. Denn nichts ist schlimmer als potenzielle Kunden zu verlieren, weil diese das Sortiment des Händlers nicht kennen oder falsch einordnen.

Die Vorteile von Markisen nach Maß
Auch wenn Baumärkte Markisen im Angebot haben, lohnt es doch, diese stets anfertigen zu lassen. So kann nicht nur der gewünschte Stoff ausgesucht werden. Die Markise kann auch bezüglich der Größe und des Handlings an die Anforderungen des Nutzers angepasst werden.

Egal ob mit Elektromotor oder mit Handkurbel, den Wünschen der Kunden steht in der Regel nichts im Wege. Selbst im Bereich der Funktionalität. Denn Markisen sind heutzutage kleine Allrounder, die Schatten spenden, vor Regen schützen und für ein angenehmes Wohlfühlklima sorgen. Und wer sich den neugierigen Blicken der Nachbarn und Passanten nicht aussetzen möchte, sollte ebenfalls auf Markisen setzen.


Verschiedene Ausführungen
Markisen gibt es nicht nur in unterschiedlichen Größen, Farben und Stoffen. Auch die Ausführung an sich kann sehr unterschiedlich ausfallen. Seitenmarkisen dienen beispielsweise als Sonnen-, Wind- und Sichtschutz. Sie werden nicht über den Fenstern oder Türen an der Hauswand angebracht, sondern seitlich. Als Verankerung kann die Hauswand dienen. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit einer freien Befestigung. Unabhängig von Hauswänden.

Gelenkarmmarkisen werden sehr für Balkone verwendet. Sie bieten sich in Mietwohnungen ebenso an wie für Eigenheime. Eine schnelle Montage erlaubt flexible Einsatzmöglichkeiten.

Sehr beliebt sind zudem Klemmmarkisen. Sie benötigen ebenfalls keine feste Verbindung mit der Hauswand, da sie einfach zwischen Boden und Decke geklemmt werden. Daher werden sie sehr gerne an Mietobjekten angebracht, da eine Beschädigung der Fassade nicht stattfindet.


Warum Markise und nicht Rollo?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen guten Sicht- und Lichtschutz zu erzeugen. Die Frage lautet daher, warum Markisen die bessere Wahl sind als beispielsweise Rollos.

Markisen spenden Schatten, sodass auch an sonnigen und warmen Tagen problemlos die Zeit im Freien verbracht werden kann. Zudem schränken sie nicht das Licht ein, welches in die Räume fällt. Dies sieht bei Rollos ganz anders aus. Werden diese heruntergelassen, dann wird es automatisch dunkler in den Räumen. Ein Licht- beziehungsweise Sichtschutz für den Außenbereich ist damit jedoch nicht erzeugt. Dieser müsste zusätzlich mit einem Sonnenschirm hergestellt werden.

Sonnenschirme hingegen sind sehr windanfällig. Sie finden lediglich im Sonnenschirmständer einen Halt. Weht der Wind etwas intensiver, kann es passieren, dass der Sonnenschirm gar nicht genutzt werden kann. Zudem kann mit Hilfe einer Markise eine viel größere Fläche beschattet werden.