Wintergarten als Bausatz einfach selber bauen

Wintergärten sind ein Traum – und haben ihren Preis. Wer`s günstig möchte, bestellt einen Wintergarten Bausatz nach Maß zum Selberbauen. Das gilt es zu beachten.

Ein Wintergarten besitzt viele Vorteile. Er vergrößert nicht nur die Wohnfläche, sondern verbessert auch das Raumklima und reduziert als Speicher von Sonnenenergie die Heizkosten. Vom ganz besonderen Flair eines Wintergartens gar nicht erst zu sprechen. Richtig ausgestattet mit Lüftungsanlage, Heizung und Sonnenschutz ist der Glasanbau das ganze Jahr über nutzbar.

  • Richtig ausgestattet ist der Wintergarten das ganze Jahr nutzbar. Foto: easywintergarten.de
  • Ein Wintergarten vergrößert nicht nur die Wohnfläche, sondern speichert auch Sonnenenergie. Foto: easywintergarten.de

Doch Wintergärten haben ihren Preis. Wer selber baut, kann die Kosten deutlich reduzieren. Einsparungen bis zu 3.000 Euro sind realistisch.

Spezialisierte Hersteller bieten Wintergärten als Bausatz an. Sie zeichnen sich durch individuell geplante Konstruktionen mit einer ausgereiften Montage-Anleitung aus. Sich vorab sorgfältig zu informieren hilft Fehler zu vermeiden.

Hier finden Sie die Tipps, auf die es beim Kauf eines Wintergartens im Bausatz ankommt.

Wintergarten im Bausatz selber bauen - Gut zu wissen

Durchschnittlich sind beim Selberbauen mit einem Wintergarten Bausatz Einsparungen um die 2.500 bis 3.000 Euro realistisch. Der Zeitaufwand ist allerdings nicht unerheblich: Zu zweit sind etwa sieben volle Arbeitstage für die Monatage einzukalkulieren, bis der neue Wintergarten steht. Auch der Kraftaufwand ist nicht zu unterschätzen. Wer seinen Wintergarten auf eine vorhandene Terrasse aufbaut, spart die Kosten für das Fundament.

Und vergessen Sie nicht gegebenenfalls eine Baugenehmigung einzuholen. Zuerst den Wintergarten grob entwerfen und, falls notwendig, die Baugenehmigung einholen. Erst wenn die Genehmigung vorliegt, beginnt die Detailplanung.

Handwerkliches Geschick sollte auch beim Selberbauen des Wintergartens im Bausatz unbedingt vorhanden sein. Sowie fundierte Erfahrung in Abdichtungs-, Anschluss- und Verglasungsarbeiten. Wer als Heimwerker bei der Montage des Wintergartens Fehler macht, hat keinerlei Garantieansprüche. Für Schäden muss jeder Selberbauer selbst aufkommen. Heizungs- oder Elektroinstallationen bleiben, wie immer, Arbeiten für den Fachmann.

Holz oder Aluminium, Glas oder Mehrfachstegplatten?

Am besten eignen sich Wintergarten Bausätze, die speziell für Selbstbauer entwickelt wurden. Die Vorfertigung ist hier perfekt und ermöglicht eine einfache Montage. Vier Materialien stehen in der Regel für den Wintergarten Bausatz zur Auswahl.

Für die Konstruktion:

  • Holz (Leimbinder)
  • Kunststoff- oder Aluminium-Profile 

Für die Verglasung:

  • Verbundsicherheits-Isolierglas (VSIG)

Keine Angst vor dem Umgang mit Glas!
Ein seriöser Hersteller von Wintergärten optimiert beim Entwurf der Konstruktion sämtliches Verbundsicherheits-Isolierglas auf leicht handhabbare Größe.

  • Mehrfachstegplatten

Wer bei der Überdachung des Wintergartens nicht mit Verbundsicherheits-Isolierglas arbeiten will, kann alternativ eine Dacheindeckung mit Stegplatten vornehmen.

Moderne Mehrfachstegplatten verfügen über viele Vorteile. Sie bestehen aus Polycarbonat, sind hagelsicher, UV-undurchlässig und hitzebeständig, so dass keine Spannungsrisse auftreten. Stegplatten besitzen ein geringeres Gewicht als Glas und eine Stabilität, die größere Verlegebreiten zulässt. Das reduziert die Anzahl der Dachsperren bei der Konstruktion und senkt die Materialkosten der Wintergärten.

Ein Nachteil der Stegplatten ist allerdings der getrübte Durchblick. Die Platten an sich sind zwar ebenso transparent wie Glas, doch die Stege im Material bewirken einen Schleier.

Auf den Hersteller des Wintergarten Bausatzes kommt es an

Seriöse Hersteller von Wintergarten Bausätzen achten bei der Lieferung des Bausatzes darauf, den kompletten Bausatz zur Baustelle zu bringen und verteilen die Einzelteile des Bausatzes direkt beim Ausladen entsprechend der Planung. Idealerweise erklärt der Lieferant die Anordnung der Bauteile sowie eventuell offene Fragen zur Montage. Dies erspart dem Bauherrn später einiges an Zeit und Mühen.

Seriöse Anbieter von Wintergarten-Bausätzen informieren die Selbstbauer bereits bei der Planung ausführlich über Ausbau, Heizung, Lüftung, Verglasung, Sonnenschutz und Beschattung. Eine detaillierte, leicht verständliche Montageanleitung versteht sich von selbst.

Wintergarten Bausatz aus Holz

Der Vorteil des Wintergarten Bausatzes aus Holz ist: Es wird von oben nach unten gebaut. Erst wenn der Wintergarten mit der Überdachung steht, werden die Punktfundamente mit der Konstruktion des Wintergartens verbunden. Erst dann geht es an den Fußbodenaufbau, wenn man möchte wind- und wettergeschützt.

Wintergarten Bausatz mit Profilen aus Aluminium

Die Holzkonstruktion des Wintergarten Bausatzes kann auf der Außenseite von Aluminiumprofilen geschützt werden. Über ausreichend handwerkliches Geschick und Erfahrung sollten Sie als Selbstbauer auch bei diesem Bausatz verfügen. „Easywintergarten.de“ zum Beispiel, ein Hersteller für Aluprofile und Glasklemmleisten, hilft bei der Detailplanung mit CAD-Zeichnungen.

  • Wintergarten Bausatz mit Profilen aus Aluminium außen. Foto: easywintergarten.de
  • Die Pfosten Riegel Konstruktion aus Holz innen. Foto: easywintergarten.de
  • Die Detailplanung als CAD-Zeichnung. Foto: easywintergarten.de

Eine Holzkonstruktion zu erstellen ist heute kein „Hexenwerk“ mehr. Es gibt Leimhölzer in allen möglichen Abmessungen und Längen. Fertig gehobelt sind sie direkt als Tragwerkskonstruktion einsetzbar. Das Holz abschließend zu bearbeiten ist nicht notwendig. Denn bei Aluminiumprofilen ist die komplette Verglasung des Wintergartens außen vorgesetzt. Die Hölzer werden nur noch in der Länge zugesägt und montiert. 

Für die Montage des Wintergarten Bausatzes gibt es einfache Verbindungstechniken. Alle Verbindungselemente werden eingelassen und angeschraubt und die Hölzer anschließend, wie bei einem Baukastensystem, einzeln zusammengesteckt. Spezielle Rücksicht auf Fenster oder Türen zu nehmen ist nicht nötig. Sie werden wie Glasscheiben behandelt und am Schluss einfach in den Wintergarten eingesetzt.

    Profile für die Glasauflage

    • Aluminium Profil Basic-Kaltverglasung. Das Glasauflagegummi ist nur aufgelegt. Foto: easywintergarten.de
    • Aluminium Profil Premium-Kaltverglasung. Die etwas anspruchsvollere Option mit Glasauflageprofile aus Aluminium. Foto: easywintergarten.de
    • Aluminium Profil Iso-Warmverglasung für mehr Isolation. Foto: easywintergarten.de

    Für die Montage der Glasauflage der Wintergarten-Überdachung gibt es mehrere Möglichkeiten: 

    1. Die einfachere Variante ist auch die kostengünstigere. Ein Glasauflagegummi wird auf die Holzteile gelegt und anschließend die Glasscheibe aufgebracht.
    2. Bei der etwas anspruchsvolleren Option werden Glasauflageprofile aus Aluminium oder Kunststoff auf die Holzkonstruktion aufgeschraubt.

    Bei beiden Varianten halten Glasklemmprofile die Glasscheiben. Ein gutes Glasauflageprofil bildet die Glasauflage und sorgt gleichzeitig für den Ablauf von Kondensat und evtl. eindringender Feuchtigkeit. 

    Die Glasauflageprofile mit fertig eingezogener Glasauflagedichtung werden aufs Holz montiert. Dann wird das Glas eingelegt und mit Glasklemmprofilen befestigt.

    Zum Schluss können Abdeckprofile aus Aluminium aufgeclipst werden.

    Verglasungsysteme. easywintergarten.de bei YouTube.

    „Easywintergarten.de“ liefert die nötigen Profile für die Verglasung und hilft bei der Detailplanung mit CAD-Zeichnungen, technischem Know-how und Problemlösungen.

    Bücher über Wintergärten bei Amazon bestellen

    News Bauteile