Skip to main content

Dacheindeckung mit Schiefer

Schiefer gilt als besonders attraktives Material für die Dacheindeckung. Und so einfach wie heute war die Montage mit dem langlebigen Naturstein noch nie.

Schiefer ist ein Gestein, dass über 400 Millionen Jahre alt ist. Schon lange wird er als Wetterschutz für Fassaden und Dächer genutzt. Moderne Design-Formate sowie eine Trendwende hin zu natürlichen Baustoffen sorgten für ein wahres Comeback des Schiefers.

Im Langzeitvergleich ist die Lebensdauer von Schieferdächern doppelt so lang wie die anderer hochwertiger Eindeckungen. Ob im Neubau oder bei einer Sanierung: Der Naturstein ist langlebig und macht auch optisch etwas her. Eine Dacheindeckung mit Schiefer ist also optimal für Bauherren, die sich ein ansprechendes und langlebiges Naturdach wünschen.

Schnelle Dacheindeckung

Seit Jahrhunderten hat sich an der Verlegemethode für Dachschiefer kaum etwas geändert. Traditionell werden Schieferplatten von geschulten Schieferdeckern mit Nägeln auf einer vollflächigen Unterkonstruktion befestigt.

Beim Rathscheck Schiefer-System kommen Metall-Tragprofile zum Einsatz. Sie werden quer zu den Sparren montiert – ähnlich wie bei besonders günstigen Eindeckungen mit einfachen Dachsteinen - und sind deutlich stabiler als die herkömmlichen Nadelholzlatten. Für den richtigen Abstand und die nötige Stabilität sorgen Verbinder mit Edelstahlclips.

Darin werden die rechteckigen Schiefersteine nur noch wind- und wetterfest fixiert. „Ein gewaltiger Zeitvorteil bei der Montage”, betont Rathscheck-Geschäftsleiter Frank Rummel. Handwerker benötigen für die Eindeckung weniger als ein Drittel der Zeit - ohne Spezialwerkzeuge oder spezielle Ausbildung. Das Satteldach eines durchschnittlichen Einfamilienhauses ist damit in der Regel in zwei Arbeitstagen eingedeckt.

Tipp: Dachreinigung statt Sanierung

In einigen Fällen reicht eine professionelle Dachreinigung aus, um eine Sanierung zu verhidnern oder zumindest noch etwas zu verzögern. Lesen Sie in unserem Beitrag alles über die Dachreinigung. Foto: Idee Media

Baugeschichte: Dach neu eindecken mit Schiefer

Lichtdurchflutete, offene Innenräume dank massiver Sichtholzbalken kombiniert mit bodentiefen Glasfassaden: exklusive Fachwerkhäuser in Fertigbauweise eilten in den 1970er Jahren ihrer Zeit voraus. Die zeitlose Eleganz und klare Formensprache der Fachwerkhäuser von Huf Haus sind bis heute beliebt. Die modularen Holzkonstruktionen gehörten zu den Pionieren im modernen Elementbau.

Huf Haus setzt seit jeher auf eine offene Architektur, wie sie sich im 21. Jahrhundert großflächig durchsetzte. Doch auch Traumhäuser kommen in die Jahre. Dennoch, solche architektonischen Klassiker gehören zu den Lieblingen auf dem Immobilienmarkt. „Wir haben das Haus gesehen und uns sofort darin verliebt“, berichten zwei stolze Eigner, die ein solches Fachwerkhaus gekauft und anschließend modernisiert haben. 

Zeitlose Eleganz

Das Thema Dach war etwas komplizierter. Doch an einer Dachsanierung führte kein Weg vorbei: Nach über 40 Jahren haben viele Bedachungsmaterialien ihre Haltbarkeitsgrenze erreicht. Während Betondachstein ihre schützende Oberfläche verlieren, verblassen Faserzementplatten und werden spröde. Dadurch kann Wasser eindringen und sich folglich Algen und Moose ausbreiten. Auch die Optik leidet.

Den neuen Besitzern war es wichtig, dass das neue Dach ökologisch einwandfrei ist und die besondere Optik des Hauses erhält. So folgte das Ehepaar dem Rat von Dachdecker-Weltmeister Björn Fischer. Er empfahl Schiefer als Dacheindeckung. Dank seiner modernen rechteckigen Form betont er das außergewöhnliche Design des Fertighauses ohne, dass dieses seine zeitlose Eleganz verliert. Zudem ist Schiefer ist nachhaltig und natürlich.”

Tipp: Förderung für die Eindeckung mit Schiefer

Bei einer Dachsanierung in Verbindung mit einer energetischen Verbesserung können private Immobilienbesitzer verschiedene Fördermöglichkeiten nutzen. 20 Prozent der Gesamtinvestition gibt es von der Einkommensteuer zurück, wenn die Sanierung nach Paragraf 35c des Einkommensteuergesetzes erfolgt. Auskunft erteilen die Finanzämter. Alternativ verhilft seit Anfang 2021 die „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ zu Zuschüssen oder günstigen Krediten, Info-Hotline: 08 00/01 15 00. Rathscheck Schiefer fördert die Dachsanierung mit Schiefer mit einem Einmalbonus. Infos: www.schiefer.de oder 02651 955 110. Foto: Rathscheck

Rechteckige Natursteine

Auch preislich konnte Schiefer überzeugen. Das neue Rathscheck Schiefer-System sorgt dafür, dass die rechteckigen Natursteine sowohl schneller verlegt sind, als auch, dass weniger Material benötigt wird. Außerdem sind bei der Eindeckung mit Schiefer in der Regel keine aufwendigen Änderungen an den vorhandenen Sparren nötig.

Das Flächengewicht der Schiefersteine ist gering, weshalb vorhandene Unterkonstruktionen oder Schalungen in vielen Fällen genutzt werden können. Darüber hinaus ist eine Dacheindeckung mit Schiefer äußerst langlebig: Zwischen 30 bis 50 Jahren stuft eine Studie des „Bundes Technischer Experten“ die durchschnittliche Haltbarkeit der meisten Dacheindeckungen ein, Schiefer hält deutlich länger.

Zeit sparen mit System

In nur drei Wochen war die gesamte Sanierung des 250 Quadratmeter großen Daches erledigt, die Beseitigung der Altlast sogar innerhalb von zwei Tagen. Anschließend wurde auf die vorhandenen Sparren eine neue Unterspannbahn aufgebracht. Die Metallunterkonstruktion für das neue Schiefer-System wurde direkt darüber montiert.

Dabei spart das System Zeit, denn die Dachdecker müssen nur die erste Schiene am Fuß der Dachfläche ausrichten. Anschließend sorgen Metallverbinder mit Edelstahl-Federklammern dafür, dass der Abstand zwischen den Metalltragprofilen immer genau 31cm breit bleibt. Zuletzt müssen die exakt auf Maß angelieferten rechteckigen Schiefersteine in der Halterung fixiert werden. Optional können Photovoltaik-Elemente bündig und nahezu unsichtbar in die Schieferfläche integriert werden. Auch eine spätere Nachrüstung ist kein Problem. 

Meist geklickte Beiträge:

Hier geht`s zurück zur Startseite.

News Bauteile

Schwarze Dachziegel von Erlus

Dachziegel halten meist viele Jahre. Doch was, wenn einzelne Ziegel ersetzt werden müssen?

Glatthaar Keller

Glatthaar Keller wurde erneut für seine Kompetenz in Sachen Fertigkellerbau ausgezeichnet.

Luftentfeuchter in einem Wohnkeller

Machen Sie mehr aus Ihrem Keller: Ein Luftentfeuchter sorgt für ein angenehmes Raumklima.