Ergoldsbacher Flachdachziegel – die regensichere Alternative zum Flachdach

Flachdachziegel von Ergoldsbacher eignen sich für die Umsetzung besonders flach geneigter Steildächer.

Besonders ältere Flachdächer halten gerade bei Starkregen nicht immer dicht. Mit Flachdachziegeln von Ergoldsbacher lässt sich ein sehr flach geneigtes Steildach realisieren, was eine vorteilhafte Alternative zum Flachdach darstellt. 

Starkregen kann ganzjährig auftreten, am häufigsten jedoch im Sommer – im Zusammenhang mit einem regional begrenzten Gewitter. Zu den typischen Wetterphänomenen eines sommerlichen Unwetters gehören Starkregen, Blitzschlag, Sturm und Hagel, die dann zu erheblichen Schäden an Haus und Dach führen können.

Laut GDV kosten die durch Starkregen verursachten Schäden die Hausbesitzer im Durchschnitt rund 5.300 Euro. Dazu gehören überflutete Keller, unterspülte Fundamente und nasse Wände.

Der Deutsche Wetterdienst sieht für jeden Ort in Deutschland gleichermaßen die Gefahr solcher Starkregenfälle. Kurze, heftige Niederschläge verursachen dabei den höchsten Schaden.

Grundsätzliche Aufgabe eines Dachziegels ist es, das Gebäude vor Regen und Feuchtigkeit zu schützen. Mit einem qualitativ hochwertigen Dachziegel und der richtigen Verarbeitung ist die Regensicherheit und damit die Schutzfunktion des Daches auch bei sehr flach geneigten Dächern über Jahrzehnte gewährleistet. Die Form eines Dachziegels, seine Verfalzung und die Art der Verlegung bestimmen über die Regensicherheit.

Der neue Flachdachziegel von Erlus

Der neue Flachdachziegel von Erlus "Ergoldsbacher E 58 RS".

Regensicherheit bei flachen Dächern

Ein regensicheres Dach muss das Wasser auf der Oberfläche schnell und sicher ableiten, damit die Unterkonstruktion trocken bleibt. Je steiler eine Dachneidung, desto gezielter wird das Regenwasser abgeleitet. Aber auch bei geringen Dachneigungen kann das Wasser bei Starkregen zielgerecht abgeleitet werden.

Aufwendige regensichere Zusatzmaßnahmen können bei modernen Flachdachziegeln von Erlus häufig entfallen. Wenn auf ein aufwendig zu erstellendes „wasserdichtes Unterdach“ verzichtet werden kann, spart der Bauherr Kosten. Eine diffusionsoffene Unterdeckbahn genügt zur Regensicherheit dann vollkommen.

Tipp: Sturm- und Hagelschäden vermeiden

Um optimale Regensicherheit zu bieten, muss das Dach auch vor Hagel- und Sturmschäden geschützt sein. Alle Informationen zum Thema finden Sie in unseren Beiträgen: 

Foto: Erlus

Doch wenn die Dacheindeckung beschädigt wird (z.B. durch Hagel oder Sturm), hat dies sofort den Verlust der Schutzwirkung gegen Nässe durch Regen zur Folge. Dadurch kann ein hoher Gesamtschaden am Dach entstehen. Deckt beispielsweise eine Sturmböe Dachziegel ab oder beschädigt Hagel die Dacheindeckung, dann kann Regenwasser in die Dachkonstruktion eindringen. Bei einem Starkregen kann dies zu großen Durchnässungsschäden führen.

Außerdem sollte jedes Dach sollte grundsätzlich regelmäßig auf einen ordnungsgemäßen Zustand überprüft werden. Dazu gehört auch Schmutz und Laub aus Dachrinnen und Regenfallrohren zu entfernen, damit die Entwässerung einwandfrei funktioniert.

Welche Ziegel eignen sich für ein flaches Dach?

Erlus bietet drei Flachdachziegel, die sich für besonders flache Dachneigungen eignen:

  • den Ergoldsbacher Karat,
  • den Ergoldsbacher E 58 RS 
  • neu ab Herbst 2020: den Ergoldsbacher Level RS.

Ergoldsbacher E38 RS

Der Flachdachziegel Ergoldsbacher E 58 RS sorgt durch seine ausgefeilte Formgebung auch bei geringer Dachneigung für eine perfekte Ableitung des Wassers. Durch die hohen Stege in der dreifachen Kopf- und Seitenverfalzung gelingt eine sehr gute Wasserführung. Die ausgeprägte Profilhöhe der Ringverfalzung macht ihn bereits ab 10° Dachneigung regensicher.

Tipp: Spannende Architektur mit Steildach

Während sich Flachdächer in den letzten Jahren großer Beleibtheit erfreuten, haben auch moderne Steildächer einiges zu bieten. Lassen Sie sich von den außergewöhnlichen Steildächern von dachkult.de inspirieren! Foto: Erlus

Ergoldsbacher Karat

Der Flachdachziegel Ergoldsbacher Karat von Erlus ist für eine noch flachere Verlegung geeignet. Mit einer Mindestdachneigung von 7° kommt das Dach einem klassischen Flachdach sehr nahe. Dabei ist der Dachziegel durch seine dreifache Kopfverfalzung, doppelte Seitenverfalzung und ein 4-Ziegeleck mit geschütztem Verriegelungszapfen besonders regensicher.

Ob ein wasser- oder regensicheres Unterdach nötig ist oder bereits eine einfache Unterspannung ausreicht, richtet sich nach der Dachneigung sowie möglichen erhöhten Anforderungen an das Dach. Der Flachdachziegel ist in fünf Farbtönen erhältlich und wurde in der Farbe „Titansilber“ mit dem „iF Design Award“ ausgezeichnet. 

Ergoldsbacher Level RS

Auch beim Ergoldsbacher Level RS können – ähnlich wie beim Ergoldsbacher E 58 RS – aufwändige regensichernde Zusatzmaßnahmen entfallen.

Der Flachdachziegel mit kantiger, klarer Form leitet Regenwasser dank tiefer Ringverfalzung mit dreifachem Kopf- und Seitenfalz zuverlässig ab. Darüber hinaus verfügt er bereits ohne Sturmklammern über eine hohe Windsogsicherung und verfügt über eine sehr geringe Wasseraufnahmekapazität

Der Ergoldsbacher Level RS ist ein Glattziegel mit spezieller Ringverfalzung und damit die ideale Lösung für flach geneigte Dächer. Ein regensicherer Dachziegel, der kein wasserdichtes Unterdach braucht.

 

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Erlus. 

Meist geklickte Beiträge:

Hier geht's zurück zur Startseite

News Bauteile