Sturmschaden am Dach mit Sturmklammern vermeiden

Starke Stürme sorgen immer wieder für Sturmschäden an Dächern in Deutschland. Sturmklammern für Dachziegel können dies verhindern. 

Sturm und Orkanböen sind eine Gefahr fürs Dach. Eine fachgerechte Windsogsicherung der Dachziegel mit Sturmklammern ist unausweichlich – was bei Neueindeckungen ohnehin Pflicht ist.

Wann greift die Versicherung?

Sturm definiert die Versicherungsbranche als eine wetterbedingte Luftbewegung, deren Stärke mindestens Windstärke 8 erreicht. Solche Stürme oder gar Orkane können erhebliche Schäden an Gebäuden und Dächern anrichten. Andererseits zeigt die Erfahrung, dass bauliche Schutzmaßnahmen die durch Wind verursachten Schäden verringern können.

Im Hinblick auf Sturmschäden werden Versicherungsschutz und Versicherungsbeiträge an eine fachgerechte Verarbeitung und an die Qualität der Dachbaustoffe gekoppelt. Für eine professionelle mechanische Befestigung der Dacheindeckung hat Erlus die Universalsturmklammern aus federhartem Edelstahl im Programm, die der Dachdecker leicht einhändig montieren kann.

Anleitung: Sturmklammern anbringen

So bringen Sie die Sturmklammern korrekt an. 

Was muss beachtet werden?

Um Gebäude gegen Windkräfte zu schützen, müssen Druck- und Sogwirkungen beachtet werden – Fachleute sprechen von Windlasten. Exponierte Lagen, also Häuser auf Anhöhen, am Hang oder auf freier Fläche, sind besonders gefährdet bei Stürmen.

Wie gut ein Dach Windbelastungen standhalten kann, hängt von der Dachform, von der Dachneigung und Dachkonstruktion ab. Aber auch die Materialeigenschaften der Dacheindeckung und der Dachabdichtung sowie die Befestigung spielen bei der Sturmanfälligkeit eine Rolle. Diese Aspekte müssen bei der Planung eines neuen Daches oder einer Dachsanierung beachtet werden.

Besonders an den Anschlüssen in Rand- und Eckbereichen können erhöhte Sogkräfte auftreten. Die Befestigung der Dachbauteile muss gemäß den Vorgaben des Herstellers und den Fachregeln erfolgen.

Deutschland ist eingeteilt in Windlastzonen 1 bis 4, je nach unterschiedlicher durchschnittlicher Windbelastung. Wobei Durchschnittswerte bedeuten, dass Windböen in der Spitze doppelt so hoch ausfallen können. Höchste Windlasten sind im Nordwesten Deutschlands und an der Küste zu erwarten.

Tipp: Der Erlus Windsicherungsrechner

Wissen Sie welcher Verklammerungsgrad für Ihr Dach angebracht wäre? Der Erlus Profi-Windsicherungsrechner ermittelt den passenden Verklammerungsgrad, unterteilt in Dachzonen. Foto: Erlus

Sturmklammern verhindern Sturmschäden am Dach

Das Dach gehört zu den besonders gefährdeten Bauteilen eines Hauses. Früher setzte man vor allem auf schwere und weit überlappende Dachziegel bei der Windsicherung. Und vor allem auf die starre Befestigung einzelner Dachziegel mithilfe von Klammern oder Schrauben.

Allerdings ergeben sich dabei eine Reihe von Nachteilen:

  • Zum einen lastet der Winddruck auf der gesamten Dachkonstruktion,
  • zum anderen fällt ein hoher Arbeitsaufwand an und der Austausch gestaltet sich schwierig.

Bei einer flexiblen Sturmsicherung, wie Erlus sie anbietet, setzt man auf flexible Sturmklammern aus federhartem Edelstahl. Die Handhabung ist einfach, ein Austausch leicht und das Risiko eines Abhebens von Ziegeln oder der gesamten Dachkonstruktion minimiert.

Bei modernen Ziegeln setzen Hersteller wie Erlus auf ein ineinander verhaktes 4-Ziegel-Eck zur Sturmsicherung. Im Verband verlegbare Ziegel erreichen eine höhere Windsogsicherheit, im Vergleich zur gleichen Deckung in Reihung verlegt. Beim Ergoldsbacher Level RS z.B. ist die Windsogsicherheit bei Verbanddeckung bereits ohne Verklammerung sehr hoch.

Tipp: Das Dach auch vor Hagel schützen

Häufig treten Stürme in Kombination mit Hagel auf. Damit Ihr Dach auch gegen Hagel optimal geschützt ist und Sie teure Hagelschäden vermeiden können, haben wir alle Informationen zum Thema Hagelschaden am Dach für Sie zusammengetragen. Foto: Erlus

Das neue Dachziegel Modell für besonders flache Dachneigungen besitzt ausgeprägte Sturmkerben für den passgenauen Sitz der Sturmklammern. Auch der Ergoldsbacher E 58 RS verfügt über Sturmkerben für eine perfekte Positionierung der Sturmklammern. Die verklammerte Dacheindeckung bietet eine hohe Windsogsicherheit durch die Dreifachüberdeckung im Vierziegeleck.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Erlus. 

Meist geklickte Beiträge:

Hier geht's zurück zur Startseite

News Bauteile