Sichtschutzfolien für Fenster

Große Fensterfronten im Haus bringen viel Licht in die Wohnung. Gleichzeitig aber auch viele Blicke anderer Leute. Die Rollos den gesamten Tag als Sichtschutz zu verwenden, kommt dabei nicht in Frage. Schließlich verliert sich sonst der schöne Effekt des Lichteinfalls durch die Fenster. Eine praktische und zudem sehr dekorative Lösung sind Fensterfolien, auch Sichtschutzfolien genannt. Solche Folien sind vergleichbar mit Wandtattoos: Fensterfolien sind ebenso einfach anzukleben sowie abzulösen und bieten zusätzlich Sichtschutz. Und keine Sorge: Dadurch, dass Sichtschutzfolie lichtdurchlässig ist, wird der Lichteinfall durch die Fenster keineswegs beeinträchtigt.

News Bauteile

Fensterfolie an ein Fenster kleben

Sichtschutzfolie lässt sich ganz einfach an ein Fenster kleben. Egal ob es normale Fensterfolie, Milchglasfolie oder auch Adhäsionsfolie ist. Sie benötigen dazu lediglich: Sprühflasche mit Wasser und Spülmittel, Küchenrolle, Rakel oder Gummiwischer und die Fensterfolie selbst.

 

Zunächst muss das Fenster ordentlich gereinigt werden. Nehmen Sie dazu die Sprühflasche und den Gummiwischer. Der Gummiwischer muss nach jeder Bahn getrocknet werden. Anschließend verwenden Sie die Küchenrolle, um vor allem die Gummiränder des Fensters zu säubern.

 

Nun folgt der entscheidende Teil: Sprühen Sie das Fenster erneut mit Wasser ein. Diesmal ziehen Sie das Wasser jedoch nicht ab. Danach nehmen Sie die Fensterfolie und ziehen nach und nach die Schutzfolie ab. Die Seite, mit der Sie die Fensterfolie an das Fenster kleben, sprühen Sie dabei auch vollständig mit Wasser ein. Jetzt drücken Sie die Sichtschutzfolie passgenau an das Fenster an.

 

Sobald die Fensterfolie am Fenster klebt, sprühen Sie die Folie nochmals mit Wasser ein. Verwenden Sie den Gummiwischer, um die Folie abzuziehen. Dadurch wird die Fensterfolie nicht nur getrocknet, sondern zugleich ans Fenster gepresst. Außerdem gehen Sie so sicher, dass keine Luftblässchen in der Fensterfolie zurückbleiben. Jetzt müssen Sie nur noch die zweite Schutzfolie der Fensterfolie abziehen. Fertig ist der Sichtschutz aus Folie.

Sichtschutzfolien in verschiedenen Ausführungen

Wer denkt, Sichtschutzfolie wäre einfach nur grau und matt, der irrt. Tatsächlich gibt es weit über 100 Fensterfolien, die in verschiedenen Ausführungen daherkommen. Denn Fensterfolie wird in verschiedenen Optiken angeboten. Dazu gehören: Ätzoptik, Milchglasoptik, Farbig-bunt, Bleiverglasung-Look oder auch dezent-matte Streifenoptik.

 

Der neueste Trend ist dabei aus dem Kino bekannt: 3D Optik. Es gibt Anbieter für Sichtschutzfolie, die Ihnen ein selbstgewähltes Motiv auf eine Fensterfolie mit 3D-Effekt drucken. Erhältlich sind solche Ausführungen zumeist in weiß-matt oder farbig. Jedes beliebige Motiv kann auf eine Fensterfolie gedruckt werden.

 

Eine Sichtschutzfolie ist zudem sehr stabil, denn sie ist kratzunempfindlich, reinigungsfreundlich und bei einem Glasbruch kann sie splitterbindend wirken. 

Selbstklebende Fensterfolie kann nicht mehr schrumpfen

Früher stellten Fensterfolien eher ein Problem dar: Sie waren schlecht zu verarbeiten, waren nicht UV beständig und schrumpften nach dem Verkleben, wodurch schwarze Ränder die Folie begrenzten. Solche Sorgen gehören der Vergangenheit an. Sichtschutzfolie kann man heutzutage so einfach anbringen wie Wandtattoos, sie schrumpfen nicht mehr und bieten sogar einen optimalen UV-Schutz.

Fensterfolie bei Amazon kaufen

Zindoo Streifen Blickdicht Fensterfolie..

Konnte nicht auf anwenden? Konnte nicht lange auf dem Glas halten? Bitte beachten Sie: 1. Zu beschichtende Fläche reinigen und mit Wasserdampf...

Preis: EUR 16,99


Milchglasfolie - Der optimale Sichtschutz

Wem es bei einer Fensterfolie vor allem auf Sichtschutz ankommt, der ist mit Milchglasfolie am besten bedient. Sie ist absolut lichtdurchlässig, wodurch der Lichteinfall nicht beeinträchtigt wird. Zugleich verhindert sie ab einem Abstand von ca. 1m ungewollte Blicke von außen. Wer seine Fenster nicht vollständig in Milchglas verwandeln will, der greift zu Milchglas Folie, die mit Motiven ausgestattet ist. Besonders toll: Milchglas Folie bietet ebenso Schutz vor UV-Strahlen.

 

 

Fensterfolie als Sonnenschutz

Seien Sie vorsichtig: Nicht jede Fensterfolie bietet Schutz vor UV-Strahlen. Die Sichtschutzfolie, bzw. in einem solchen Fall Sonnenschutzfolie, muss mit einem entsprechenden UV-Filter ausgestattet sein. Wünschen Sie sich einen solchen Filter, sollten Sie sich beim Verkäufer erkundigen, welche Fensterfolien diesen Filter enthalten. Der Filter ist dabei sehr empfehlenswert. Nicht nur, dass die gefährliche UV-A und UV-B Strahlung fast vollständig abgehalten wird; der Filter verhindert durch das Abblocken der UV-Strahlen auch das Ausbleichen von textilen Gegenständen. Besonders in Fenstern mit Dachschrägen bieten sich solche Fensterfolien hervorragend an.

 

Sie können eine große Auswahl an Sonnenschutzfolie bei Amazon durchsuchen.

Adhäsionsfolie - Das Tattoo für Fenster

Wurde die Fensterfolie bisher allgemein mit einem Wandtattoo verglichen, so ist dieser Vergleich bei der Adhäsionsfolie erst recht angebracht. Denn Adhäsionsfolie ist eine beidseitig haftende Folie aus Weich-PVC, die ganz ohne Klebstoff auf Fensterglas haftet und wieder ablösbar ist. Adhäsionsfolie ist einem Wandtattoo deshalb so ähnlich, weil die Folie wie ein Sticker auf dem Glas wirkt und keine weiteren Umrandungen bietet. Dadurch ist Adhäsionsfolie allerdings nur für dekorative Zwecke zu gebrauchen, weil sie keinen Sichtschutz bietet. Sie ist vollständig transparent und dadurch vollkommen durchsichtig. Demnach beinhaltet sie auch keinen UV-Filter. Als Dekoration an der Fenstertür oder auch als Sticker auf dem Laptop ist sie jedoch hervorragend geeignet.

Weitere interessante Themen

Hier können Sie kostenlose Muster anfordern:

www.selbstklebefolien.com

Vielleicht sind folgende Themen auch von Interesse für Sie:

 

Oder gelangen Sie zurück zur Übersicht: