Die Vorteile von Plexiglas

Sieht aus wie Glas, ist aber robust wie Kunststoff – Plexiglas ist ein vielseitiger Baustoff.

Plexiglas und Acrylglas in Haus und Garten

Plexiglas ist älter als man denkt: Unter dem chemischen Kürzel PMMA wurde es bereits Ende der 1920er Jahre entwickelt und 1933 auf den Weltmarkt gebracht, 1937 entstand der geschützte Handelsname "Plexiglas", angemeldet von Otto Röhm. Eine andere Bezeichnung für den transparenten, vielseitigen Kunststoff ist Acrylglas, kurz Acryl genannt; wenig bekannt sind die Bezeichnungen "Altuglas" und "Oroglas".


Plexiglas ist vielseitig im Innen- und Außenbereich verwendbar. Man kann es problemlos schneiden, durchbohren, verkleben und ab etwa 100 °C nahezu beliebig verformen. Die ehemals schlechte UV-Beständigkeit von Plexiglas, die sich in einer deutlichen Vergilbung zeigte, ist heute durch Zusätze Vergangenheit. Wer Licht und Sonne in seinen Wintergarten oder sein Haus bringen will, kommt um Plexiglas nicht herum. 

Plexiglas: Vielseitig verwendbar

Plexiglas ist ein äußerst hochwertiger, sehr lichtdurchlässiger Kunststoff und lässt sich vergleichweise leicht bearbeiten. Es kann mit Heimwerkermitteln geklebt, durchbohrt und verformt werden.

Wenn Sie beispielsweise einen exklusiven Zeitschriften- oder CD-Ständer  bauen möchten, könnte Plexiglas das Mittel ihrer Wahl sein. Plexiglas lässt sich aber auch im Außenbereich perfekt einsetzen. Als leichte und bruchfeste Verkleidung des Wintergartens, als Oberlichtkonstruktion oder um den Carport abzudecken: Den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. 

Plexiglas oder kein Plexiglas?

Vieles, was unter dem Namen Plexiglas angeboten wird, ist überhaupt kein Plexiglas. Insbesondere Wellplatten, beispielsweise für die Überdachung einer Gartenlaube oder Pergola, werden häufig fälschlich als Plexiglas angeboten, bestehen aber in Wirklichkeit aus Polycarbonat oder PVC. Ähnliches gilt für sogenanntes Hobbyglas aus dem Baumarkt. Die Begriffe "Plexiglas" oder"Acrylglas" beziehen sich ausschließlich auf Produkte aus PMMA. 

Wie Sie Plexiglas zuschneiden und worauf Sie achten sollten, wenn Sie Plexiglas kleben, formen und bohren, erfahren Sie auf der nächsten Seite. 

    News Bauteile