Blockhaus in Eigenleistung

Ihr Holzhaus planten und bauten die Grommes selber. Das Blockhaus steht, der Ausbau geht rasch voran. Eine stolze Leistung Schritt für Schritt.

Aus eigener Kraft ein Blockhaus bauen

Am Anfang stand der Wunsch nach einem maßgeschneiderten Wohnblockhaus, individuell geplant – mit zwei Kinderzimmern. Kostengünstig und wohngesund sollte es sein.

  • Die fertigen Kombiblockwände noch im Werk beim Verladen. Foto: Fullwood
  • Die Bodenplatte wird markiert. Foto: Fullwood
  • Die erste Wand wird gesetzt. Foto: Fullwood
  • Das erste Giebelelement schwebt auf die Baustelle. Foto: Fullwood

Ein durch und durch massives Holzhaus wollte das frisch verheiratete Ehepaar nicht bauen. Es entschied sich deshalb für die Kombiblockwand, eine kostengünstigere Alternative zur Vollholzwand. Beide sind hochwertige Fertigbau-Systeme mit garantierter Setzungsfreiheit. 

Eigenleistung hilft Kosten sparen

  • Millimeterarbeit. Der Deckenbalken wird vom Kran positioniert. Foto: Fullwood
  • Auch die Zapfenverbindung ist höchste Maßarbeit. Foto: Fullwood
  • Hier muss exakt positioniert werden. Foto: Fullwood
  • Fast geschafft: Außenwand des Obergeschosses. Foto: Fullwood
  • Der Kreuzlinienlaser zur Kontrolle ist ständig im Einsatz. Foto: Fullwood
  • Bauherr und Richtmeister bringen die Deckenschalung an. Foto: Fullwood

Nach dem Vergleich verschiedener Holzhausanbieter blieben Susanne und Dominik Grommes bei Fullwood hängen - überzeugt von der hochwertigen Qualität. Aber auch weil das Unternehmen der Bauherrin, einer Statikerin, die statischen Berechnungen überließ - eine erhebliche Kostenersparnis für das junge Ehepaar.

Mit tatkräftiger Unterstützung von Familie und Freunden wird das Holzhaus erbaut, fast ausschließlich in Eigenleistung.

Von der Idee zum selbst gebauten Holzhaus

  • Aufbau des Dachstuhls: der Einsatz für Kranführer und Richtmeister. Foto: Fullwood
  • Hier zählt Erfahrung und Genauigkeit. Foto Fullwood
  • Der Firstbalken wird befestigt ... Foto: Fullwood
  • ... es geht rasch voran ... Foto: Fullwood
  • ... danach wird die Schalung des Dachüberstandes aufgebracht. Foto: Fullwood
  • Ein "Hoch" auf Kranführer und Richtmeister! Foto: Fullwood

Zimmermann Martin war der Leiter des Bauteams, bestehend aus den Bauherren, ein paar guten Freunden und dem Vater von Susanne Grommes. Mit der Vorfertigungstechnik und der handwerklich erfahrenen Crew schritt die Richtmeistermontage rasch voran. Nur das Wetter wollte nicht recht mitspielen.

  • Das Windrispenband stabilisiert den Dachstuhl gegen Querkräfte. Foto: Fullwood
  • Danach bringt Dominik Grommes mit der Nagelpistole die Dachschalung an. Foto: Fullwood
  • Auf der Dachschalung wird die Dachpappe ausgerollt, zugeschnitten ... Foro: Fullwood
  • ... und mit Konterlatten befestigt. Foto Fullwood
  • Fertig: das Dach ist verschalt, die Dachdecker können starten. Foto: Fullwood
  • Susanne Grommes und ihr Vater widmen sich derweil dem Carport. Foto: Fullwood

Beim Innenausbau ihres Holzhaus wollten die jungen Leute ebenfalls selbst anpacken. Dank eines befreundeten Schreiners waren die Innenwände schnell aufgestellt und der Ausbau schreitet rasch voran.

"Wir möchten vor Weihnachten einziehen", wünschen sich die Bauherren zuversichtlich.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Hier geht's zurück zur Startseite.

News Neubau