Steine- und Pflasterverlegen – leicht gemacht mit Sakret

Pflastersteine oder Betonpflastersteine lassen sich leicht selber verlegen. Wir zeigen, wie's geht. 

Mit Bodenbelägen aus Beton, Naturstein oder Keramik schafft man schöne Räume auf Balkonen und Terrassen und sorgt für stabile und funktionale Wege und Freiflächen. Und so geht man am besten vor.

Vor der ►Verlegung von Pflastersteinen sollte man die Belastung der Flächen, ob wasserdurchlässig oder wasserundurchlässig, die Art der Fugen und das Material festlegen, ob Beton, Naturstein oder Keramik. So sind z.B. Betonpflastersteine echte Allrounder: Vielseitig einsetzbar, preiswert und für alle Nutzungsklassen geeignet.

SAKRET Profi-Tipp: Die Werkzeug-Checkliste

Und das braucht man für das Verlegen von Betonpflastersteinen

  • Quirl
  • Maurerkelle
  • Kokosbesen
  • Wasserwaage
  • Richtschnur
  • Bohrmaschine
  • Gummihammer
  • Gummischieber
  • Schwamm

Pflastersteine verlegen: Anleitung in 4 Schritten

Die Profi-Heimwerker-Tipps zum perfekten Verlegen von Pflastersteinen.

  1. Bettungsmörtel: Auf die verdichtete Tragschicht eine ca. 5 cm dicke Schicht von ­­►SAKRET Bettungsmörtel-Bindemittel auftragen und mit einer Setzlatte planeben abziehen.
  2. Kontaktschlämme auftragen und die Steine verlegen: Nun taucht man die Unterseite der Steine in die ►SAKRET Kontaktschlämme ein und setzt die Steine sofort in den Bettungsmörtel (Frisch in Frisch). Die Pflastersteine mit einem Gummihammer einklopfen. Zur gleichmäßigen Ausrichtung kann man eine Schnur als Richtmaß verwenden. Die Steine zum Wetterschutz abdecken und ca. 5 bis 7 Tage nicht betreten.
  3. Fugenmörtel: 
    • Bei wasserdurchlässiger Fläche: Die Fugen vorher gründlich nässen. ►SAKRET Pflasterfuge Fix auftragen und mit Gummischieber in die Fugen einarbeiten.
    • Bei wasserundurchlässiger Fläche: Die Fugen vorher gründlich nässen. Dann den Fugenmörtel/Fugensand auf die Fläche auftragen und einkehren. Anschließend erneut Sand verteilen, der zum Schluss mit Wasser benetzt wird.
  4. Fläche reinigen:
    • Bei wasserdurchlässiger Fläche mit Pflasterfuge Fix: Nach dem letzten Schritt ca. 10 Minuten warten und dann die Fläche mit einem Besen abfegen. 
    • Bei wasserundurchlässiger Fläche mit Fugensand Fix verfestigt sich die Fuge nach wenigen Minuten. Die Oberfläche dann vorsichtig abspülen, ohne dass die Fuge ausgespült wird.
    • In beiden Fällen: Die Oberfläche ca. 24 h vor Niederschlag, z. B. mit einer Folie schützen. 
    • Bei wasserundurchlässiger Fläche mit Steinfuge fix: Der Mörtel muss zunächst kurz ansteifen. Danach den Belag grob vorwaschen und mit einem feuchten Schwammbrett reinigen.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie bei SAKRET.

Der Projektplaner

Die praktische Hilfe von Profis ist der SAKRET Projektplaner, der alle Materialien zum Erstellen des Vorhabens plant. Mit Profi-Anleitung und Einkaufsliste mit den genau richtigen Material-Mengen. 

Video: Pflastersteine verlegen

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit SAKRET.

Meist geklickte Beiträge:

Hier geht's zurück zur Startseite

News Garten