Spezielle Anwendungen & Behandlungen

Haftung auf Nicht-Eisenmetallen

Auf Nicht-Eisenmetallen haftet Lack weniger gut als auf Eisenmetallen.

Bevor Sie also Zink, Aluminium, Messing, Kupfer oder feuerverzinkten Stahl mit HAMMERITE Metall-Schutzlack lackieren, müssen Sie die Fläche unbedingt mit HAMMERITE Metall- Reiniger vorbehandeln und anschließend HAMMERITE Spezial-Haftgrund auftragen.

Diese Vorbereitung zahlt sich aus, denn nur so erreichen Sie ein optimales Ergebnis beim Lackieren von Nicht-Eisenmetallen.

HAMMERITE Spezial-Haftgrund lässt sich innen wie außen anwenden. Schon zwei Stunden nach dem Auftragen können Sie mit HAMMERITE Metall-Schutzlack oder einem anderen Lack weiterarbeiten.


Metallgestaltung im Antik-Look

Viele Menschen suchen nach neuen Gestaltungsmöglichkeiten, um ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf zu lassen. Der Trend hierbei geht eindeutig in die nostalgische Richtung – Rost-, Patinaund Antik-Look sind gefragter denn je. Hierfür gibt es HAMMERITE Metall-Dekolack.

Damit lassen sich besonders attraktive nostalgische Effekte in den Trend-Looks Patina- Grün und Antik-Braun verwirklichen. Zur Erreichung der optimalen Schutzwirkung sollten Eisen-Metalle mit HAMMERITE Rost-Blocker vorbehandelt werden.

Vor einer Anwendung auf Nicht-Eisenmetallen sollte HAMMERITE Spezial-Haftgrund aufgetragen werden. Interessante stilvolle Variationen erhält man je nach Anzahl der Sprühaufträge und auch durch die Veränderung des Sprühabstands. Der Patina-Effekt lässt sich sogar noch durch zusätzlichen Auftrag steigern.

Oft sind Antik-Elemente von filigraner Struktur. Mit HAMMERITE Metall-Dekolack in der Sprühdose werden auch diese schwer zugänglichen Stellen sicher und gleichmäßig lackiert.


Hitzebeständige Anstriche

Auch Heizkörper, Warmwasserleitungen oder Gegenstände, die häufig höheren Temperaturen ausgesetzt sind, brauchen eine gute Lackierung.

HAMMERITE Heizkörper-Lack wurde speziell für diese heißen Objekte entwickelt. Starke Temperaturschwankungen und Temperaturen bis 80 °C sind für diesen Lack kein Problem: Die weiße Farbe behält ihre Strahlkraft.

HAMMERITE Heizkörper-Lack ist im klassischen Farbton Weiß in den Varianten Seidenmatt und Glänzend erhältlich. Für besondere gestalterische Akzente empfiehlt sich der neue Aluminium-Effekt mit echten Aluminiumteilchen, der außergewöhnlich modern und elegant wirkt.

Zum Lackieren können Sie eine flusenfreie Farbwalze oder einen speziellen Heizkörperpinsel verwenden. Bei verwinkelten Heizkörpern hat sich HAMMERITE Heizkörper-Lack in der Spraydose bewährt.


Garagentore und verzinkte Gegenstände

Herkömmlicher Lack haftet kaum auf Zink. HAMMERITE Garagentor- Lack haftet dagegen perfekt.

Mit ihm können Sie auf Haftgrundierungen verzichten und direkt auf Zinkoberflächen arbeiten. Das ist besonders vorteilhaft, da Garagentore in vielen Fällen verzinkt sind und Sie somit einen Arbeitsgang einsparen.

Vor der Lackierung lose Altanstriche und kleinere Roststellen mit Spachtel und Drahtbürste entfernen. Schmutz, Staub und Fett mit HAMMERITE Metall-Reiniger beseitigen. Anschließend lackieren.

Seidenmatt

Erfahren Sie mehr zu speziellen Anwendungen und Behandlungen auf der HAMMERITE Homepage

Wünschen Sie zusätzliche Information über HAMMERITE-Produkte? Dann bestellen Sie hier die HAMMERITE Infomaterialien und Ratgeber zu Metallschutz und dem Metalmaster.

News Garten