Skip to main content

Mulchen

Das Mulchen stellt eine Alternative zum Düngen dar. Bei dieser Methode verhilft man dem Rasen zur „Selbsthilfe“.

Nach dem Rasenmähen fällt Schnittgut an. Anstatt es in die Mülltonne zu schmeißen, werden Sie das Schnittgut dazu, es auf dem Rasen zu verteilen und in diesen einzuarbeiten.

Um sich einen Arbeitsschritt zu ersparen, können Sie einen Rasenmäher mit Mulchfunktion benutzen. Bei solchen Rasenmähern entfällt das Entleeren des Auffangkorbs.

Denken Sie jetzt aber nicht, dass Sie bei Ihrem handelsüblichen Rasenmäher den Fangkorb einfach weglassen brauchen. Dies führt lediglich dazu, dass das Schnittgut auf dem Rasen liegen bleibt und einfach verrottet. Hingegen zerheckselt ein Mulchmäher das Schnittgut in mehreren Durchgängen und arbeitet es zugleich in den Boden ein. In den Boden eingearbeitet kann das Schnittgut ruhig verrotten, arbeitet es auf diese Weise doch als natürlicher Dünger.

News Garten

Acapulco Chairs an einem Pool

Für entspannte Sommertage: Wir verlosen einige Goodies für Garten und Terrasse.

Glasdach mit senkrechter Verschattung

Markisen mit senkrechter Verschattung schützen nicht nur vor Sonne.

Terrassendielen aus Bambus Verbundwerkstoff (BPC)

Terrassendielen aus BPC sind besonders pflegeleicht und langlebig.