Grillsaison ist Genießerzeit: Nicht nur in den warmen Monaten geht es heiß her: mit Hingabe wird in Deutschlands Gärten, Höfen, auf Terrassen und Balkonen gebrutzelt, gegrillt, geschmort und gebraten. Schön, wenn Gaumenschmaus und geselliges Miteinander durch schöne Grills stilvoll ergänzt wird.

Die folgenden Rubriken zeigen die Grillarten, Grillrezepte und Ideen für den Selbstbau

Der Wohnwert des eigenen Hauses kann durch eine optimal zur Architektur des Hauses passende...

Read more

Ein Wintergarten fällt unter "Anbau" und ist daher grundsätzlich bauantragpflichtig. Damit enden...

Read more

Fast jeder, der ein eigenes Grundstück besitzt, wird früher oder später in die Situation kommen, in...

Read more

Grillen, Grillrezepte und Gartengrill Bauanleitungen

 

 

Holzkohlegrill

Alle, die auf Grillen mit Holzkohle schwören, loben den einzigartigen Geschmack, den angeblich nur die Holzkohleglut hervorbringt. Im Fokus steht bei den Herstellern das Thema Hitzeschutz sowie ausgeklügelte Details für noch mehr Komfort beim Grillen und die Erweiterungen der Möglichkeiten für jeden Grillfan. Neben dem schonenden Grillen mit Deckel bieten zahlreiche innovative Features für das direkte und indirekte Grillverfahren eine viel versprechende Aussicht auf mehr Genuss. Weber, der Erfinder des Holzkohle-Kugelgrills, hat die neue Grillsaison 2010 sogar zum Holzkohle-Jahr erklärt.

Moderne Geräte ermöglichen eine perfekte Temperaturkontrolle, so dass sich das lästige Höhenverstellen der Grillroste erübrigt. Bei Weber erhalten alle Holzkohle-Modelle ab 2010 einen Messbecher für Briketts und stückige Holzkohle, der eine exakte Befeuerung und damit optimale Grillergebnisse ermöglicht. Ein fest in den Deckel integriertes Thermometer erlaubt eine sichere und genaue Temperaturkontrolle. Auch auf bruch- und wetterfeste Räder ist zu achten.

Grillen mit dem Gasgrill

Mit Amerika verbindet man zwar meist Western-Romantik und Lagerfeuer, bei Grillen setzen die waschechten Amerikaner aber mehrheitlich auf robuste Outdoor-Grills mit Gas befeuert. Alle Grillmaster, die auf eine saubere, bequeme und schnelle Grill-Leistung Wert legen, sind damit richtig ausgestattet. Am besten sollten hochpotente Edelstahl-Brenner den Grillrost so erwärmen, dass garantiert keine kalte Stelle übrig bleibt. Eine solide, gusseiserne Grillfläche muss so groß sein, so dass viel Grillgut Platz findet und kein Gast lange auf seinen kulinarischen Genuss warten muss. Nicht zu vergessen: Praktische Ablageflächen, die ausreichend Platz für Teller und Schüsseln bieten. Idealerweise sollte die Gasflasche hinter einer Verkleidung „verschwinden“. Ein Grill mit Rändern ist viel wendiger und deshalb überall dort unkompliziert im Einsatz, wo er gerade gebraucht wird. Grills aus Edelstahl können das ganze Jahr im Freien verbringen. Eingefleischte Outdoor-Griller werden dann das ein oder andere Mal auf ihn auch im Winter zurückkommen. Ein passender Deckel aus Edelstahl ermöglicht Geduldigen darüber hinaus indirektes Garen. Mit dem Backofen-Prinzip gelingt dann auch der Schokoladenkuchen.

Elektrogrill

Elektrogrills haben gegenüber Holzkohle- und Gasgrills den riesigen Vorteil, dass sie auch indoor betrieben werden können. Das dürfte alle interessieren, die vielleicht keine Terrasse oder keinen Balkon haben und trotzdem nicht auf das Grillvergnügen verzichten wollen. Außerdem muss kein Brennstoff besorgt werden, sondern lediglich der Stecker in die Steckdose gesteckt werden. Die Temperatur lässt sich auf einfache Art und Weise regeln. Bei vielen Modellen sorgen integrierte Wasserschalen, in die das Fett tropft dafür, dass weniger Gerüche entstehen.

Elektrogrills bei Amazon

Clatronic 262952 Barbeque Tischgrill BQ 2977..

Barbecue-Elektrogrill, Tischgerät, Grillrost, rechteckig,

Preis: EUR 19,99


Tefal GC702D Optigrill (2000 W, Standard-Modell,..

GC 702D, 6 voreingestellte Grillprogramme, Rezeptbuch - Exklusive Technologie:- Automatische Anpassung der Grilltemperatur und Grillzyklen je nach...

Preis: EUR 112,99


Mobiler Grill

Der mobile Notebook-Grill
Wer gerne am Flussufer, in Grünanlagen oder am Badesee grillt: mit dem faltbaren Notebook-Grill ist dies ganz unkompliziert möglich. Die kompakten Maße von 48,5 x 39,5 x 39,9 cm und das geringe Gewicht von 4,5 kg machen den Kleinsten der Outdoor-Profis von Grilltech zum perfekten Begleiter beim Outdoor-Cooking. Der integrierte Griff sorgt für Tragekomfort, das elegante Design für den nötigen Stil. An Ort und Stelle angekommen, heißt es dann nur noch: aufklappen, Seiten ausklappen, Rost auflegen, Holzkohle anzünden, losgrillen und Spaß haben. Auch der Notebook-Grill ist aus Edelstahl und gibt die richtige Hitze ab, damit alles schnell auf dem verchromten Rost gar wird. Nach getaner Arbeit nimmt der Notebook-Grill zusammengefaltet so gut wie keinen Platz für sich in Anspruch, wenn er auf seinen nächsten Einsatz wartet. Zu beziehen für 79,90 EUR unter www.kleinundmore.de

Rezept zum Grillen: Lachsmedailons

Mit Zitronengras gespickte Seeteufel- und Lachsmedaillons

Zutaten für 4 Portionen:
1 Schalotte
20 g Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
2 EL Sesamöl
4 EL Olivenöl
Saft und abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Limone
2 EL Ahornsirup
4 Stangen Zitronengras
4 Seeteufelmedaillons à 50 g
4 Lachsmedaillons à 50 g
2 reife Mango
2 reife Avocados
Koriander oder Kresse zum Bestreuen

Zubereitung:
Schalotten, Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chilischote der Länge nach halbieren und ebenfalls klein würfeln. Die beiden Ölsorten mit Limonensaft, abgeriebener Limonenschale und Ahornsirup verquirlen. Schalotten, Ingwer, Knoblauch und Chili zufügen und unterrühren.

Fischfilets waschen, trocken tupfen, in eine Schüssel geben und Marinade darüber verteilen. Fisch zugedeckt im Kühlschrank etwa 1–2 Stunden marinieren.

Zitronengras spitz zuschneiden. Löcher mit einem Messer oder Holzspieß vorbohren und jeweils ein Seeteufel- und Lachsmedaillons auf einen Zitronengrasspieß stecken.

Mango und Avocados schälen, Fruchtfleisch in Spalten schneiden und auf Tellern verteilen.

Fischspieße aus der Marinade nehmen, trocken tupfen mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem heißen Grill von beiden Seiten jeweils 4 - 6 Minuten direkt grillen. Dann auf den Mango- und Avocadospalten anrichten. Fisch, Mango und Avocado mit etwas Marinade beträufeln und mit Koriander oder Kresse bestreuen.

Vorbereitungszeit: 15 Min.
Grill: Weber Spirit E 320 Johann Lafer    
Grillmethode: direkt
Grillzeit: ca. 4–6 Minuten
Hilfsmittel: Holzspieße oder Messer

Rezept zum Grillen: Bunter Gemüseflammkuchen

Zutaten für 4 Flammkuchen :

20 g Hefe
300 g Mehl
1 Prise Salz
2 Karotten
1 grüne Zucchini
Je 3 dicke grüne und weiße Spargelstangen
2 rote Zwiebeln
Je 1 rote und gelbe Paprikaschote
250 g Crème fraîche
4 El scharfes Ajvar (Paprika-Püree)
150 g Maiskörner, aus der Dose
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
4-6 El Olivenöl zum Beträufeln

Zubereitung:
Hefe in 150 ml lauwarmes Wasser bröseln und glatt rühren. Mehl und eine Prise Salz zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen etwa 30 Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit das Gemüse schälen, putzen und in möglichst dünne Scheiben oder Streifen schneiden bzw. hobeln.
Den aufgegangenen Flammkuchenteig vierteln und auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. Teigböden gleichmäßig mit Crème fraîche  bestreichen, darauf jeweils etwas Ajvar streichen. Gemüsescheiben und –streifen sowie den Mais darauf verteilen. Flammkuchen kräftig mit Meersalz und Pfeffer würzen und mit Öl beträufeln. Mit einem großen Schieber je einen Flammkuchen auf den heißen Pizzastein geben und etwa 8 Minuten auf dem Grill indirekt grillen.

Vorbereitungszeit: 10 Min.
Grill: Weber One-Touch Premium Johann Lafer
Grillmethode: indirekt
Grillzeit: ca. 8–10 Minuten
Hilfsmittel: Weber Pizzastein rund

Rezept zum Grillen: Schokokuchen mit Mangoragout

Rezept für 6 Personen:

150 g Zartbitterschokolade, 75 g Butter, 3 Eier, 2 cl Rum, Prise Salz, 100 g Zucker, 100 g Mehl, 1 TL Backpulver

Schokolade mit der Butter über heißem Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen und die Eigelbe unter die Schoko-Butter-Mischung rühren, Rum zufügen und alles gut aufschlagen. Eiweiß mit Salz zu steifem Schnee schlagen, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee zusammen mit der Mehl-Backpulver-Mischung zu der Schoko-Masse geben und behutsam unterheben. Die Masse in eine gebutterte und mit Mehl ausgestäubte runde, tiefe Aluschale geben und diese für 35–40 Min. auf einem heißen Grill (geschlossener Grill) bei ca. 160 °C (niedrige Hitze) backen. Anschließend auskühlen lassen.

 

3 Mangos schälen und das Fruchtfleisch in Rauten schneiden. Das restliche Fruchtfleisch von Kern lösen und pürieren. Mit 2 EL Zucker, Saft und abgeriebener Schale von einer Zitrone, Mark einer Vanilleschote sowie einem EL lauwarmen Honig vermischen. Die Mangorauten zugegen und darin marinieren.


Den Kuchen mit Puderzucker oder Kakao bestäuben, in Stücke teilen und mit dem Mangoragout und Kokoseiscreme servieren.

 

Weitere Rezepte zum Grillen

Hier haben wir für Sie weitere, außergewöhnliche Grill-Rezepte gesammelt.

Das könnte Sie auch interessieren:

zu Gartengeräte

zum Thema Küchen

zum Thema Terrasse