Skip to main content

Doppelhaushälfte ist besser als Eigentumswohnung

Eine Doppelhaushälfte bietet mehr Platz und einen Garten. Daher verkaufte die Familie ihre Eigentumswohnung in der Stadt.

Raus aus der Wohnung, rein in die Doppelhaushälfte

Mehr Grün, mehr Stauraum, mehr Platz – das waren die Gründe für Jutta und Christian Hecht, sich nach vier Jahren in ihrer 4,5-Zimmer-Eigentumswohnung in der Stadt nach einem neuen Zuhause umzusehen.

Gefunden haben sie eine passende Doppelhaushälfte in einer neuen Ravensburger Wohnsiedlung, geplant vom Architekturbüro Ackermann und Raff aus Tübingen. 

Doppelhaus in kubischer Form

SchwörerHaus hat die Ausführungsplanung und Detailentwicklung für das Doppelhaus erbracht, sodass in Serie gebaut werden konnte. Sämtliche Häuser der Siedlung wurden von dem schwäbischen Fertighaushersteller in qualitativ hochwertiger Holztafelbauweise auf massiven Betonkellern erstellt.

In industrieller Vorfertigung entstanden KfW-Effizienzhäuser 55 unterschiedlicher Typologie in einheitlich moderner Architektursprache. Die Doppelhaushälfte zeichnet sich durch eine klare Kubatur aus.

Vorteil der Doppelhaushälfte: ein Garten

Die Familie genießt das Wohnen hier: die Nachbarschaft, das Miteinander mit den anderen Familien. Zum Lieblingsplatz der inzwischen fünfköpfigen Familie haben sich der Garten und die geschützte Terrasse entwickelt. Der Garten ist ein Familienprojekt. Dort wird gemeinsam gepflanzt, Gemüse angebaut und mit Liebe gestaltet. So etwas konnte die Eigentumswohnung nicht bieten. 

Gute Gesamtplanung der Doppelhaussiedlung

Die städtebauliche Planung des gesamten Geländes ist sehr gelungen. Auf der Straße begegnen sich die Bewohner und die Nachbarn zum Austausch, es gibt aber auch Bereiche, wo sie sich zurückziehen können. Der Carport wurde im Anschluss an die Straße positioniert, das eigentliche Grundstück ist zurückgesetzt.

Doppelhaushälfte bringt viel Platz für die Familie

Die Raumaufteilung der Doppelhaushälfte über drei Stockwerke ist gut durchdacht. Das Erdgeschoss dient als Treffpunkt für die Familie mit offener Küche und großzügigem Wohn- und Essbereich. Im ersten Stock befindet sich der Kindertrakt mit eigenem Bad.

Ganz oben im zweiten Obergeschoss haben die Eltern ihre eigene Zone mit Bad, in das eine Sauna integriert ist. Besonderes Highlight in der zweiten Etage: die sichtgeschützte Loggia.

Kleinere Grundfläche, dafür drei Ebenen

Wie viele andere Doppelhaushälften ist die Grundfläche geringer als bei einem frei stehenden Einfamilienhaus. Für üppig Platz für eine fünfköpfige Familie sorgen daher die drei Wohnebenen mit jeweils rund 50 Quadratmeter Wohnfläche. Auch im obersten Geschoss steht der Raumnutzung durch den hohen Kniestock nichts entgegen.

Wiederverkaufswert der Doppelhaushälfte

Große Fensterflächen sorgen für viel Tageslicht. Innen wurden wenige, gut aufeinander abgestimmte Materialien ausgewählt, wie zum Beispiel das Echtholzparkett aus Eiche. Es ist zeitlos und steigert den Wiederverkaufswert der Doppelhaushälfte. Doch daran denkt die junge Familie jetzt noch nicht – sie genießt einfach ihr neues Zuhause.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier geht's zurück zur Startseite.

Über bau-welt.de

Wer einen Hausbau plant oder einen Altbau saniert, hat in der Regel viele Fragen. bau-welt.de informiert Bauherren und Renovierer über alle wichtigen Themen und gibt hilfreiche Tipps. 

Mit unserem Haus-Konfigurator können Sie schnell und einfach nach Ihren persönlichen Suchkriterien nach neuen Häusern suchen, ob Massivhaus oder Fertighaus.

Über den CPZ-Verlag

Der City-Post Zeitschriftenverlag publiziert seit über 40 Jahren Zeitschriften für die Zielgruppe der privaten Bauherren und Modernisierer.

Zum Portfolio gehören u.a. die Zeitschriften Das Einfamilienhaus, Umbauen + Modernisieren und Unser Haus sowie zehn Sonderpublikationen. Erfahren Sie mehr über den CPZ-Verlag. Hier finden Sie unsere Mediadaten.