Skip to main content

KfW Förderung mit WeberHaus

Nur noch Effizienzhäuser 40 mit Nachhaltigkeitsklasse werden gefördert: KfW Förderung mit WeberHaus plus Aktionsvorteil spart Bauherren bis zu 50.000 Euro.

Attraktive Fördermöglichkeiten mit WeberHaus:

Der Klimawandel ist in aller Munde. Immer mehr Menschen fordern entschlossenes Handeln von der Politik und möchten auch selbst einen Teil zum Klimaschutz beitragen – ganz besonders beim Hausbau. 

Förderung und eco+ Konzept: Bauherren sparen bei WeberHaus jetzt 50.000 Euro

Für die KfW Förderung müssen Neubauten nicht nur energiesparend, sondern auch nachhaltig gebaut sein. Als Haushersteller, der seit über 60 Jahren für energieeffiziente und nachhaltige Häuser in Holzbauweise steht, sieht sich das Unternehmen in der Verantwortung, seinen Bauherren die KfW Förderung mit WeberHaus in Höhe von bis zu 16.000 Euro zu ermöglichen. Mit dem zeitlich befristeten eco+ Konzept von WeberHaus profitieren Bauherren von einem attraktiven Preis und den staatlichen Förderungen plus Zinsvorteil durch ein KfW-Darlehen. Somit kommt ein Aktionsvorteil von bis zu 50.000 Euro für WeberHaus-Bauherren zusammen. 

Insgesamt fünf vorgeplante Hausentwürfe stehen zur Auswahl. Was alle eint, sind eine hochwertige und umweltfreundliche Bauweise sowie der WeberHaus PlusEnergie-Standard. „Mit dem Konzept eco+ bieten wir den Kunden ein Zuhause mit QNG-Nachhaltigkeitszertifizierung an und ebnen mit unserem zeitgeistigen PlusEnergie-Konzept den Weg in Richtung Klimaneutralität und das alles bei einer Top-Grundausstattung“, so Wolfgang Weber, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei WeberHaus.

Staatliche Förderung und Preisvorteil bei WeberHaus

Die maximale KfW Förderung mit WeberHaus von 16.000 Euro für ein Effizienzhaus 40 NH-Klasse setzt sich wie folgt zusammen. Maximal 6.000 Euro als Tilgungszuschuss sowie jeweils maximal 5.000 Euro als Zuschüsse für Baubegleitung und Nachhaltigkeitszertifizierung.

Zusätzlich zur Förderung gibt es einen Zinsvorteil von bis zu 21.800 Euro durch ein KfW-Darlehen. WeberHaus gibt außerdem einen Aktionsvorteil in Höhe von maximal 12.500 Euro dazu. Somit profitieren WeberHaus-Bauherren von bis zu 50.000 Euro.

PlusEnergie-Haus, QNG-Siegel und Festpreisgarantie

Die Basis aller Weber-Häuser ist die Gebäudehülle ÖvoNatur Therm. Sie besteht größtenteils aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz und verfügt über hervorragende Dämmeigenschaften. In Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage, Batteriespeicher sowie Wärme- und Lüftungstechnik erhält man so ein PlusEnergie-Haus, mit dem man mehr Energie erzeugt, als für Heizung und Warmwasseraufbereitung gebraucht wird. Zusätzlich sind alle eco+ Häuser mit dem „Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude“ (QNG) zertifiziert. Das QNG ist Voraussetzung für die staatliche KfW Förderung mit WeberHaus. Somit profitieren Bauherren von niedrigen Energiekosten und nachhaltiger Holz-Bauweise bei einem attraktiven Aktionspreis inklusive 18-monatiger Festpreisgarantie

5 Hausentwürfe der eco+ Reihe

Die fünf Hausentwürfe aus der eco+ Reihe basieren auf der langjährigen Erfahrung von WeberHaus. Je nach Bedürfnis und Geschmack können Bauherren aus verschiedenen Hausgrößen, Raumaufteilungen und Architekturstilen wählen. Die Grundrisse der Einfamilienhäuser auf Bodenplatte sind so geplant, dass ausreichend Staufläche vorhanden ist. Zudem findet im Erdgeschoss entweder ein Abstellraum oder ein zusätzliches Zimmer für Homeoffice oder Gäste Platz.

Die Häuser haben eine Wohnfläche zwischen 130 und 160 Quadratmetern, die sich auf anderthalb oder zwei Vollgeschosse verteilen. Alle fünf Entwürfe sind im WeberHaus-Konfigurator hinterlegt und können im Rahmen der Richtlinien angepasst werden. Beispielsweise sind optional Anbauten wie Erker, Garage oder Pergola möglich. 

Zertifizierte Wohngesundheit

Neben dem Thema Nachhaltigkeit spielt auch das Thema Wohngesundheit eine zentrale Rolle beim Neubau. Der Fertighaushersteller WeberHaus setzt von der ökologischen Gebäudehülle ÖvoNatur Therm bis zum Innenausbau auf schadstoffarme Materialien wie Holz. Das fördert ein gesünderes Raumklima.

Zusätzlich sind die Häuser mit einer intelligenten Be- und Entlüftungsanlage ausgestattet. Die einströmende Luft wird so über Filtersysteme gereinigt. Drei unabhängige Institute haben WeberHaus für seine wohngesündere Häuser zertifiziert und führen regelmäßige Qualitätskontrollen durch. 

Dauerhaft niedrige Nebenkosten

Das "Home4Future" Grundpaket enthält Frischluft-Wärmetechnik, eine Photovoltaik-Anlage und einen Stromspeicher. Die Frischluft-Wärmetechnik ermöglicht Heizen, Kühlen und Lüften mit nur einem Gerät, während die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach Strom für das Haus produziert, der im Stromspeicher zwischengespeichert werden kann. Dadurch ist eine Nutzung des eigenen Stroms auch dann möglich, wenn keine Sonne scheint. 

"Damit machen sich unsere Bauherren unabhängiger von Energieversorgern und verringern gleichzeitig ihren CO2-Fußabdruck", sagt Klaus-Dieter Schwendemann. Darüber hinaus stattet WeberHaus seine Fertighäuser serienmäßig mit dem Smart Home System "WeberLogic 2.0" aus. Das bietet Komfort und hilft zusätzlich beim Energiesparen. 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit WeberHaus. 

Weitere Informationen rund um energieeffiziente Häuser von WeberHaus:

Hier geht's zurück zur Startseite

Über bau-welt.de

Wer einen Hausbau plant oder einen Altbau saniert, hat in der Regel viele Fragen. bau-welt.de informiert Bauherren und Renovierer über alle wichtigen Themen und gibt hilfreiche Tipps. 

Mit unserem Haus-Konfigurator können Sie schnell und einfach nach Ihren persönlichen Suchkriterien nach neuen Häusern suchen, ob Massivhaus oder Fertighaus.

Über den CPZ-Verlag

Der City-Post Zeitschriftenverlag publiziert seit über 40 Jahren Zeitschriften für die Zielgruppe der privaten Bauherren und Modernisierer.

Zum Portfolio gehören u.a. die Zeitschriften Das Einfamilienhaus, Umbauen + Modernisieren und Unser Haus sowie zehn Sonderpublikationen. Erfahren Sie mehr über den CPZ-Verlag. Hier finden Sie unsere Mediadaten.