Hocheffizienzpumpe: Sparen Sie Stromkosten

Viele Verbraucher wissen nicht, dass ihre Heizung der größte Stromfresser in ihrem Haushalt ist. Wenn Sie Besitzer einer alten und ungeregelten Heizungspumpe sind, dann verbrauchen Sie dadurch mehr Strom, als Ihre Waschmaschine oder Kühlschrank täglich, selbst wenn Sie gar nicht heizen. Denn sogar im Sommer verbraucht eine veraltete Heizungspumpe eine Menge Strom, was sich bei der Stromrechnung deutlich bemerkbar macht. Mit einer Hocheffizienzpumpe können Sie enorm Strom und Geld sparen.

Bei uns erfahren Sie alles über die stromsparende Hocheffizienzpumpe:

Welche Heizungspumpe haben Sie?

Die Heizungspumpe ist das Herzstück jeder Heizung. Sie ist dafür zuständig, dass die entstandene Wärme vom Kessel in den Heizungskreislauf, sprich die Heizkörper, fließt. In vielen Fällen wird diese Pumpe erst auffällig, wenn sie ausgetauscht werden muss. Doch ein früherer Austausch hätte bereits erhebliche Stromkosten gespart. Gerade bei den steigenden Energiepreisen beklagen sich viele Verbraucher über zu hohe Stromkosten. Vielleicht besitzen Sie noch eine alte Heizungspumpe, die als echter „Stromfresser“ zu bezeichnen ist? Gerade bei den Umwälzpumpen gibt es verschiedene Modelle, die einen erheblichen Stromverbrauch verursachen können. Es gibt vier verschiedenen Heizungspumpen:

Ungeregelte Heizungspumpe

Wenn Sie Besitzer einer ungeregelten Heizungspumpe sind, sollten Sie sich überlegen, diese gegen eine Hocheffizienzpumpe auszutauschen. Denn diese ungeregelte Heizungspumpe arbeitet unabhängig vom Wärmebedarf eines Hauses und das immer mit voller Leistung. Gerade in älteren Einfamilienhäusern mit kleinen Heizungsanlagen gehört diese Umwälzpumpe lange Zeit zum Standard. Man erkennt sie daran, dass nur eine Leistungsangabe aufgeführt ist.

Mehrstufige Umwälzpumpe

Mit einer mehrstufigen Heizungspumpe können Sie die Leistung per Hand auf unterschiedliche Stufen einstellen. Sollte eine solche Pumpe in Ihrem Haus eingebaut sein, dann stellen sie diese auf niedrigste Stufe und warten Sie ein paar Tage ab. Meistens merken Sie keinen Unterschied und der Stromverbrauch sinkt.

Elektronisch geregelte Heizungspumpe

Bei einer elektronisch geregelten Heizungspumpe wird die Drehzahl und damit die Leistungsaufnahme selbstständig und immer auf den gerade benötigten Wert reguliert. Das führt einem deutliche geringeren Stromverbrauch und somit zu reduzierten Kosten, da die Umwälzpumpe nur einen Bruchteil der Wassermenge umwälzen muss, als für die sie eigentlich ausgelegt ist.

Hocheffizienzpumpe

Eine moderne Umwälzpumpe ist die sogenannte Hocheffizienzpumpe. Diese Hocheffizienzpumpe ist nicht nur für die Heizung von Einfamilien- und Zweifamilienhäuser konzipiert, sondern auch für Trinkwarmwasser-Zirkulationen größerer Gebäude geeignet. Wenn Sie sich für einen Austausch einer alten Heizungspumpe entscheiden, können Sie bis zu 70 % des Stromverbrauchs sparen. Denn die Pumpe läuft nach einem ganz einfachen System: Sie läuft nur dann, wenn sie wirklich gebraucht wird. Sie zahlen also nur, was Sie wirklich benötigen. Auch an Tages- und Nachtzeiten, an denen wenig warmes Wasser benötigt wird, schaltet sich die Hocheffizienzpumpe ab und Sie sparen Strom. 

Hocheffizienzpumpe sorgt für Heizungsoptimierung

Bei einer Optimierung der Heizung wird der Profi auch die vorhandene Pumpe prüfen. Alte Systeme arbeiten oft mit einer überdimensionierten, ungeregelten Umwälzpumpe. Da sie das Heizwasser ständig mit gleichbleibend hoher Leistung durch die Rohre pumpen, zählen sie zu den größten Stromfressern im Haushalt. Sie können 100 bis 150 Euro an Stromkosten jährlich verursachen. Ein sparsamerer Betrieb ist mit einer mehrstufigen Pumpe möglich, die manuell auf niedrigere Leis­tungsstufen einstellbar ist. Stand der Technik sind jedoch die elektronisch geregelte Pumpe, die ihre Leistungsaufnahme automatisch auf die benötigte, von der Regelung vorgegebene Fördermenge einstellt. Sie verbraucht bis zu 90 Prozent weniger Strom als ein Uralt-Modell und haben sich meist bereits nach zwei bis drei Jahren amortisiert. Das BAFA macht einige seiner Förderleistungen für Heizungen vom Einbau einer modernen Hocheffizienzpumpe abhängig.

 

Förderung und Kosten der Hocheffizienzpumpe

Die KfW gibt immer wieder Zuschüsse, um das Programm "Energieffizient sanieren" zu unterstützen. Mit bis zu 30 Prozent bezuschusst das BAFA den Austausch einer mindestens zwei Jahre alte Pumpe durch durch eine neue Umwälzpumpe. Auch bei der
Optimierung der Heizung durch den hydraulischen Abgleich und beim Austausch veralteter Regelungstechnik, also zum Beispiel der Thermostatventile, winkt dem Hausbesitzer eine Kostenerstattung von 30 Prozent. Energiesparende Technologien, wie moderne Pufferspeicher oder Strangventile, sowie intelligente Regelungen und die optimale Einstellung des Heizkessels werden zu gleichen Bedingungen gefördert. Interessierte Hauseigentümer können sich vor Beginn der Maßnahme auf den Internetseiten des Bundesamts (www.bafa.de) registrieren lassen. Denn die Gesamtkosten für einen Austausch der Pumpe belaufen sich inklusive Montage und Materialien auf etwa 300 bis 400 Euro. Jedoch lohnt sich die Investition bereits in wenigen Jahren, da Sie erhebliche Stromkosten für die Heizung durch die neue Umwälzpumpe sparen. 

Heizungspumpen bei Amazon kaufen

Hocheffiziente Heizungspumpe / Umwälzpumpe EP..

Hocheffiziente Heizungspumpe / Umwälzpumpe HSTEP 25-6 180 mit 2 Verschraubungen, Dichtungen und Isolierung + Adapter samt Englischer und Deutscher...

Preis: EUR 85,00

Umwälzpumpe/Heizungspumpe RS 25/6-180..

Eine Umwälzpumpe mit sehr hoher Qualität - Typ: 25 / 6-180 Einbaulänge: 180 mm Anschl (Außengewinde): 1,5 Zoll - 1,5" (G 1½ ") Nennmaß: DN 25 (R 1 ")...

Preis: EUR 49,99

News Heizung & Haustechnik