Heizkörper waren früher ein „notwendiges Übel“. Und so sahen sie auch aus. Heute nicht mehr: Neue Heizkörper wärmen nicht nur effizienter, sondern sind auch optisch eine Bereicherung.

Moderne Heizkörper

Die neue Generation der Heizkörper reagiert schnell und flexibel auf den
individuellen Wärmebedarf. Durch moderne Heizkörper wird eine angenehme Wärmeübergabe erreicht, ein wichtiges Kriterium für Behaglichkeit und Wohlbefinden des Menschen im Raum. Kurze Aufheizzeiten lassen sich vor allem in weniger frequentierten Räumen nutzen, wie z. B. im Bad. Rasch wird der Raum gradgenau aufgeheizt – eine effiziente Lösung für den Wärmebedarf und die Energieeinsparung. Weitere Möglichkeit: Mit einem Elektro-Heizkörper, der sowohl rein elektrisch als auch in Kombination mit der Zentralheizung betrieben werden kann, hat man zu jeder Zeit das passende Heizsystem.

Ein neuer Heizkörper, richtig positioniert und ausgerichtet, erreicht bereits eine Ersparnis von bis zu 15 %. Die Technik der Zukunft setzt auf Thermostatventile, die sich gradgenau regulieren lassen und Heizungsanlagen, die vom Wohnraum aus gesteuert werden können beziehungsweise programmierbare Raumtemperatur-Regelungen.

Designheizkörper mit viel Funktion

Natürlich soll uns der Heizkörper vor allem Wärme schenken. Ganz nebenbei kann das Multitalent aber noch einiges mehr – als Spiegel fungieren, als Handtuchtrockner, er kann Räume abteilen, mit Knöpfen, Leisten und Ablagen zum Beispiel in der Diele den Hausschlüssel bereithalten oder im Bad die Ohrringe aufbewahren. Oder aber einem weiteren Zweck dienen: der Raumgestaltung. Vorbei sind die Zeiten klobiger Klötze. Da blitzen Oberflächen im Edelstahl-Look, es schimmern Chrom und eloxiertes Aluminium, die Farben passen sich jedem Einrichtungsstil an. Querrohre biegen sich in sanften Wellen, winden sich in zierlichen Schlangenlinien, sind asymmetrisch angeordnet oder hinter puristischen Flächen versteckt, teilen den Raum oder schmücken die Wand, seit Neuestem auch in Metallic-Farben, die aufregend im Licht changieren.

Der beste Standort für den Heizkörper

Jeder Heizkörper liefert sowohl Strahlungswärme als auch warme Luft, die so genannte Konvektion – je nach Konstruktion in unterschiedlichem Verhältnis. Strahlungswärme wirkt direkt auf den Körper und wird als angenehmer empfunden. Wie angenehm, weiß jeder, der schon einmal vor einem Kachelofen saß. Konvektion ist dafür die schnellere Wärme, wichtig, wenn die Bewohner in der Regel viel außer Haus sind.

Selbst in einem entsprechend den Vorgaben der Energie-Einspar-Verordnung (EnEV) errichteten Neubau mit seiner luftdichten und gegen Wärmeverluste gedämmten Außenhülle gilt nach wie vor, dass Heizkörper an den Außenwänden stehen sollten. Möglichst am oder sogar unter dem Fenster, auf dessen voller Breite. So gleichen sie Kältestrahlung der Fensterfläche aus und kalte Fallluft: Luft, die sich an der Glasscheibe abgekühlt hat und nun zurück in den Raum strömt.

Heizkörper-Varianten

Abhängig von der Bauart bietet jeder Heizkörpertyp Strahlungs- und Konvektionswärme in unterschiedlichen Anteilen. Hat er viel Oberfläche in Form von Lamellen oder Konvektionsblechen, an der die Kaltluft vorbeistreichen und sich erwärmen kann, wird es vor allem Konvektion sein, warme  Luft, ist er dagegen eher schwer (aus Stahl oder Gusseisen), einfacher in der Form und noch dazu groß, wird er viel Strahlungswärme abgeben. Ein Heizkörper mit hohem Strahlungsanteil sollte von den meisten Stellen des Zimmers aus sichtbar sein. Konvektoren dagegen können kompakter ausfallen und eventuell in Nischen oder Raumecken untergebracht werden.

Heizkörper berechnen

Bei der Planung sollte auf jeden Fall ein Fachmann beraten. Er ermittelt die benötigten Leistungsdaten und Größen und kennt gleichzeitig die aktuellen Modelle, klärt bei einer Renovierung die Abschlussabstände und tauscht alles fachgerecht aus.

Neue Heizanlage, alter Heizkörper?

Ein neuer Brennwertkessel bedeutet nicht zwangsläufig das Aus für die alten Radiatoren. Allerdings bieten bereits kostengünstige Plattenheizkörper einen deutlich angenehmeren Anblick. Teurere Stahlrohr-Radiatoren oder stilvolle Heizwände können sogar gestalterische Akzente im Raum setzen und z. B. als Handtuchwärmer einen Zusatznutzen erfüllen. Das Wichtigste aber: Moderne Heizkörper sind perfekt auf die heutigen Heizsysteme mit ihren niedrigeren Heizwassertemperaturen abgestimmt. Um mit diesem Temperaturniveau auch an kalten Tagen thermische Behaglichkeit in den Räumen zu schaffen, sind die größeren Wärmeabgabeflächen von Niedertemperatur-Heizkörpern vorteilhaft. Sie übertragen die Wärme je nach Bauart zu einem hohen Anteil (ca. 30 bis 70 Prozent) als Infrarot-Strahlung – wie ein Kachelofen.

Konvektion und Strahlung

Wärmestrahlung empfinden wir als besonders behaglich. Je glatter und größer die zum Raum gerichtete Oberfläche des Heizkörpers und je schmaler der Korpus, desto höher wird sein Strahlungsanteil sein. Je tiefer er hingegen gebaut ist, je mehr Lamellen und Konvektionsbleche er aufweist, desto mehr Wärme gibt er durch Konvektion ab. Bei dieser Art der Wärmeabgabe wird die am Heizkörper vorbeiströmende Raumluft erwärmt. Konvektoren sind leistungsstark und schnell wie ein Heizlüfter. Immer häufiger werden speziell für Altbauten Austauschkonvektoren in Verbindung mit Wärmepumpensystemen angeboten, weil sie bei niedrigen Vorlauftemperaturen mehr Wärme in den Raum bringen als herkömmliche Heizkörper gleicher Größe.

Heizungsaustausch mit Fachmann

Die Basis eines Heizkörper-Austausches bildet die Inspektion durch den Fachmann. Dieser überprüft die Regelungskomponenten, ermittelt die erforderlichen Leistungsdaten für die Heizkörper und kennt sich mit aktuellen Produkten aus, die infrage kommen.

Atmobild: Vasco

Designheizkörper bei Amazon kaufen

Mazda mazdksssm1000an Dual Kherr Designheizkörper..

Haartrockner, hat Trägheit - Leistung: 1000 W; Frontplatte 100% Naturstein Lebenslange Herstellergarantie - an der Wand montiert Thermostat...

Preis: EUR 353,76

Design Paneelheizkörper Heizkörper Badheizkörper..

Design Paneelheizkörper Heizkörper Badheizkörper mit MittelanschlussPaneelheizkörper sind vor allem bei kleineren Bädern eine optimale Lösung. Anders...

Preis: EUR 89,00

News Heizung & Haustechnik