Umweltfreundliche Holzheizung

Ein knisterndes Holzfeuer ist mehr als ein romantisches Erlebnis. Doch nur bei richtiger Anwendung bleibt die Holzheizung umweltschonend.

Holzscheite & Pellets

Traditionell dienen Scheitholz und Briketts als Brennstoff. Daneben finden sich vielfach Pellets, zu kleinen Stäbchen verpresstes Holzmehl. Wer sich alle Optionen offen halten möchte, kann mit Kombiöfen sowohl Stückholz als auch Pellets verfeuern.

Für eine schadstoffarme Verbrennung sorgt eine ausgefeilte Technik. Eine elektronische Steuerung der Zuluft, die zusätzlich eingebaut werden kann, stellt selbsttätig die richtige Luftmenge ein und garantiert so optimale Heizwerte. Man stellt dazu am Ofen den Temperaturwunsch ein, Sensoren messen die Zimmertemperatur, mit der Luftzufuhr wird die Verbrennung verstärkt oder gedämpft.

Sogar Kamineinsätze mit Fernbedienung oder Smart-Phone-Verbindung sind auf dem Markt. Feuerstellen, die mit Gas betrieben werden, lassen sich per Steuerung über Zeitschaltuhr und Raumthermostat genau einstellen. So bleiben keine Komfort-Wünsche offen.

Der Heizwert von Holz

Jeder weiß, „Wasser brennt nicht“, diese Erkenntnis gilt auch für nasses oder feuchtes Holz. Die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V. weist darauf hin, dass der Wassergehalt des Holzes den Heizwert beeinflusst und damit unmittelbar den Nutzungsgrad einer Holzheizung.

Unter Heizwert versteht man die bei der Verbrennung von 1kg Holz freigesetzte Wärmemenge, gemessen in kWh/kg. Je höher der Wassergehalt im Holz ist, desto geringer ist der Heizwert! Das bedeutet Verlust wertvoller Wärmeenergie, Gefahr der aggressiven Kondenswasserbildung im Schornstein und Mehrverbrauch an Brennholz.

Allerdings verliert Holz beim Trocknen an Volumen. Berücksichtigt man das nicht, überschätzt man den Heizwert einer bestimmten Volumeneinheit. Lagert man jedoch waldfrisch eingekauftes Holz, wird es zwar trockener und der Heizwert steigt, aber gleichzeitig schrumpft es, so dass man am Ende weniger Volumen hat als am Anfang und damit wieder weniger verfügbare Energie.

Wer die Holzfeuchte kontrollieren und genau messen möchte, der kann sich einen Feuchtigkeitsmesser für Holz kaufen. Neben der Feuchte spielt untergeordnet auch die Holzart eine Rolle. Bei den Laubbäumen haben Buche, Eiche und Robinie den höchsten Heizwert, Pappel, Weide und Erle den geringsten. Von den Nadelhölzern liefern Lärche und Kiefer mehr Energie als Fichte und Tanne.

Fehlerquelle Betreiber

Richtig ist, dass eine Holzheizung CO2-neutral ist, die frei werdende Menge an Kohlendioxid würde beim Verroten des Baumes ebenfalls in die Atmosphäre gelangen. Doch haben sich viele Kaminöfen, auch mehrere Modelle, als Schadstoffquellen entpuppt, die unter anderem hochgiftiges Kohlenmonoxid (CO) und die krebserregenden polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) abgeben, in besorgniserregendem Maße aber vor allem Feinstaub.

Holzfeuerungen belasten die Luft euopaweit stärker mit Feinstaub als der Straßenverkehr, so die DUH, die Deutsche Umwelthilfe. Ursache sind häufig Bedienungsfehler. Es wird etwa zu feuchtes, manchmal sogar mit Farb- und Lackresten belastetes Holz verwendet.

Oder aber der Ofen wird vom Nutzer durch Drosselung der Luftzufuhr heruntergeregelt, bevor die vollständige Verbrennung überhaupt beginnen kann. Die Folgen sind Rauchentwicklung und entsprechend hoher Schadstoffausstoß.

Besser vollautomatisch

Theoretisch könnte ein Kaminofen mit Wasserführung und Anschluss an einen Heizungspufferspeicher das ganze Haus mit Warmwasser und Raumwärme versorgen. Nur gibt es da einen, nein zwei Haken:

  • Die Abwärme ist im gut gedämmten Neubau sogar im Winter oftmals zu viel, während im Sommer der Warmwasserbedarf weiter besteht.
  • Jemand muss sich um die Holzheizung kümmern.

Anders im Fall eines Pelletkessels, für Keller oder Technikraum. Holzpellets bestehen aus gepressten Sägespänen, sind genormt, pillengroß, Feuchte- und Schadstoffgehalt werden überwacht. Die Versorgung mit den Energiepillen und die Verbrennung laufen vollautomatisch, inklusive der Luftzufuhr durch ein Gebläse.

Pelletbrenner sind anerkanntermaßen effizienter als Stückholzfeuerungen und unterschreiten die Grenzwerte der BImSchV, der Bundes-Immissionsschutzverordnung deutlich. Weil ein Pelletkessel mit einem Pufferspeicher gekopppelt werden muss, der seine Überschüsse aufnimmt, ist es nur folgerichtig, zusätzlich eine Solarwärme-Anlage aufs Dach zu setzen. Ihre Kollektoren füllen den Speicher im Sommer, die Warmwasserbereitung erfolgt dann weitgehend durch die Sonne.

  • Vollversorgung mit Unterstützung der Sonne: Kaminofen, Solarkollektoren und Brennwerttherme laden zusammen den Heizungspufferspeicher. Foto: Buderus
  • Kleiner Pelletkessel, der ins Smart-Home-System des Hauses eingebunden werden kann. Foto: ÖkoFen
  • Laut Hersteller muss der Nutzer lediglich zweimal im Jahr die Asche entsorgen. Foto: ÖkoFen

Betrieb mit Lüftungsanlagen

Entscheidet man sich dennoch für den Einzelofen, sollte es ein raumluftunabhängiger sein. Im Neubau mit luftdichter Haushülle kann bei raumluftabhängigem Betrieb der Sauerstoff knapp werden. Erzeugt außerdem die Lüftungsanlage einen Unterdruck, können giftige Rauchgase in den Raum gesogen werden.

Raumluftunabhängige Modelle sind an ein Luft-Abgas-System angeschlossen, über das sie sowohl ihre Verbrennungsluft von draußen bekommen als auch ihre Abgase loswerden.

Der Scheitholz-Kaminofen sollte klein ausfallen (ca. 2 bis 3 kW), denn nur so kann man ihn unter Volllast betreiben, dem einzig sauberen, effizienten Betriebsmodus. Er wird nicht von ungefähr von Heizungsprofis gelegentlich "Spaßofen" genannt. Wie viel man sicher aber leisten kann und will, sollte man als Bauherr im Vorfeld mit seinem Energieberater durchsprechen.

Weitere Themen

Hier geht's zurück zur Startseite.

Holz zum Heizen bei Amazon kaufen:

120 kg Brennholz Kaminholz Feuerholz reine Buche..

10% - 12% Restfeuchte Scheitlänge 25 cm (+/- 3 cm) Nachhaltige Ressourcen stabile Kartons (4x 30kg Kartons) Saubere Holzscheite Deutsches...

Preis: EUR 67,99

30 Kg ofenfertiges luftgetrocknetes Buchen..

Sollten Sie auf der Suche nach Brennholz für gemütliche Abende vor dem heimischen Kamin sein, sind Sie hier richtig. Das Kaminholz vom Rollwaldhof...

Preis: EUR 21,90

News Heizung & Haustechnik