Skip to main content
Autogas als Alternative. Foto: Progas
Autogas als klimafreundliche Alternative. Foto: Progas

Autogas: Günstig fahren!

Autogas leistet einen wichtigen Beitrag für ein Erreichen der Klimaschutzziele im Verkehrssektor und findet immer mehr Akzeptanz bei Verbrauchern.

Die steuerliche Ermäßigung von Autogas bleibt laut Beschluss des Deutschen Bundestages bis Ende 2022 bestehen. Progas und der Deutsche Verband Flüssiggas begrüßen dies. „Wir freuen uns, dass unser Engagement der vergangenen Jahre Früchte trägt. Auf unterschiedlichen Ebenen der Politik hat unser Unternehmen immer wieder die Bedeutung dieses besonders umweltschonenden Kraftstoffs angesprochen und für mehr Unterstützung und Beachtung geworben. Autogas leistet einen wichtigen Beitrag für ein Erreichen der Klimaschutzziele im Verkehrssektor und findet zudem eine sehr hohe Akzeptanz seitens der Verbraucher“, sagt Christian Osthof, Marketingleiter von Progas. Das Dortmunder Unternehmen gehört mit 460 eigenen Tankstellen zu den führenden Autogasanbietern in Deutschland. Ursprünglich sollte die steuerliche Ermäßigung 2018 auslaufen. Jetzt wird sie bis 2022 fortgeführt, soll aber ab 2019 schrittweise – pro Jahr um rund drei Cent je Liter – verringert werden. Das preisgünstige Autogas verbrennt nahezu rückstandsfrei und ist ungiftig, der Ausstoß an CO2 liegt zehn Prozent unter dem von Benzin, und Schadstoffe wie SO2, Ruß sowie andere Partikel treten praktisch nicht auf.

News Heizung & Haustechnik

Fertighaus mit großen Fensterflächen bei Dämmerung

Sparen Sie Geld durch die Energie der Sonne.

smart wohnen in einem Einfamilienhaus von WeberHaus

Intelligente Haustechnik wird zum Must-have in Neubauten.

Smartes Thermostat an Heizkörper

Smartes Heizen reduziert die Energiekosten im Eigenheim.