Sicherheitsmaßnahmen an den Türen

Speziell bei Beutezügen in Mehrfamilienhäusern wählen Einbrecher den direkten Weg durch die Haustür. Einen soliden Schutz bieten Eingänge mit Mehrfachverriegelungen und Zylinderschloss. So sorgen bei Türen an der Bandseite Hintergreifhaken für Sicherheit, die Schlossseite hat mindestens drei Riegel, die ins fest verankerte Schließblech greifen und der Schutzbeschlag über dem Schloss verhindert das Herausziehen des Zylinders. Türblatt, Zarge, Schloss und Beschlag als Gesamtkonstruktion sind perfekt aufeinander abgestimmt.

Einbruchsichere Haustüren

Zusätzlichen Komfort versprechen Haustüren mit mechanisch-automatischer Mehrfachverriegelung wie „Doorsafe Tandeo“. Bei diesem Sicherheitskonzept genügt es, die Tür einfach zuzuziehen, denn sie verriegelt sich auch ohne Schlüssel von selbst. Das System besteht aus einem Hauptschloss und zwei extra Fallen. Sie sitzen am Kopf sowie am Fuß der Tür und schnappen beim Zuziehen in ihre Schließstücke. Zugleich fahren integrierte Bolzen automatisch aus und sichern die Tür wie vorgeschobene Riegel. Um sie von innen zu öffnen, reicht der gewohnte Druck auf den Türdrücker und die Fallen ziehen sich samt Automatikbolzen zurück.

Ein Zusatzschloss mit Sperrbügel leistet hierbei schon gute Dienste, Kasten- und Querriegelschlösser (auf gute Verankerung in der Wand achten) verhindern bei bereits geöffneter Tür das Eindringen.


Neben all der Hightech hat der gute alte Türspion immer noch seine Berechtigung, die Gegensprechanlage mit Außen-Kamera ist nur seine konsequente Weiterentwicklung.

Beide sind Teil des Anwesenheitsschutzes, den man gleichfalls nicht vernachlässigen sollte. Auch tagsüber wird eingebrochen, Trickbetrüger machen ihre Hausbesuche. Mittels Gegensprechanlagen und Videoüberwachung sehen und hören die Bewohner, wer draußen vor dem Tor steht.

Sicherheitsschlösser und Schutzbeschläge

Manche alten Wohnungstüren sind mit einem Fußtritt zu öffnen. Allein das Ersetzen des alten Einsteckschlosses durch ein neues Sicherheitsschloss nach DIN 18251 hilft da nicht. Zusätzlich ein stabileres Schließblech und Querriegelschlösser bringen schon mehr, Scharnierseiten-Sicherungen verhindern das Aufhebeln.

Ein Schließzylinder darf nicht herausragen und sollte einen „Ziehschutz“ besitzen, der Schutzbeschlag darf nicht von außen aufschraubbar sein (einbruchhemmende Schlösser nach DIN 18251, Widerstandsklasse 4 bis 5).

Wo allerdings das Türblatt zu schwach ist, sollte besser gleich eine neue Tür eingebaut werden, ab Widerstandsklasse 2 (nach DIN V ENV 1627). Blatt, Zarge, Schloss und Beschlag passen dann zusammen und halten stand.

Schlagpicking

Einbrecher nutzen ihre Chancen sofort und greifen dort zu, wo ihnen die Arbeit leicht gemacht wird. Beliebt sind Türen mit mechanischen Profilzylindern, bei denen das „Schlagpicking“ möglich ist. Dabei wird ein spezieller Schlüssel in den Schließzylinder eingeführt und das Schloss durch leichte Schläge geöffnet – die dazu nötigen Schlüssel kann man sogar schon über das Internet bestellen.

Schlüssellose Tür-Schloss-Elektronik

Die Tür-Schloss-Elektronik von Burgwächter schließt das Risiko „Schlagpicking“ aus. Bei dieser modernen Schlosslösung ersetzt man einfach den dafür anfälligen mechanischen Schließzylinder durch eine elektronische Version.

Die schlüssellose Tür-Schloss-Elektronik TSE löst neben dem gefürchteten „Schlagpicking“ ein zweites Sicherheitsproblem: verlorene, gestohlene oder kopierte Schlüssel, mit denen sich Einbrecher und Betrüger gewaltlos Zugang verschaffen können. Dabei hat das Einbruchopfer nämlich neben dem Schock oft noch den Schaden, da die Versicherung nicht zahlen muss. Auch wer die Tür beim Verlassen von Haus oder Wohnung nicht korrekt verschließt, gefährdet seinen Versicherungsanspruch.

Das TSE erleichtert das Abschließen: Mit dem Drehknauf sichert man die Tür jederzeit perfekt von innen und außen. Die einfache Montage macht den Wechsel von der Mechanik zum sicheren Elektronikkomfort leicht. Das TSE ist schnell montiert und passt auf jede Tür. Für die Anbringung der beiden kabellosen „TSEWireless“-Versionen benötigt man nicht einmal einen Bohrer.

Sicherheitsmerkmale an Türen

Hauseingangstüren an Einfamilienhäusern sind oft zu gut einsehbar, daher bevorzugen Einbrecher hier Fenstertüren von Balkon oder Terrasse oder Kellertüren. Wer nicht diekt mit Querriegelschlössern Sicherheit schafft, kann mit diesen Sicherheitsmerkmalen Kelleraußentüren solide absichern. 

ABUS Panzerriegel PR2600 weiß, 51381

Nach innen öffnende Haus- und Wohnungstüren sichert der Panzerriegel PR2600 von ABUS über die gesamte Türbreite. Sowohl Schloss- wie auch...

Preis: EUR 152,85

ABUS Tür-Panzerriegel PR1400, silber, 10254

Für die Sicherung von Türen über die gesamte Türbreite ist der Panzerriegel PR1400 von ABUS die ideale Wahl. Er ist geeignet für den Einsatz an nach...

Preis: EUR 135,79

ABUS Panzerriegel PR2700 für Haus- und..

ABUS Panzerriegel Schloss PR2700 W-Weiß 49090 - Für alle Türen aus Holz, Metall und Kunststoff-Bedienung von innen und außen mit einem Schlüssel -Geei...

Preis: EUR 259,95

Zurück zur Übersicht: Einbruchschutz

News Heizung & Haustechnik