Skip to main content

Solarstrom – wo und wann Du möchtest

Wer seinen Solarstrom nicht nur erzeugen, sondern auch selbst nutzen möchte, braucht einen leistungsfähigen und intelligenten Stromspeicher.

Den eigenen Solarstrom nutzen – immer und überall

Ein eigenes Haus steht für Unabhängigkeit und Sicherheit. Aber woher der Strom kommt, bestimmen andere, und die Strompreise steigen auch noch ständig.

Das geht auch anders! Die Sonne liefert mehr als genug Energie für das Haus, sie muss nur geerntet werden. Dafür gibt es Photovoltaik-Anlagen, mit denen Hausbesitzer sich selbst mit Solarstrom versorgen können. Da diese Solaranlagen in den letzten Jahren immer günstiger wurden, lohnt sich das auf jeden Fall.

Allerdings scheint die Sonne unregelmäßig. Zu bestimmten Jahres- und Tageszeiten produzieren Photovoltaik-Anlagen Strom im Überschuss, nachts oder im Winter fehlt es dann an Solarstrom.

Daher fließt ein großer Teil des selbst erzeugten Solarstroms ins Netz und verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Aber warum sollen Hausbesitzer eigentlich den selbst erzeugten Strom abgeben und teuren Strom zukaufen, wenn sie ihren Solarstrom viel lieber selbst verbrauchen möchten?

Strom erzeugen – nicht ohne meinen Stromspeicher!

Wer seinen Strom nicht nur erzeugen, sondern auch selbst nutzen möchte, braucht neben einer Photovoltaik-Anlage einen leistungsfähigen und intelligentenStromspeicher wie den SENEC.Home. Strom, der nicht unmittelbar selbst verbraucht werden kann, fließt in den Stromspeicher und steht dann zur Verfügung, wenn man ihn braucht.

Daher sollte sollten Hausbesitzer eine neue PV-Anlage am besten gar nicht mehr ohne Solarspeicher installiert werden. Und auch ältere Anlagen können nachgerüstet werden. 

Die in Deutschland produzierten Stromspeichersysteme des Leipziger Unternehmens SENEC zeichnen sich durch höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards ebenso aus wie durch die garantierte Langlebigkeit.

Als einziges Unternehmen der Branche garantiert SENEC 100 Prozent der verkauften Speicherkapazität in den ersten zehn Jahren.

Solarstrom nur im Sommer? Von wegen: Auch für den Winter gibt es eine Lösung. Mehr dazu auf der nächsten Seite.

Energie für das Leben

Auch für den Winter gibt es eine Lösung. Mit der SENEC.Cloud versorgen sich Hausbesitzer sogar komplett selbst mit dem eigenen Strom. Überschüssiger Strom wird auf ein Guthaben „eingezahlt“ und bei Bedarf „abgehoben“. So nehmen die Kunden die Sonnenenergie des Sommers in den Winter mit und werden wirklich unabhängig – von externen Stromversorgern ebenso wie von steigenden Stromrechnungen.

Solaranlage und Stromspeicher werden gemeinsam zur Energiequelle für das gesamte Leben, denn ihren Strom können die Menschen auch mitnehmen, wenn sie unterwegs sind. Mit der SENEC.Cloud To Go betanken Speicherbesitzer ihr Elektroauto unterwegs mit dem eigenen Strom, und das an zehntausenden von Ladesäulen.

Vor Ort stehen interessierten Bauherren mehr als 600 erfahrene und zertifizierte Installationsbetriebe als SENEC-Fachpartner mit Rat und Tat zur Seite. Mehr Informationen unter www.senec.com.

Dieser Beitrag enstand in Zusammenarbeit mit SENEC.

Meist geklickte Beiträge:

Hier geht`s zurück zur Startseite.

News Heizung & Haustechnik

Progas Gewinnspiel News

Wir verlosen mit Progas einen Zuschuss bis zu 10.000 Euro für Ihre neue Flüssiggas-Heizung.

Küche in weißer Optik mit schwarzen Heizkörper als Kontrast

Die neue Ventilgarnitur rundet den Heizkörper perfekt ab.

Flüssiggastank im Garten eines Einfamilienhauses

Nur die Hälfte der Deutschen kennt die Folgen des GEG auf die eigene Heizungsanlage.