Was tun bei einem Rohrbruch?

Einen hundertprozentigen Schutz vor Rohrbruch gibt es nicht. Jedoch können Folgeschäden begrenzt werden. So beugen Sie einem Rohrbruch vor und halten Schäden im Rahmen.

Rohrbruch verursacht hohen Kosten

Es ist das Horrorszenario eines jeden Immobilienbesitzers: Geplatzte Wasserrohre, durch die komplette Zimmer geflutet werden. Wände, Decken und Mobiliar tragen massiven Schaden davon. Auf die Betroffenen kommen immense Kosten zu. Darüber hinaus nehmen natürlich auch ideelle Werte Schaden und gehen verloren.

Über eine Milliarde Euro zahlen die deutschen Schadenversicherer pro Jahr für Leitungswasserschäden in der Wohngebäudeversicherung, so die Allianz. Rund drei Viertel des Aufwands lasse sich dabei auf einen Rohrbruch zurückführen.

Rund 3.000 Mal täglich treten in Deutschlands Wohngebäuden Schäden durch Wasser auf. In jedem fünften deutschen Ein- oder Mehrfamilienhaus kam es bereits zu einem Wasserrohrbruch. Insgesamt kommen Wasserschäden zehnmal häufiger vor als Brände.Sie ereilen Hausbesitzer vollkommen ohne Vorwarnung.

So beträgt laut Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Deutschland der jährliche Schadensaufwand bei Leitungswasserschäden rund 2,5 Milliarden Euro.

Rohrbruch Ursachen

Die Ursachen für Rohrbrüche sind simpel. Schuld sind Ablagerungen, Schmutz und Rost in den Leitungen. Bei älteren Gebäuden kann es jedoch auch zum Platzen von Rohren durch Frost kommen.

Das Wasser verlässt die Wasserwerke in einwandfreiem Zustand. Auf dem kilometerlangen Transportweg zu den Verbrauchern nimmt es jedoch verschiedene Partikel wie Rostteilchen und Sandkörner auf. Sie stammen meist von den Innenwänden der Rohre des öffentlichen Versorgungsnetzes.

Darüber hinaus kann Sand, Dichtungs- und Beschichtungsmaterial durch Reparaturen und Neuanschlüsse ins Leitungssystem und folglich auch in die Hausinstallation gelangen. Diese Fremdpartikel können sich an den Rohrleitungen im Haus niederlassen. Dadurch kann bereits nach wenigen Monaten eine Lochfraßkorrosion entstehen.

Als Lochfraßkorrosion bezeichnet man die Enstehung von kleinen Löchern in Wasserrohren. Diese führen zu Undichtigkeiten bis hin zum Rohrbruch.

Sie haben Wasser an der Decke entdeckt? Was Sie bei einem Rohrbruch tun müssen, lesen Sie auf der nächsten Seite.

News Heizung & Haustechnik