News Innenausbau

Badambiente: 2 mal 7,8 Quadratmeter

Auf den durchschnittlich 7,8 Quadratmetern, die einem deutschen Badezimmer zugestanden werden, muss keiner mit Mittelmaß leben. Dass auch auf wenig Platz komfortable Wohlfühlatmosphäre ent­stehen kann, beweisen diese beiden Kleinbäder.

Wer könnte dieser Einladung zum Schaumbad widerstehen: Material und Design der Wanne sind etwas Besonderes, dazu kommt der praktische Aspekt der vielen Abstellflächen. Die Wannenarmatur vervollständigt die individuelle Optik.

Das Duschvergnügen aus der riesigen Brause wird mit wenig Vordruck „zubereitet“, benötigt also verhältnismäßig wenig Wasser. Wunderbar duftende Aromatherapie, beruhigendes Farblicht, alles ganz einfach auch per Touchdisplay zu steuern: Dafür braucht man keine in sich geschlossene Dampfdusche – Wellness für die Sinne verbreitet sich im ganzen Bad.

Federleicht mit harmonisch runden Formen verzaubert das Ambiente am Waschplatz, allen voran der Spiegel mit kreisrundem LED-Lichtband. Sympathisch gerundete Armaturen und Accessoires schmücken den puristischen, sehr zierlichen Waschtisch. Letzterer stammt aus derselben individuellen Ideenschmiede wie die Badewanne.

Für Ordnung im „durchschnittlich großen Bad“ sorgt auch der Handtuchhalter, der einen glänzenden Akzent im Kontrast zu dem mattgrauen Natursteinmosaik an der Wand setzt.

Holzoptik im Bad ist ein starker Trend, hier wurde er in Form eines Natursteinmosaiks als Podestverkleidung und Bodenfliese verwirklicht.

Ausstattung

Wand- und Bodenfliese Serie Stone & Wood von Bärwolf | Wanne und Waschtisch Box mit Regalnische und Basic von Steinhaus | Armaturen und Accessoires: Serie Living mit Regen­himmel komplett mit Aromatherapie und Touchdisplay & Serie Kross von AquaConcept |  Spiegel TubLED Vario Single Rund 200 x 80 cm von Minetti

Variante 2:

Außergewöhnliche Wand- und Bodengestaltung und internationale Designideen einen sich zu einem Duschbad mit Charakter.

Harmonisches Zusammenspiel am Waschtisch: Die Armatur passt mit ihren komfortabel gerundeten Formen bestens zur ebenfalls nicht kantig auftretenden Keramik. Die pflegeleichte keramische Ablagefläche, der Waschtischunterbau und ein Hochschrank – Design aus Dänemark – bringen im „Durchschnittsbad“ alles unter, was eine ganze Familie benötigt.

Originalität hat nichts mit Größe zu tun: Absoluter Hingucker im durchschnittlich großen Bad ist ... – eine Lampe? Ein Duschkopf? Beides in einem, erdacht vom japanischen Designbüro Nendo. Aus dem Regenkranz des „Lampenschirms“ regnet ein Wasservorhang, das integrierte Ambientelicht taucht das gesamte Bad in atmosphärisches Lich

Hinter Glas befinden sich Dusche und WC. Der Schiebetürbeschlag bewegt die
8-mm-Sicherheitsglastüren, ohne auch nur das Geringste von der Technik zu zeigen – sie verschwindet komplett in der Laufschiene. Die bodengleich eingebaute Duschtasse gehört zu einem kompletten Produktsystem, das den dichten und sicheren Einbau gewährleistet. Natursteinmosaik an der Wand und Holzoptik am Boden – perfekt ist das absolut gar nicht durchschnittliche Bad.

Ausstattung

Wand- und Bodenfliese Serie Nature von Bärwolf | Armaturen und Accessoires: Axor LampShower designded by Nendo incl. Grundkörper und Thermostat, Axor Bouroullec Waschtischmischer, Wandhaken, Zahnputzbecher, Papierrollenhalter und WC-Bürstengarnitur von Hansgrohe SE | Waschplatz: Keramik und Badmöbel Calidris ohne Seitenschrank von Dansani | Duschfläche BFD1209-Safe von Atlantis System | Duschabtrennung Espacio Design von SANIKU

Fotos und Realisation: CASA, Münster

Weitere Themen

Gelangen Sie weiter zum nächsten Badambiente:

    Oder gelangen Sie zurück zur Übersicht: