Infrarotkabine für Zuhause

Eine Infrarotkabine, auch Infrarotsauna oder Wärmekabine genannt, hat einen großen Stellenwert im Saunabereich und ist durch ihre sehr niedrige Erwärmung und kreislaufschonende Wirkung besonders für ältere Menschen geeignet. In Fitnesscentern und Wellnesshotels ist diese entspannende Saunavariante bereits seit vielen Jahren ein fester Bestandteil. Doch wer einem hektischem und stressigem Alltag entgegenwirken möchte, der entscheidet sich für eine Infrarotkabine für Zuhause. 

 

Wir erklären Ihnen, was Sie wissen und beachten müssen:

Die Wirkung von Infrarotstrahlen

Die Wirkung von Infrarotstrahlen ist oft umstritten. Es herrschen regelrecht Mythen um diese Infrarotwärmekabine, die von Liebhabern als Wunderwaffe und von Gegnern als gefährlich bezeichnet wird. Fakt ist jedoch, dass Infrarotstrahlen gut für die Gesundheit sind, weil regelmäßiges Schwitzen in einer Wärmekabine den Stoffwechsel anregt und den Körper von Giftstoffen befreit. Infrarot ist eine Energiewärme, die in den Körper eindringt und für ein warmes und entspannendes Gefühl sorgt. Die ersten warmen Sonnenstrahlen nach einem kalten Winter haben den selben Effekt. Durch die Bestrahlung mit Infrarotlicht steigt die Körpertemperatur und es entsteht der sogenannte Fiebereffekt. Krankheitserreger werden zerstört, durch das Schwitzen kann der Körper sich von schädlichen Nahrungsmitteln, wie Nikotin und Alkohol befreien und man sorgt zudem für seine Gesundheit.

Der richtige Gebrauch einer Wärmekabine

In einer Infrarotkabine sorgen sogenannte Tiefenwärmestrahlen dafür, dass sich die Umgebungstemperatur nicht stark erhitzt, aber die Wärme auf der Haut so um die 50 Grad heiß sein kann. Wie vor jedem Saunabesuch sollten Sie gründlich mit Seife duschen gehen. Betreten Sie die Kabine danach bei Ihrer Aufwärmphase so um die 35 Grad, damit Ihr Körper schnell die gewünschte Temperatur erreicht. Nach ca. 15 Minuten können Sie dann den Lüftungsschieber betätigen und nach weiteren 15 Minuten sollten Sie dann die Kabine verlassen. Demnach sollte der Aufenthalt in einer Wärmekabine nicht länger als 30 Minuten dauern. Übertreiben Sie das Schwitzen am Anfang nicht, sondern fangen Sie langsam an. Zwischen den einzelnen Besuchen sollten Sie einen Tag Pause machen.

Gesundheitliche Vorteile

Studien und Erfahrungen von Menschen, die regelmäßig eine Infrarotkabine benutzen zeigen, dass der Gebrauch eine ganze Reihe von positiven und gesundheitlichen Vorteilen hat. Nicht nur das der Stoffwechsel angeregt, der Körper entgiftet und die Durchblutung verbessert wird, der regelmäßige Besuch kann auch zu Gewichtsreduktion führen und hilft dabei Rheuma, Arthritis, Schlafstörungen, Hautalterung, Entzündungen, Neurodermitis und vielen weiteren Krankheiten schneller zu heilen. Durch diese vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften, gehört eine Infarotkabine zu einer guten medizinischen Unterstützung.

Wärmekabine bei Amazon kaufen

Home Deluxe | Infrarotsauna | Redsun M |..

Die Redsun-Serie ist sowohl optisch, wie auch funktionell die perfekte Lösung für Ihre WellnessoaseUnsere Redsun M ist mit deutlichem Vorsprung...

Preis: EUR 1.099,00


Infrarotkabine Helsinki 150 Flächenstrahler &..

Helsinki 150 mit Flächenstrahlern & Hemlockholz Stellmaß: 150 x 150 x 190 cm - 2 Personen. Bitte berücksichtigen Sie bei der Wahl Ihrer Wunschkabine...

Preis: EUR 1.499,00


Hier gehts weiter zum Thema: Saunabau

Hier gehts zurück zum Hauptthema: Sauna

Hier gehts zurück zur Übersicht: Innenausbau

News Innenausbau