Saunabau: Planung und Montage der eigenen Heimsauna

Immer mehr Hersteller bieten komplette Saunabausätze an, die extrem flexibel sind und in jede kleinen Nische passen. Jedoch gibt es einige wichtige Punkte, die Sie unbedingt beachten sollten. Wer lange Freude an der eigenen Heimsauna haben möchte, benötigt einen geeigneten Raum, der zudem über eine ausreichende Belüftung verfügt. Auch die Kosten von Energieverbrauch und Betriebskosten schwanken je nach Modell.

Wir erklären Ihnen, was Sie wissen und beachten müssen:

Planung der Sauna

Es gibt keine baurechtlichen Vorschriften, wie und wo eine Sauna aufgebaut werden muss. Jedoch sollten Sie sich vorher genau überlegen, in welchem Raum die Sauna stehen soll. Ob Sie nun den Dachboden oder den Keller wählen ist Ihnen und Ihren Raumgegebenheiten überlassen. Der Raum muss nur über eine gute Belüftung verfügen, die auch ausreichend Frischluft ermöglicht. Ohne ein Fenster oder einen Mauerdurchbruch könnte das Schwitzwasser gravierende Schäden verursachen. In der Regel plant man einen Platz von ca. 1,5 m² pro Person ein. Dieser Platzbedarf wird von vielen Hersteller übernommen. In der Nähe der Sauna sollte Sie einen Wasseranschluss installieren, damit Sie nicht auf das Abkühlen verzichten müssen. Zumindestens sollte das Badezimmer in Reichweite sein. Beim Stromanschluss wird es schon ein wenig komplizierter. Sprechen Sie da mit Ihrem Elektrofachmann vor Ort und klären Sie ab, ob Sie einen sogenannten Drehstromanschluss benötigen. Nun fehlt nur noch der passende Bausatz und dann können Sie mit wenigen Materialien und ein bisschen handwerklichem Geschick, Ihre eigenen vier Wände in eine Wellness-Oase verzaubern.

Sauna bauen

Bevor Sie den ersten Schritt unternehmen, sollten Sie sich die Montageanleitung genau durchlesen und überprüfen ob die Materialien in dem Bausatz vollständig und unbeschadet sind. Haben Sie das kontrolliert, müssen Sie mit dem Aufbau des Grundgerüstes anfangen. Der komplette Grundrahmen wird zusammengesteckt und verschraubt. Der Fußboden wird mit Nivellierfüßen ausgerichtet und zum Schutz vor Feuchtigkeit mit Bodensockeln versehen. Nachdem der Boden fest zusammenmontiert ist, werden die Rückwände angebracht. Nun die Seitenteile im Rahmen fixieren und die Deckenpaneele montieren. Schließlich das Saunadach auflegen und mit Schrauben sichern. Im Lieferumfang sollte zudem die passende Beleuchtung, der Saunaofen, die Sitzbänke und eventuell ein Farblichtsystem enthalten sein. Diese Saunautensilien nach der Montageanleitung installieren und schließlich die kratzfesten Glasscheiben einbauen. Der Elekrofachmann sollte sich um den geeigneten Stromanschluss kümmern und dann können Sie den vollen Luxus einer eigenen Heimsauna genießen.

Kosten für einen Saunabausatz

In Zeiten, in denen Wellness ein festen Bestandteil für viele Menschen ist, reagieren die Hersteller mit einem großen Angebot von Saunabausätzen für den privaten Hausgebrauch. So findet man durchaus qualitative Modelle, die bereits unter 1000 Euro zu haben sind. Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Luxusmodelle, mit integrierter Farbtherapie, einem exklusiven Saunaofen und weiteren Extras, kosten ab 10 000 Euro aufwärts. So findet sich für fast jeden Geldbeutel das richtige Modell. Wer sich jedoch nicht traut, den Aufbau selbst in die Hand zu nehmen, der zahlt für die Montage und Lieferung zwischen 300 und 500 Euro. 

Sauna bei Amazon kaufen

Finnline I Das Sauna-Ei aus Speckstein I Kleiner..

DAS SAUNAEI Nachdem das Saunaei zwischen den Saunasteinen positioniert wurde kann es mit Aufgusswasser gefüllt werden. Je öfter es befüllt wird, umso...

Preis: EUR 13,95


https://www.amazon.de/SONDERANGEBOT-Mentholkristalle-Saunakristalle-Eiskristalle-Kristalle/dp/B0747W3X5H?psc=1&SubscriptionId=AKIAJXE7V3FJPERGKQWQ&tag=bauweltde-21&linkCode=sp1&camp=2025&creative=165953&creativeASIN=B0747W3X5H

Klicke jetzt auf den Einkaufswagen am Anfang der Seite, und genieße schon bald den entspannenden Duft des Menthols! Mentholkristalle - Sauna Kristalle...

Preis: EUR 19,95


Betriebskosten und Energieverbrauch einer Heimsauna

Viele Saunabesucher entscheiden sich gegen eine Heimsauna, weil Sie Angst vor zu hohen Kosten haben. Doch im Laufe der Jahre hat sich hinsichtlich der Betriebskosten einiges getan. Mit einem Strompreis von etwa 50 Cent, können Sie in einer vier-Personen-Sauna, bis zu einer Stunde das Saunaerlebnis genießen. Das ist weniger, als einige andere Elektrogeräte in Ihrem Haushalt verbrauchen. Voraussetzung ist jedoch, dass die Wärmedämmung stimmt und die komplette Heimsauna richtig montiert und installiert wurde.

Hier gehts zurück zum Hauptthema: Sauna

Hier gehts zurück zur Übersicht: Innenausbau

News Innenausbau