Fußbodenbeläge - welche eignen sich für welchen Raum?

Bodenbeläge gibt es in großer Auswahl mit verschiedenen Eigenschaften. Doch welcher Bodenbelag eignet sich für welchen Raum? Unser Überblick hilft.

Fußbodenbeläge für jeden Geschmack

Beim Einrichten einer Wohnung oder eines Hauses stellt sich nicht nur die Frage, welche Möbel es sein sollen, sondern auch, welche Fußböden für welchen Raum geeignet sind. Die jeweiligen wohnlichen Gegebenheiten spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Der folgende Ratgeber erläutert die verschiedenen Möglichkeiten, damit sich Verbraucher einen guten Überblick verschaffen können und wissen, wofür sich die diversen Bodenbeläge eignen.

Denn die Auswahl ist mittlerweile sehr groß:

  • Parkett
  • Laminat
  • Fliesen
  • PVC
  • Kork
  • Teppichboden

Bodenbeläge in vielfältiger Auswahl

Wer sich damit beschäftigt, welcher Bodenbelag für die Küche, das Wohn-, Schlaf- oder Kinderzimmer richtig ist, wird schnell merken, dass er die Qual der Wahl hat. Der Bodenbelag bildet die Grundlage in den eigenen vier Wänden. Er prägt das Erscheinungsbild und kann einen Raum maßgeblich beeinflussen.

Dabei gilt es nicht nur, den eigenen Stil zu berücksichtigen, sondern es gibt einiges mehr zu beachten.

  1. Nicht jeder Fußbodenbelag ist für jeden Raum geeignet. Manche sind sehr robust und gegenüber Feuchte unempfindlich, sodass sie sich für Nassräume eignen.
  2. Andere sorgen eher für Gemütlichkeit und sind beispielsweise für das Schlafzimmer ideal.

Bei Toom gibt es Bodenbeläge für jeden Geschmack. Der Baumarkt verhilft Heim- und Handwerkern mit seinem vielfältigen Sortiment in einer hochwertigen Qualität und zu günstigen Preisen die eigenen Ideen zu verwirklichen.

Welcher Bodenbelag eignet sich für welchen Raum?

Fliesen

Sie sind der ideale Fußbodenbelag für Bad und Küche. In diesen beiden Zimmern muss durch das Wasser mit Kalkflecken gerechnet werden. Sie sind auf dunklen Fliesen viel sichtbarer als auf hellen Fliesen. Dies sollte bei der Auswahl berücksichtigt werden. Bei Fliesen sollte zudem auf die Abriebklasse geachtet werden.

Vollkunststoffböden

Diese Fußbodenbeläge werden aus Vinyl gefertigt und sind wasserfest. Vollkunststoffbödensind einfach zu reinigen und kommen ebenfalls in Küche und Bad zum Einsatz.

Teppichböden

Mit der flauschigen Oberfläche eignen sie sich wunderbar für Kinder- und Schlafzimmer. Für die Küche ist der Bodenbelag unpassend.

Holzböden und Laminat

Beide Bodenbeläge passen gut in Wohnzimmer.
Böden aus Holz wirken besonders warm, gemütlich und beruhigend. Holz sorgt dank seiner hygroskopischen Wirkung zudem für ein angenehmes Raumklima. Das Material zieht Feuchtigkeit an und gibt sie wieder ab.

Hochwertige Laminatböden mit wasserfester Trägerplatte und Imprägnierschutz passen ebenso in die Küche. Laminat ist hinsichtlich der Optik und Haptik von Echtholzfußböden kaum noch zu unterscheiden. Es empfiehlt sich, eine hohe Nutzungsklasse zu wählen, damit der Boden gegenüber Abrieb und Kratzer beständig ist.

Parkett

Das robuste, pflegeleichte und umweltfreundliche Parkett eignet sich für nahezu jedes Zimmer. Es wird aus Echtholz hergestellt und bringt eine sehr angenehme und feuchtigkeitsregulierende Atmosphäre in den Raum. Dem Schlaf- und Wohnzimmer wird durch Parkett dank der natürlichen Holzoberfläche eine besondere Gemütlichkeit verliehen.

Korkboden

Ein Fußbodenbelag aus Kork punktet mit seinen fußwarmen und gelenkschonenden Eigenschaften.

Fazit

Dies sind die grundsätzlichen Empfehlungen hinsichtlich der verschiedenen Bodenbeläge. Natürlich können sie entsprechend des eigenen Geschmacks und Stils auch abgewandelt werden. Der Bodenbelag sollte sich jedoch für die vorherrschenden Gegebenheiten eignen.

Wer seine Wohnung oder sein Haus kreativ gestalten möchte, kann durch verschiedene Bodenbeläge in einem Raum eine besondere Note schaffen. Empfehlenswert ist ein möglichst einheitlicher Stil, statt in jedem Zimmer einen anderen Bodenbelag zu wählen. Dies wirkt gern einmal unruhig.

Weitere Themen:

Hier geht`s zurück zur Startseite.

News Innenausbau