Neues Vinyl Sortiment: Ein Boden der mehr kann

Das neue "CHECK-Komfort" Sortiment von Koczwara bietet moderne Vinylböden, die besonders weich und gelenkschonend sind. Wir stellen die neuen Böden vor. 

Ein perfektes Wohnumfeld für kleine und große Füße verspricht das im Ruhrgebiet ansässige Familienunternehmen Koczwara. Seit diesem Sommer bietet das „CHECKcomfort“-Sortiment einen Bodenbelag,der leiser, wärmer und gelenkschonender ist als z.B. Laminat oder andere Vinylböden.

Per Klicksystem lassen sich die Vinylböden einfach und schnell verlegen. Die Böden vereinen dabei die Stabilität eines Rigid-Bodens mit der Elastizität und dem Gehkomfort eines LVT-Bodens. Neben dem angenehmen Laufgefühl bietet der wohngesunde Vinylboden auch den Vorteil, dass er gegen Wämre und Feuchtigkeit unempfindlich ist – selbst in Wohnwintergärten, Küchen und Badezimmern kann der Boden deshalb problemlos verlegt werden.

Um empfindliche Kindergelenke  zu schonen, ist es empfehlenswert, vor allem Räume, die oft barfuß betreten werden, mit dem fußwarmen Vinylboden auszustatten. Ein weiterer Pluspunkt ist die Reduzierung von Gehgeräuschen – von der elastischen Oberfläche profitieren neben den Gelenken auch die Ohren der kleinen und großen Bewohner. Alle Kollektionen sind mit dem Label "TÜV PROFICERT-product Interior Premium" ausgezeichnet, um den Wohnraum schön und obendrein gesund zu gestalten.

Verlegung von CHECK-Böden

Die Klick-Systeme von CHECK ermöglichen die Verlegung von Vinylböden für jedermann. War es bis dato dem Fachmann vorbehalten, so können Sie nun ganz komfortabel und schnell selbst Hand anlegen. Die Verlegung von CHECK Click-Vinylböden erfolgt "schwimmend". Durch einfaches Einstecken und Herunterlegen der Planken werden die Dielen miteinander verriegelt.

Eine aufwändige und kostenintensive Verklebung ist daher nicht mehr notwendig. Wichtig hierbei ist, dass die Dielen längs zur Hauptlichtquelle und damit zum einfallenden Licht verlegt werden und ein Abstand von 5 bis 10 mm zur Wand eingehalten wird. Die Kürzung der jeweiligen Paneele erfolgt kinderleicht mithilfe eines Winkels und Teppichmessers, die anschließend über die Kante gebrochen wird.  

Durch das Auseinanderschieben der Dielen können die Paneele voneinander getrennt werden, so dass eine erneute Verlegung problemlos möglich ist. Die Verwendung einer Trittschalldämmung wird empfohlen, da diese bei sehr hoher Druckbeanspruchung das Verbindungssystem schützen kann.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Koczwara.

Meist geklickte Beiträge:

Hier geht's zurück zur Startseite

News Innenausbau