Vinylboden

Sie sehen aus wie Holz, Stein oder Fliesen – sind in Wahrheit aber aus Kunststoff. Aber mit dem alten PVC-Bodenbelag aus Omas Küche haben die neuen Designbeläge wenig gemeinsam.

Vinylbelag – der neue Designboden

Hinter der Abkürzung PVC steckt Polyvinylchlorid, ein harter, spröder Kunststoff, der durch die Zugabe von Weichmachern und Stabilisatoren formbar und weich wird. Im Handel heißen sie heute Designböden oder Vinylböden, weil der Bezeichnung PVC oder Kunststoff immer noch häufig ein verstaubtes Image anhaftet. Dabei ist ein PVC-Bodenbelag keineswegs ein billiger Ersatz für einen Teppichboden oder einen aus echten Hölzern. In verschiedenen Dekors gibt es die Kunststoffbeläge in allen Formen und Farben. Sie sind besonders zum Auslegen in Räumen geeignet, in denen andere Beläge zu schnell verunreinigt oder zerstört würden, etwa in Bad oder Küche. Der homogene PVC-Bodenbelag besteht aus einer oder mehreren Schichten mit gleicher Zusammensetzung und Farbe. Auch durchgehende Muster auf der gesamten Dicke des Belages sind möglich. Heterogene PVC-Bodenbeläge wiederum bestehen aus einer Nutzschicht und weiteren kompakten Schichten.

PVC-Bodenbeläge – elastisch und robust

PVC-Bodenbeläge gehören zur Gruppe der nicht textilen elastischen Bodenbeläge. Sie sind sehr leicht zu reinigen und zu pflegen, da sie eine glatte Oberfläche haben, sind wasserfest und resistent gegenüber Fett, Öl und auch gegenüber vielen Chemikalien. Als Fliesen werden sie gerne bei der Renovierung benutzt. Sie lassen sich auf anderen harten Böden als Untergrund verlegen. Für Nassbereiche wie Küche und Bad empfiehlt sich allerdings Rollenware, die auch noch dicht verschweißt oder verklebt werden sollte. Dann kann keine Feuchtigkeit unter den PVC-Bodenbelag dringen. In der Ausführung als Bodenfliesen müssen sie in solchen Räumen sehr sorgfältig verlegt und verklebt werden. Der sogenannte CV-Bodenbelag – eine Unterart des PVCs – ist durch den Schaumstoffanteil besonders elastisch. Dadurch ergibt sich ein hoher Komfort beim Gehen, und ebenso eine gute Trittschalldämmung. Er ist besonders für Kinderzimmer geeignet, da dort auf dem Boden gespielt wird. Ein CV-Bodenbelag in der Küche und im Essbereich hat ebenfalls Vorteile. Wenn einmal ein Glas oder eine Tasse auf den Boden fällt, bleibt es eventuell ganz – im Gegensatz zu einem Boden aus keramischen Fliesen, der zwar ebenso pflegeleicht und wasserfest ist, aber jedem Glas und jeder Tasse zu Sprüngen verhilft. Wer seinem CV-Bodenbelag eine höhere Beanspruchung beispielsweise im Flur zumuten möchte, sollte auf die entsprechende Beanspruchungsklasse achten. Hier nur auf den Preis zu achten, wäre am falschen Ende gespart.

Gute Eigenschaften des Vinylbelags

Der hochwertige, elastische Vinylboden verfügt über gute Nutzungseigenschaften, wie geringer Gehschall, Fußwärme sowie die Eignung für Feuchteräume, also Bad und Küche. Die Beläge gelten als außerordentlich hygienisch und für Allergiker geeignet. Der Vinylbelag lässt sich auch bei hoher Beanspruchung leicht pflegen. Geringe Aufbauhöhen ermöglichen eine problemlose Sanierung auch auf bereits vorhandenen Bodenbelägen. Eine natürliche Optik und fühlbare Oberflächenstrukturen sorgen für ein authentisches Holz- oder Stein-Design.

Vinylboden ohne Weichmacher

Ökologische Designbeläge werden als nachhaltige Produkte frei von Weichmachern und PVC angepriesen. Hochwertige Vinylböden unterliegen heute sehr hohen Auflagen (besonders in Deutschland) und beinhalten keine gesundheitsgefährdenden Weichmacher mehr.

Verlegearten von Designbelägen

Die Verlegung erfolgt in Platten oder Bahnen. Designbeläge werden sowohl verklebt als auch schwimmend verlegt (Klickmontage). Bei einer klebstofffreien Verlegung ist der Boden sofort begehbar. Wenn nur ein Teilbereich des Raums oder ein kleines Zimmer mit einem Vinylboden ausgelegt werden soll, gelingen die Verlegearbeiten am Einfachsten mit selbstklebenden PVC-Fliesen im Wunschdekor. Die Fliesen haben eine selbstklebende Rückseite und können auch von Laien im Handumdrehen auf dem Boden verlegt werden. Die flexiblen Fliesen eignen sich unter anderem als Bodenbelag für die offene Küche oder als hygienischer Fußboden für das Gäste-WC. Besonders hochwertig wirken parkettähnliche Verlegetechniken mit Planken, die jetzt auch in großzügigen XL-Formaten erhältlich sind.

Vinylboden bei Amazon kaufen

STILISTA Vinyl Laminat Dielen, 15 Dekors wählbar,..

Mit den Stilista Vinyl Dekor-Dielen gestalten Sie Ihren Fussboden ganz nach Ihren Wünschen, sie zeichnen sich insbesondere durch folgende Attribute...

Preis: EUR 149,99

Klebe Vinylboden Selbstklebend Holzoptik Eiche..

Der Vinylboden Vinstar Easy - zeitgemäßer Vinylboden in dunkelgrauen FarbnuancenWas ist das Besondere am selbstklebenden Vinylboden Schleswig?Mit...

Preis: EUR 50,10

PVC Bodenbelag Holzoptik | Dielenoptik Eiche weiß..

Musterverlauf und Farbgleichheit: Sollten Sie mehrere Teile des gleichen Fußbodens benötigen, die aneinander gelegt werden sollen, beachten Sie die...

Preis: EUR 207,20

Weitere Themen

Vielleicht interessieren Sie sich auch für:


Oder gelangen Sie zurück zur Übersicht:

News Innenausbau