Ein Haus als Instagram-Star

Vor den Toren Münchens machte Eva Herb den Traum vom Eigenheim wahr. Die Entstehung dokumentiert sie auf Instagram.

Baufritz-Haus als Internetstar

Mr. Rufus fühlt sich sichtlich pudelwohl. Seine Lieblingsstelle scheint der Platz neben dem Kamin zu sein. Der kleine Cockapoo ist der heimliche Star von Eva Herbs Instagram-Account. Hier gibt sie Einblicke in ihr Biohaus. Und über 33.000 Follower teilen die Begeisterung der jungen Bauherrin.

Auf der Social-Media-Plattform postet die 29-Jährige auf ihrem Profil dahoam.by.eva regelmäßig Fotos von ihrem Traumhaus. Zu sehen sind Fotos aus dem Innen- und Außenbereich. Küche, Wohnzimmer, Bad, Garten – und immer wieder Mr. Rufus. 

„Ursprünglich wollte ich nur für uns selbst den Hausbau dokumentieren und habe dafür meinen Instagram-Account genutzt“, erzählt Eva Herb. Die Resonanz war enorm, sodass aus der Nebenbeschäftigung ein leidenschaftliches Hobby wurde.  

Mit ihren Posts möchte sie anderen Hausherren Inspiration liefern. „Während unserer Hausplanung habe ich mir viele Anregungen im Internet geholt. Mit meinen Beiträgen auf Instagram möchte ich nun die Inspiration zurückgeben, die ich damals in den Blogs bekommen habe“, erklärt Eva Herb.

Modern Wohnen auf dem Land

Vor den Toren Münchens machte Eva Herb gemeinsam mit ihrem Mann den Traum vom Eigenheim wahr. Das Paar entschied sich für ein Biohaus von Baufritz. Bei einem Besuch der Musterhaussiedlung in Poing bei München stießen die Herbs auf den Ökohaus-Spezialisten. 

Die Planung des wohngesunden, zweigeschossigen Einfamilienhauses begann im Frühsommer 2015. Im Sommer 2016 wurde das Haus aufgestellt, im Dezember war das neue Domizil bereits bezugsfertig. Die Zwischenzeit nutzte das junge Ehepaar für intensive Recherchen rund um den Innenausbau. Das Resultat ist ein modernes, lichtdurchflutetes Haus auf dem Land.

Clevere Stauraumlösungen

Auf einen Keller hat das Paar aufgrund der problematischen Grundwassersituation in der Gegend verzichtet. „Den dadurch verlorenen Platz wollten wir mit gut durchdachten Stauraumlösungen in Erd- und Obergeschoss auffangen“, erklärt Eva Herb. Dafür stand den Bauherren ein Schreiner zur Seite, mit dessen Unterstützung viele clevere Einbauten für jede Menge Stauraum entstanden.

Der Fachmann fertigte auch das Möbelstück, das zum Herzstück des Hauses wurde: der große Esstisch ist aus dem Holz einer 500 Jahre alten Eiche. Vom Holztisch aus blickt Eva Herb auf den gläsernen Kamin. Die Feuerstelle dient im Erdgeschoss als Raumteiler – und wird nicht nur von Mr. Rufus geschätzt.

  • Das Holz für den Esstisch stammt von einer 500 Jahre alten Eiche. Foto: Baufritz
  • Hell und geräumig: die moderne Küche. Foto: Baufritz
  • Auch im Schlafzimmer achtete das junge Ehepaar Herb auf Details. Foto: Baufritz
  • Die Holzelemente werden auch im Bad fortgesetzt. Foto: Baufritz
  • Zusammen mit einem Schreiner entstanden im Haus viele clevere Einbauten für jede Menge Stauraum. Foto: Baufritz

Heimlicher Held

Auf Instagram dokumentiert die Medienkauffrau die einzelnen Schritte des Hausbaus – von der Planung und der Bemusterung über den Aushub und das Aufstellen des Fertighauses bis hin zum Innenausbau.

Die Follower stellen viele Fragen, die Eva Herb gerne beantwortet. Vor allem Informationen rund um die Einrichtung sowie die Erfahrungen mit dem Haushersteller sind gefragt. „Ich gebe mir sehr viel Mühe, hilfreiche Tipps zu geben.“ Nur über Preise und Persönliches spricht sie nicht.

Das Ehepaar ist glücklich im neuen Eigenheim. Und auch Mr. Rufus, der heimliche Star des Hauses, fühlt sich rundum wohl. Der kleine Hund hat mittlerweile sogar einen eigenen Instagram-Account.

  • Sogar der Rasenmähroboter im Garten hat ein kleines Holzhaus als Unterstand bekommen. Foto: Baufritz
  • Der Koch- und Essbereich geht fließend in das Wohnzimmer über. Foto: Baufritz
  • Charmanter Blickfang: der gläserne Kamin ist auch bei Haushund Mr. Rufus beliebt. Foto: Baufritz

Noch mehr Einblicke und Hintergrund-Infos rund um das wohngesunde Baufritz Haus gibt's in der kommenden Ausgabe von "Haus + Mensch". Die aktuelle Ausgabe ist hier erhältlich.

Folgt uns!

Wir sind natürlich auch auf sozialen Portalen präsent. Wer wissen möchte, wie es hinter den Kulissen der Redaktion zu- und hergeht – was wir auf Reportage-Terminen erleben und mit welchen Süßigkeiten man uns aus den Büros locken kann – folgt uns auf Facebook und Instagram. Wir freuen uns über Likes, Shares und Kommentare. Schreibt uns!

News Neubau