Smart wohnen: Home Entertainment in der Bahnhofshalle

Ein alter Bahnhof wird mithilfe modernster Technik in ein komfortables Smart Home verwandelt.

Hier treffen High-Tech und nostalgischer Charme aufeinander: Mithilfe moderner Technologie wurde aus einem alten Bahnhof ein smartes Zuhause mit jeglichem multimedialen Komfort – HiFi-Anlage, Heimkino und Smart Home Technik inklusive.

Früher warteten hier Reisende auf ihren nächsten Anschluss oder lösten ihre Fahrkarte, heute gibt es Home Entertainment erster Klasse. In Gräfentonna, nordwestlich von Erfurt in Thüringen gelegen, wurde ein altes Bahnhofsgebäude mit viel Liebe zum Detail modernisiert.

Der alte Bahnhof ist bereits über 130 Jahre alt und stand 20 davon leer. Die beiden Bauherren modernisierten den alten Landbahnhof zu einem Industrieloft. Das Paar fand die Immobilie auf der Seite der Deutschen Bahn.

Als Erstes musste die grundsätzliche Bausubstanz des Bahnhofs durch einen Experten festgestellt werden. Bei der Modernisierung legten die Bauherren großen Wert auf den Denkmalschutz und ein nachhaltiges Energiekonzept. Dank Pellet-Dämmung, einem neuen Dach und neuen Fenstern erreicht das Industrieloft im alten Bahnhof den KfW Standard Effizienzhaus-Denkmal.


Der großzügige Eingangsbereich wirkt einladend, modern und nostalgisch zugleich. Auf einer Gesamtwohnlfläche von rund 160m2können sich die beiden Hausbesitzer nach Herzenslust ausbreiten. Das großzügige Wohnzimmer mit Werkstatt/Büro ist im ehemaligen Güterschuppen des Bahnhofs untergebracht.

Des Weiteren finden sich in dem modernisierten Bahnhofsgebäude ein offener Koch- und Essbereich sowie ein Schlafzimmer. Abgerundet wird das einzigartige Haus durch ein Bad, ein Gäste-WC sowie das Heimkino.

Video: Bahnhof-Modernisierung

Im Video verraten die Bauherren, wie sie zu dem alten Bahnhof kamen.

Der nostalgisches Charme des imposanten Backsteinbaus wurde sowohl außen als auch innen beibehalten, kombiniert mit moderner Technologie – die nahezu unsichtbar integriert wurde. 

Einige Highlights aus dem Bestandsgebäude wurden in die neuen Wohnräume integriert. So zeigt im Eingangsbereich die alte Bahnhofsuhr den neuen Bewohnern die Uhrzeit an. Auch ein alter Fahrplan wurde an der Wand montiert.

Das großzügige Wohnzimmer überzeugt in einem modernen Retro-Look – Industrial Chic trifft hier auf Gemütlichkeit.

Das charmante Design und die moderne Technik wurden gekonnt miteinander kombiniert. Ein Highlight sind z.B. die smarten Retro-Lichtschalter, die im ganzen Bahnhof verbaut sind.

Zusammen mit klassischen Lampen, teilweise auf Putz verlegter Elektroinstallation sowie den einzelnen historischen Bahn-Utensilien, die das Paar eigenständig restauriertem, entstand so eine außergewöhnliche Atmosphäre.

Vor allem in Sachen Home Entertainment hat das einstige Bahnhofsgebäude einige besonderes Features zu bieten. Bei der modernen Smart-Home-Ausstattung stand den Besitzern das Team von HiFi Forum Baiersdorf zur Seite.

Im Untergeschoss ist heute ein exklusives Heimkino mit vier bequemen Kinosesseln untergebracht.

Die Leinwand vom Typ "Stewart Wallscreen Deluxe" mit GrayHawk G4-Tuch MicroPerf ist für mitreißenden Kinosound akustisch transparent. Auch die Bilder des Sony UHD/4k-Projektors VPL-VW270ES kommen darauf beeindruckend zur Wirkung.

Den passenden Kino-Sound produziert ein AV-Receiver zusammen mit drei Front-Lautsprechern und einem Subwoofer.

Damit nicht genug: Im heutigen Wohnzimmer sorgt ein großformatiger Flatscreen von Samsung für Unterhaltung. Ein Sonos Multiroom-System bringt die Lieblingsmusik in jeden Raum. Der Clou: Es speist die an der Decke mit offener Dachkonstruktion integrierten NewTec-Lautsprecher. Diese radialstrahlenden Lautsprecher zaubern ein echtes Klangpanorama ins Wohnzimmer.

Dank smarter Steuerung lässt sich das multimediale Angebot im Haus per Sprachassistent oder via Smartphone bedienen.

Meist geklickte Beiträge:

News Neubau