Belinda Gold & Nino Kindermann: Los geht's – der Hausbau

Schwebende Hauswände und Betontreppen: Belinda Gold und Nino Kindermann staunen beim Bau ihres Traumhauses immer wieder aufs Neue.

Die Decke entsteht

"Eigentlich bin ich schwindelfrei, aber wenn man hier oben herumläuft, ist es doch ganz schön hoch." Belinda Gold steht auf der Decke ihres Erdgeschosses. Das ist gleichzeitig der künftige Boden des Wohnraums im Obergeschoss. Testweise hüpft die TV-Moderatorin auf dem Dach herum. "Es hält", schmunzelt Belinda Gold.

Die Holzbalken werden verlegt. Nur ein Teilstück wird am Ende freigelassen. Denn für den Eingangsbereich ihres künftigen Einfamilienhauses haben sich Belinda Gold und ihr Ehemann Nino Kindermann etwas Besonderes einfallen lassen: einen begehbaren Glasboden.

Besonderes Feature

Das Erdgeschoss wird mit einer Holzbalkendecke abgeschlossen. Belinda Gold erklärt, wie die Statik des Hauses funktioniert.

Für den Eyecatcher im Eingang wird Spezialglas verwendet.  "Ich hoffe, dass ich am Ende keine Angst haben werde, darüber zu gehen", lacht Belinda Gold. 

Drei Tage sind für die Montage der Decke eingeplant. Danach folgen die Wände des Obergeschosses und schließlich das Dach.

Wind und Wetter – Belinda Gold weiß Bescheid

Ein paar Tage später. Belinda Gold steht auf dem Dach ihres künftigen Hauses. Als sie das Gerüst hochklettert, ist die junge Bauherrin sichtlich aufgeregt. "Ich bin zwar schwindelfrei, aber es ist doch sehr windig", sagt sie. 

Überhaupt weiß Belinda Gold seit ihrem Hausbau genauestens über die Wetterverhältnisse Bescheid, schließlich hängen davon die weiteren Bauschritte ab. Obwohl es ausnahmsweise einmal nicht regnet, muss der Einbau der bodentiefen Fenster verschoben werden. "Der Wind ist einfach zu stark", erklärt Belinda Gold.

Das Dach kommt!

In der fünften Folge kämpfen die Dachdecker gegen stürmischen Wind und eisige Gerüste.

Aufgrund des heftigen Windes wurde sogar die Dachplane, die das Holzdach vor Regen und Hagel schützt, mit Brettern fixiert. "Sobald es wieder windstill ist, werden die Fenster eingesetzt", berichtet Belinda Gold.

Traumhaus-Making-of

Belinda Gold besichtigt ihr derzeit noch unfertiges Haus. "Es kommt mir alles sehr klein vor", sagt sie und fügt hinzu: "Es ist unglaublich zu sehen, wie aus den Skizzen, die wir zusammen mit dem Architekten angefertigt haben, unser Traumhaus entsteht."

Im Schlafzimmer bleibt sie stehen. Hier bietet in Zukunft ein bodentiefes Fenster einen wunderschönen Ausblick auf die Umgebung. "Ich bin mir nicht ganz sicher, wo das Schlafzimmer aufhört und die Ankleide anfängt", schmunzelt Belinda Gold. "Aber dieses Fenster gehört auf jeden Fall noch zum Schlafbereich."

Schlafzimmer und Ankleide werden durch eine große Schiebetür, die in der Wand verschwindet, getrennt. "An der Schiebetür wird noch ein großer Spiegel angebracht", erklärt Belinda Gold. Dadurch werden die Räume optisch vergrößert. Das Ankleidezimmer wird zudem von zwei Dachfenstern mit Tageslicht versorgt. 

Auch in der Küche gewährleisten bodentiefe Fenster viel Tageslicht. "Mein Mann und ich kochen gerne, wir werden also sicherlich viel Zeit in unserer Küche verbringen", verrät Belinda Gold. Von hier aus hat man ebenfalls einen wunderbaren Blick über die Terrasse mit Pool bis hin zu den Alpen.

Richtfest calling!

Mit der Fertigstellung des Dachs ist der Hausbau beendet. Höchste Zeit fürs Richtfest! Ursprünglich wollten Belinda Gold und Nino Kindermann kein Richtfest ausrichten. "Aber ein 'Hebauf', wie es in Bayern heißt, ist Pflicht", so das Bauherrenpaar. "Wenn man kein Richtfest feiert und der Blitz einschlägt, ist man quasi selbst Schuld", lacht Belinda Gold.

Außerdem ist ein Richtfest die beste Gelegenheit, sich bei den vielen Fachwerkern und Handwerkern, die am Hausbau beteiligt sind, zu bedanken. "Sie machen alle einen ausgezeichneten Job", freuen sich Belinda Gold und Nino Kindermann.

Obwohl das Haus steht, ist es natürlich noch lange nicht fertig. Als nächstes steht der Innenausbau an. Dafür haben Belinda Gold und Nino Kindermann jede Menge Ideen. Ob ihre Wunschvorstellungen alle umsetzbar sind, verraten wir im nächsten Teilunserer Serie. 

Meist geklickte Beiträge:

News Neubau