Baufritz Haus Remiger – ökologisches Wochenendhaus an der Donau

Familie Remiger wollte an den Wochenenden raus aus der Großstadt und rein in die Natur. So bauten Sie ein Ökohaus von Baufritz.

Immer mehr Menschen ziehen in die Großstädte. Wohnraum wird teuer und rar. So entschieden sich die Remigers gegen den Hausbau in München, wo sie leben und arbeiten und für eine Immobilie in ihrer Heimat in der Nähe der Donau. Dort genießen sie in ihrer Freizeit Ruhe, Entspannung und einen großen Garten. 

Mit der Region ist das Paar noch immer sehr verbunden, da Familie und Freunde bis heute dort leben. Außerdem besaß die Familie bereits seit 2010 ein passendes Grundstück in der Region. Da der Familienvater schon seit über 20 Jahren die Bauvorhaben von Baufritz verfolgte war klar, dass ein Neubau nur mit Baufritz in Frage kommt. 

Die ökologische Bauweise sowie die hohen Ansprüche an das Design waren ausschlaggebend und die Vorteile lagen auf der Hand: eine schadstofffreie Biodämmung aus Hobelspänen und die patentierte Elektrosmog-Schutzebene, die zwischen 95 bis 99% Prozent aller hochfrequenten Mobilfunkstrahlen abhält.

Ursprünglich sollte ein Ferienbungalow mit Schlafkojen im Obergeschoss gebaut werden. Doch im Gespräch mit Reiner Bayer, einem erfahrenen Architekten von Baufritz wurde schnell klar, dass ein voll funktionsfähiges Haus sinnvoller und nur etwas teurer ist. Außerdem ist es nachhaltiger, da es länger besteht und bei Bedarf leichter verkäuflich ist.

Die Familie wünschte sich einen Entwurf inspiriert von dem österreichisch-amerikanischen Architekten Richard Neutra. Räume sollten ineinander übergehen und große Fenster waren ein Muss. So entstand ein minimalistisches Satteldachhaus mit 130 Quadratmetern Wohnfläche. Die schlichte, dunnkelgraue Fassade sorgt für eine zeitlose und dennoch moderne Optik. 

Die Haustür wurde mit dem gleichen Holz wie die Fassade verschalt, sodass ein homogenes Bild entstand. Im Erdgeschoss sorgen zudem drei große Fenster für einen fließenden Übergang vom Innen- zum Außenbereich. Außerdem wurde eine große Terrasse zwischen zwei Bäumen realisiert. Da das Haus im Gefährdungsbereich eines Jahrhunderthochwassers steht, musste es zudem um rund 80 Zentimeter erhöht werden. 

Die Wohnküche im Erdgeschoss bildet das kommunikative Zentrum der Familie. Statt einer Bank dient ein Sitzfenster als Sitzgelegenheit am Esstisch, was schnell zum Lieblingsplatz aller Bewohner wurde. In der Küche befindet sich eine zweite Eingangstüre, durch die Einkäufe schnell und praktisch ins Haus getragen und verstaut werden können. 

Tipp: Weitere Ökohäuser von Baufritz

Noch mehr designstarke Ökohäuser von Baufritz finden Sie in unserem Haus-Konfigurator. Foto: Baufritz 

Im Dachgeschoss wurden ein Elternschlafzimmer, zwei Kinderzimmer und ein Bad umgesetzt. Dort kam Sichtbeton zum Einsatz, um einen schönen Kontrast zum rustikalen Eichenboden zu erhalten. 

Die Grundrisse

Bautafel

Abmessungen: 11,33 x 7,58m
Wohnnutzfläche: 129,75 m2
Bauweise: Holztafelbau mit Großelementen
Fassade: senkrechte Holzverschalung Scala mit sägerauer Fichte
Dachform: Satteldach 25°
Haustechnik: Luft-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, dezentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung, Elektrosmog-Schutzebene
Hersteller: Baufritz GmbH & Co. KG, Alpenweg 25, 87746 Erkheim, www.baufritz.com

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Baufritz.

Meist geklickte Beiträge:

Hier geht's zurück zur Startseite

News Neubau