Baufritz Haus Schweiger – barrierefreies Ökohaus

Ob fürs Alter oder wegen körperlichen Einschränkungen – immer mehr Menschen möchten barrierefrei wohnen. Familie Schweiger entschied sich für ein barrierefreies Ökohaus von Baufritz.

Als Karoline Schweiger an Multiple Sklerose erkrankte, stellte das ihr Leben auf den Kopf, denn es war klar, dass sie früher oder später einen Rollstuhl brauchen würde und das Haus der Familie war nicht barrierefrei. Nachdem weder ein Treppenlift, noch ein Aufzug – aus baulichen oder finanziellen Gründen – in Frage kamen, entschied sich das Ehepaar Schweiger für einen Neubau auf einer Ebene

Schnell war klar, dass nur ein wohngesundes Zuhause von Baufritz in Frage kam: „Ich wollte ein gesundheitlich unbedenkliches Zuhause. Alles, was mich nicht belastet, ist gut für mich. Ich brauche meine Kräfte, um mit der Krankheit leben zu können“, erklärt die Bauherrin. Neben der konsequent nachhaltigen Bauweise und der schadstofffreien Biodämmung aus Hobelspänen überzeugte auch die patentierte Elektrosmog-Schutztechnik.

Das Paar entschied sich für einen Entwurf mit mit einer naturbelassenen horizontalen „Credo“ Holzverschalung und einem klassischen Satteldach. Die beiden leben nun auf rund 160 Quadratmetern im Erdgeschoss, während die beiden erwachsenen Kinder im Obergeschoss ihren eigenen Bereich erhielten. Um dem Rollstuhl gerecht zu werden, verfügt die Haustür über eine Breite von 1,45 und lässt sich elektrisch öffnen und schließen. 

Küche, Ess- und Wohnbereich wurden offen gestaltet und viele große Fenster sorgen für ausreichend Tageslicht. Eine breite, schwellenarme Hebe-Schiebeanlage verbindet ihn mit der neun Meter breiten Terrasse. Dank einer Designmarkise ist es dort jederzeit angenehm schattig. 

In der Küche lassen sich der Backofen und der Dampfgarer bequem im Sitzen bedienen. Da es keinen Keller gibt, baute das Paar einen Weinkühlschrank ein, um ihre edlen Tropfen aus dem Frankenland zu lagern. Das Schlafzimmer wurde so gestaltet, dass neben dem Bett ausreichend Platz ist, um sich mit dem Rollstuhl zu drehen und die Dusche ist geräumig, sodass die Bauherrin mit einem speziellen, kleineren Rollstuhl aus Kunststoff hineinfahren kann. Für die Körperpflege eignet sich die beheizte Sitzbank. Auch das Waschbecken ist bequem unterfahrbar.

Das Energiekonzept des Einfamilienhauses ist gut durchdacht: Die Photovoltaikanlage auf dem Dach produziert mehr Strom als die Familie verbraucht, sodass mithilfe eines Batteriespeichers rund 80 Prozent des Eigenbedarfs gedeckt werden können. Außerdem wurde ein revolutionärer Langzeitwärmespeicher der Firma Deematrix unter dem Haus installiert. Überschüssiges warmes Wasser der Solarthermie wird im Sommer vom Dach unter die Bodenplatte ins Erdreich geführt, um es dann zu erwärmen. Durch das so entstehende Wärmedepot kann die Wärmepumpe im Winter sehr viel effektiver betrieben werden. 

Tipp: Barrierefrei Wohnen

Bungalows eignen sich besonders gut zum barrierefreien und altersgerechten Wohnen. Beispielhafte Bungalows finden Sie in unserem Haus-Konfigurator und zahlreiche Muster-Grundrisse in unseren Beiträgen

Foto: Baufritz 

Die Grundrisse

Bautafel

Abmessungen: 15,59 x 11,84m
Wohnnutzfläche: 254,87 m2
Bauweise: Holztafelbau mit Großelementen
Fassade: naturbelassene Holzverschalung Credo
Dachform: Satteldach 25°
Haustechnik: Sole-Wasser-Wärmepumpe, Fußbodenheizung, Elektroheizkörper, Voll-Werte-Lüftung Plus, Solaranlage, Holzofen, Elektrosmog-Schutzebene
Hersteller: Baufritz GmbH & Co. KG, Alpenweg 25, 87746 Erkheim, www.baufritz.com

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Baufritz. 

Meist geklickte Beiträge:

Hier geht's zurück zur Startseite.

News Neubau