Progas Camper

Progas-Flaschengas gibt es ohne Aufpreis klimaneutral bei bundesweit über 2.500 Händlern. Foto: Progas

Sicher Grillen mit Flüssiggas

Progas hat im Video 7 Tipps für den richtigen Umgang mit Flaschengas – mit Video.

Endlich Sommer! Jetzt ist die beste Zeit, um zu Hause im Garten den Grill anzuwerfen. Wer die heißen Tage zu Hause verbringt, brutzelt sich auf dem Grill im heimischen Garten vielleicht gerne mal ein Steak oder Gemüse. Wer mit Gasflaschen hantiert, sollte dabei ein paar grundsätzliche Richtlinien befolgen. 

Der deutsche Flüssiggasversorger Progas hat sieben goldene Regeln parat, die jeder Grillmeister in seiner Outdoor-Küche im Umgang mit Flüssiggas beachten sollte.

Vorteile von Flaschengas

Die Vorteile von Flaschengas beim Grillen: Man muss nicht ständig Kohle nachlegen. Außerdem lässt sich ein Flüssiggasgrill schneller auf Betriebstemperatur bringen und präziser regulieren. Und: die Reinigung ist leichter. Neu im Sortiment von Progas ist die Grillgasflasche „Meat Lover“. Sie ist aus besonders leichtem Stahl gefertigt und ermöglicht dank acht Kilogramm Gasinhalt ein mehrfaches Grillvergnügen.

Progas-Flaschengas gibt es ohne Aufpreis in klimaneutraler Qualität in verschiedenen Größenordnungen bei bundesweit über 2.500 Händlern. Erst vor kurzem kündigte der Flüssiggasversorger an, künftig die gesamte Produktpalette, die die Bereiche Heizgas, Flaschengas, Autogas und Staplergas umfasst, unter der neuen Dachmarke Progas Klima neutral anzubieten.

News Ratgeber