Skip to main content

Drehbarer Kamin oder Eckkaminofen

Vom drehbaren Kamin- bis zum Eckkaminofen: Was gibt es beim Einbau zu beachten?

Ein Kamin ist ein schönes Wohnaccessoire für einen Raum, um das Ambiente aufzuwerten. In den kalten Wintermonaten kann ein schöner Kaminofen auch die Heizung ersetzen und die komplette Ebene beheizen. Der Kauf eines Kaminofens sollte erst nach der Bauplanung erfolgen. Im Folgenden wird näher beschrieben, worauf man bei der Installation eines Kaminofens genau achten sollte.

Planung und Überlegungen

Unabhängig von der Brennstoffart gibt es bei allen werksseitig hergestellten Kaminen gemeinsame Designaspekte, die bei der Planung einer Installation berücksichtigt werden müssen. Werksseitig hergestellte Kamine sind ein vorgefertigtes System, das für einen sicheren Betrieb auf Abstände zu brennbaren Stoffen angewiesen ist. Der modulare Aufbau bietet eine kostengünstige Alternative zu einem herkömmlichen gemauerten Kamin, die vor Ort eingebaut werden.

Bei Holz-, Gas- und Elektrogeräten wird eine innere Feuerraumkammer verwendet, die mit Metallstützen an einem äußeren Kaminmantel aufgehängt ist. Der Luftraum zwischen der inneren und der äußeren Ummantelung und die Fähigkeit des Geräts, Wärme abzuleiten, ermöglichen die Installation eines vorgefertigten Kamins in einem brennbaren Gehäuse, das aus allgemein verfügbarem Maßholz gerahmt ist.

Die meisten Feuerstellen verwenden externe Metallabstandshalter, um sicherzustellen, dass der richtige Abstand eingehalten wird. Wie bei jeder Installation eines Haushaltsgeräts wird eine detaillierte Bedienungsanleitung bereitgestellt, die viele relevante Konstruktionsdetails abdeckt. Dies umfasst die Rahmenabmessungen, Entlüftungsanforderungen, Abstände zu brennbaren Stoffen und andere Vorbereitungen, die vor der Installation erforderlich sind. Für den Hausbesitzer ist es sehr wichtig, diese Anweisungen zu lesen und zu verstehen, um einen sicheren und erfolgreichen Betrieb zu gewährleisten.

Installation Kaminofen

Nach der ausführlichen Planung kann der Kaminofen eingebaut und installiert werden. Vor der Installation sollte allerdings geprüft werden, ob alle Rahmen, Bauteile und andere wichtigen Komponenten mitgeliefert wurden, die für den Einbau sehr wichtig sind.

Jetzt müssen die Rahmenanweisungen, um eine Öffnung zu erstellen, die den vom Hersteller angegebenen Größenanforderungen entspricht, eingehalten werden. Die meisten Hersteller lassen den Kamin direkt auf einem brennbaren Boden stehen. Zu diesem Zeitpunkt kann auch eine brennbare Plattform gebaut werden, um das Gerät innerhalb der Wandöffnung anzuheben. Die angegebenen seitlichen Abstände oder Deckenabstände müssen immer eingehalten werden.

Entlüftungskomponenten einbauen

Die Installation der Entlüftungskomponenten sollte als nächstes erfolgen. Fast alle Lüftungsrohre verwenden eine drehbare Befestigungsmethode der einzelnen Stücke des Rohres. Je nachdem, wie das Gerät entlüftet wird, muss möglicherweise der Entlüftungskragen über dem Kaminofenrohr gedreht werden. Häufig schließt und öffnet sich beim Drehen eine Klappe, damit der Rauch abziehen kann. Bei horizontaler Entlüftung müsste die hintere Kappe auf die gleiche Weise entfernt werden. Andere Kaminöfen verwenden ähnliche Klappen oder Deckel als Entlüftungsrohr, während einige Designs eine spezielle Konfiguration der oberen oder hinteren Entlüftung aufweisen.

Sobald der Entlüftungsring richtig konfiguriert wurde, kann das erste Rohrstück installiert werden. Jetzt muss sichergestellt werden, dass die Rohre und Entlüftungskomponenten zueinander passen und so lange im Uhrzeigersinn gedreht werden, bis alle Teile fest verschlossen und dicht sind.

Der Rohrverlauf muss immer überprüft werden, dass jederzeit die erforderlichen Mindestabstände zu brennbaren Stoffen eingehalten werden. Die meisten Hersteller bieten auch einen Blech-Brandschutz an, der an der Decke installiert werden sollte.

Je nach Wunsch kann das Entlüftungsrohr durch das Dach oder seitlich vom Haus installiert werden. Für einen Schornstein muss ein Schacht bis zum Dach gemauert werden, der ebenfalls die Brandschutzbedingungen und Abstände zu brennbaren Stoffen einhält. Das Entlüftungsrohr kann über dem Dach freigelegt oder in einen dekorativen Schornstein verpackt werden.

Für den Schornstein muss ein Loch in das Dach gesägt/geschnitten werden. Dieses Loch muss groß genug sein, dass der Schornstein durch passt und alle Abstände zu brennbaren Stoffen eingehalten werden. Es ist zu beachten, dass das Loch parallel zur Dachneigung umso länger ist, je steiler das Dach ist. Die Kappe sollte zuletzt installiert und wie bei den vorherigen Rohrabschnitten festgeschraubt werden.

Installation abschließen

Die Fertigstellung der Kaminverkleidung ähnelt der Fertigstellung aller anderen Trockenbau- oder Fliesenprojekte im Haus. Für eine Trockenbauanwendung muss lediglich die Trockenbauplatten mit Grobgewindeschrauben oder -nägeln am Gehäuse befestigt werden. Trockenbau kann das Metallgehäuse des Kamins nicht berühren, und es sind Verkleidungssätze erhältlich, um die resultierende Lücke zu schließen. Stein oder Fliesen können auch an der Wand angebracht werden.

Fazit

Die Installation eines Kaminofens ist alles andere als einfach. Personen, die sich einen Kaminofen kaufen möchten, müssen genug Vorbereitungen treffen und sollten handwerklich geschickt sein. Bei der Installation eines Kamins gibt es verschiedene Punkte zu berücksichtigen, die eingehalten werden müssen. Man solte also einen erfahrenen Kaminbauer beauftragen, der die Installationsarbeiten übernimmt.

Weitere Themen:

Hier geht's zurück zur Startseite.

News Ratgeber

Terrassentür mit Insektenschutz-Schiebetür

Mücken im Haus sind extrem störend. So schützen Sie sich.

Deutschlands Besten Online-Portale 2021

Zum dritten Mal in Folge zählt bau-welt.de zu Deutschlands besten Online-Portalen.

Holzhaus in den Bergen bei Sonnenaufgang

Die Hausakte ist eine umfassende Dokumentation aller wichtigen Merkmale des Fertighauses.