Treppenlifte: Das sollten Sie wissen

Treppenlifte verhelfen im Alter oder bei Krankheit zu verbesserter Mobilität im eigenen Zuhause. Erfahren Sie hier alles Wichtige über Treppenlifte.

Mit dem Alter, durch Krankheiten oder Verletzungen, werden die Treppenstufen im eigenen Zuhause zu einem immer größeren und oftmals sogar unüberwindbaren Hindernis. Ein Umzug ist in der Regel zu teuer und aus persönlichen Gründen für viele Betroffene keine adäquate Lösung.

Ein Treppenlift verhilft im Alter oder bei Krankheiten zu mehr Lebensqualität und verbessert die Mobilität in den eigenen vier Wänden spürbar. Die Käufer sparen sich das aufwendige Treppensteigen und können trotzdem in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben.

Vor dem Kauf eines Treppenlifts sollten Sie sich umfangreich informieren, sich mit der Technik, den verschiedenen Treppenlift-Arten, den Kosten und den persönlichen sowie baulichen Voraussetzungen auseinandersetzen.

Treppenlift - Technik und Funktionsweise

Ein Treppenlift ist ein spezielles System, welches Menschen mit vorhandenen Mobilitätseinschränkungen entweder stehend oder sitzend von Stockwerk zu Stockwerk befördert. Treppenlifte können an einer Wand oder direkt auf den Treppenstufen befestigt werden und überwinden problemlos kleinere Steigungen oder Absätze an der Haustür.

Die Plattform oder der Sitz des Lifts werden durch einen leistungsstarken Elektromotor angetrieben und führen an speziellen Metallschienen nach unten oder oben. Die Benutzer profitieren von einer vorteilhaften Kombination aus Sicherheit und Komfort. Gesteuert werden die Treppenlifte über ein Bedienelement, welches sich entweder an der Plattform oder am Sitz befindet. Optional ist eine Steuerung per Fernbedienung möglich.

Treppenlifte sind individuelle Konstruktionen und müssen in der Regel präzise an die jeweilige Treppensituation angepasst werden. Welche Art von Treppenlift für Sie und Ihre individuelle Treppensituation infrage kommt, hängt von mehreren Faktoren ab. Im Handel werden unterschiedliche Arten angeboten.

Welche Treppenlift-Arten gibt es?

Der klassische Sitzlift wird, wie der Name bereits verrät, im Sitzen benutzt. Er eignet sich für Personen, die sich hinsetzen und aus eigener Kraft wieder aufstehen können. Der Sitzlift lässt sich bei allen Treppensituationen verwenden und benötigt dank des einklappbaren Sitzes nur einen geringen Platzbedarf.

Der Stehlift wird ausschließlich im Stehen benutzt und eignet sich für Menschen, die nicht gut sitzen können und Schwierigkeiten mit der Hüfte oder den Knien haben. Dieser Lift eignet sich für enge Treppenhäuser und benötigt wenig Platz.

Der Senkrechtaufzug / Homelift befördert Sie senkrecht nach oben und ähnelt einem klassischen Aufzug. Der Antrieb und die restliche Technik sind bereits in die Aufzugkabine integriert, der Aufzugschacht befindet sich im Lieferumfang. Diese Treppenlift-Art kann alternativ an der Außenseite Ihres Gebäudes befestigt werden und eignet sich ohne Einschränkungen als Lastenaufzug.

Der Hebelift / Hublift überwindet die Hindernisse senkrecht und kommt in der Regel im Eingangsbereich an Treppenabsätzen zum Einsatz. Der Treppenlift eignet sich für Rollstuhlfahrer und lässt sich dank der hohen Belastbarkeit als Lastenaufzug verwenden.

Der Plattformlift bietet im Vergleich zu anderen Arten den meisten Platz und kann sogar Rollstuhlfahrer oder Menschen mit einem Infusionsständer transportieren. Aufgrund der Plattformgröße benötigen Sie für einen solchen Treppenlift ein breites Treppenhaus.

Der Treppensteiger ist eine besondere Form und ein nützliches, mobiles Hilfsmittel. In Kombination mit einem Helfer kann Sie dieser Lift in Ihrem Rollstuhl nach oben oder unten befördern. Der Treppensteiger lässt sich an jeder Art von Treppe befestigen und stellt eine preiswerte Alternative zu einem herkömmlichen Treppenlift dar. Allerdings benötigen Sie einen Helfer, der Sie im Treppensteiger transportiert.

Die verschiedenen Treppenlift-Arten unterscheiden sich von der Optik, der Konstruktion und den Preisen deutlich voneinander. Bevor Sie sich für eine bestimmte Treppenlift-Art entscheiden, sollten Sie sicherstellen, dass Sie über die nötigen Voraussetzungen für einen Einbau verfügen. Ihre Bedürfnisse bzw. die Beschaffenheit Ihrer Treppenstufen müssen in jedem Fall berücksichtigt werden.

Nicht jede Treppenlift-Art lässt sich in jedem Treppenhaus verwenden. Die Kosten von Treppenlift und Einbau variieren stark.

Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

Unabhängig von den individuellen Bedürfnissen und der Treppensituation ist der Sitzlift in der Regel der preisgünstigste Treppenlift. Haben Sie ausschließlich gerade Treppen ohne weitere Besonderheiten, beginnen die Preise bei rund 4.800 Euro. Müssen bei Ihrer Wohnsituation Kurven berücksichtigt werden, erhöhen sich der Materialbedarf und der Aufwand. In der Regel sind die Gesamtkosten deutlich höher und beginnen etwa bei 10.000 Euro.

Ein Plattformlift besitzt eine vergleichbare Technologie und verursacht ähnlich hohe Kosten.

Ein Homelift bzw. Senkrechtlift ist im direkten Vergleich dazu um ein Vielfaches teurer und kostet Sie zwischen 18.000 und 40.000 Euro.

Entscheiden Sie sich stattdessen für einen Hublift, ist dies deutlich günstiger und die Kosten liegen zwischen 6.000 und 12.000 Euro.

Zum Glück müssen Sie die Kosten für den Lift nicht alleine tragen, denn einige Bundesländer bieten Ihnen finanzielle Zuschüsse oder regionale Kredite an. Empfehlenswert ist vor allem die preiswerte Finanzierung der KfW-Bank. Das Programm "Altersgerecht Umbauen" verschafft Ihnen einen Zuschuss in Höhe von 10 Prozent (bis zu 6.250 Euro).

Zusätzlich können Sie die Anschaffungs- und Einbaukosten für einen Treppenlift im Rahmen Ihrer Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung geltend machen. Sollte die Pflegekasse bei Ihnen einen Pflegegrad bewilligt haben, beteiligt sich die Kasse am Einbau Ihres Treppenlifts mit bis zu 4.000 Euro. Benötigen Sie einen Treppenlift nicht dauerhaft, sondern nur einen bestimmten Zeitraum, können Sie den Lift alternativ eine Zeit lang mieten.

Eine altersgerechte Mobilitätslösung

Ein Treppenlift ist eine sinnvolle Lösung für Menschen, denen die Treppenstufen in ihren eigenen vier Wänden aufgrund ihres Alters oder von Krankheiten große Probleme bereiten. Für jede Wohnsituation und jede Art von Bedürfnis bieten bekannte Treppenliftanbieter wie etwa thyssenkrupp Home Solutions ein passendes System.

Neben den baulichen Gegebenheiten und der Art des Treppenhauses spielt Ihr gesundheitlicher Zustand eine große Rolle bei der Wahl eines geeigneten Treppenlifts. Jeder Lift verbessert die Lebensqualität in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus und sorgt dafür, dass Sie in Ihrer gewohnten Umgebung bleiben können.

News Ratgeber