Betreutes Wohnen im Alter und andere Wohnalternativen

Es kann viele Gründe geben, über eine Änderung der Wohnsituation im Alter nachzudenken: eine ungünstige Verkehrsanbindung, ein Haus, das nach dem frühen Verlust des Partners zu groß geworden ist oder einfach nur der Wunsch nach mehr sozialen Kontakten.

Wer den Mut hat, sich im Alter noch einmal neu zu orientieren, dem bieten sich viele Möglichkeiten, sicher in einer sozialen Gemeinschaft und doch eigenständig zu leben.

Betreutes Wohnen

Eine der beliebtesten Wohnformen ist das „Betreute Wohnen“. Hier leben Senioren in ihrer eigenen Miet- oder Eigentumswohnung innerhalb einer altersgerecht konzipierten Wohnanlage. Ladenlokale, Ärzte und Apotheken liegen meist in unmittelbarer Nähe.

Oftmals sind solche Seniorenwohnungen auch einem Altenpflegeheim angegliedert. Eine Hausnotrufanlage und Beratungsangebote gehören zum Standard. Je nach Größe und Anspruch der Einrichtung werden weitere Leistungspakete angeboten, die extra bezahlt werden müssen. So etwa Einkaufs- oder Fahrservice, Haushaltshilfen oder Mahlzeiten.

Größere Häuser verfügen oft auch über ein Restaurant und veranstalten regelmäßig kulturelle und gesellschaftliche Events. Sie bieten in der Regel auch die Möglichkeit des Probewohnens an.

Senioren Wohngemeinschaften

Seniorengerechtes Wohnen wird aber immer häufiger auch privat organisiert. In einer Senioren-WG leben Gleichgesinnte in einer großen Wohnung oder in einem Haus zusammen. Jeder hat seinen privaten Rückzugsbereich, Küche, Esszimmer und eventuell das Bad werden gemeinsam benutzt. Wichtig ist, dass sich die Beteiligten auf klare Regeln für das Gemeinschaftsleben einigen, die auch den Außenauftritt z. B. zum Vermieter regeln.

Darüber hinaus fördern und initiieren gemeinnützige Vereine, Stiftungen, Netzwerke, Kommunen und andere Träger bundesweit weitere interessante Wohnformen für ein gemeinschaftliches Leben im Alter. Darunter auch generationsübergreifende Projekte, wo Jung und Alt gemeinsam in einem Haus oder in einer Siedlung wohnen und sich gegenseitig unterstützen – bei Bedarf auch mit Hilfe eines ambulanten Pflegedienstes.   

Senioren Wohnen

Viele Informationen zu alternativen Wohnformen für Senioren sowie eine Kontaktbörse finden Interessierte auf den Internetseiten der Bundesvereinigung Forum Gemeinschaftliches Wohnen. Der Verein initiiert, berät und vernetzt alternative Wohnprojekte sowie Wohninitiativen älterer und jüngerer Menschen.

Bücher zum Thema online bestellen

Betreutes Wohnen: Hilfen zur Alltagsbewältigung (Basiswissen)

Autor: Gunda Schlichte
Erscheinungsdatum: 2009-01-01
ISBN: 3884143913

Preis:

Betreutes Wohnen für ältere Menschen: Dienstleistungsanforderungen nach DIN 77800 (Beuth Pocket)

Autor: Holger Mühlbauer
Erscheinungsdatum: 2008-08-13
ISBN: 3410167935

Preis: EUR 9,80

Leben und Wohnen im Alter

Autor: Sabine Keller
Erscheinungsdatum: 2011-09-20
ISBN: 3868510362

Preis: