Dachfenster - so klappt der Einbau

Warum für alles immer einen Handwerker bestellen? Viele Tätigkeiten im und am Haus lassen sich mit etwas handwerklichem Geschick leicht selbst erledigen. Der Einbau eines neuen Dachfensters gehört dazu. Bevor die Arbeiten beginnen, sollten man sich auf jeden Fall mit der Anleitung vertraut machen.

Es ist wichtig, dass alle benötigten Werkzeuge auch wirklich vorhanden sind und griffbereit vorliegen. Außerdem sollte man sich Gedanken darübermachen, wann und wie die Fensteröffnung in die Dachschräge gebrochen werden soll. Die herausgebrochenen Teile des Daches müssen außerdem fachgerecht entsorgt werden.

Die ideale Höhe des Dachfensters liegt bei etwa 90 cm. Dachfenster schwingen beim Öffnen um ihre Mittelachse. Die Einbauhöhe sollte so gewählt werden, dass der Kopf desjenigen oder derjenigen, der/die das Fenster öffnet, grundsätzlich außer Gefahr ist.

 

 

Maß nehmen und Öffnung brechen

Wenn die Maße des Dachfensters bekannt sind, kann es losgehen. Die Maße werden idealerweise von der Mauer aus genommen, so dass der genaue Ort des Dachfensters klar ist. Es reicht nicht aus, nur genau die Größe des Dachfensters in die Dachschräge zu brechen. In der Höhe sollten etwa 45 mm mehr genommen werden, in der Breite sind es 40 bis 60 mm. Wieviel genau die Öffnung größer sein muss als die Außenmaße des Dachfensters, ist bei Dachfensterdirekt anschaulich erklärt.

Die genauen Umrisse des zu brechenden Lochs sollten vor Arbeitsbeginn aufgezeichnet werden. Bitte erst jetzt das erste Loch bohren: Am besten am Rand und sehr vorsichtig. Die kleine Öffnung darf durch das Isoliermaterial hindurch erweitert werden. Und nun gilt es, den Dachsparren zu lokalisieren. Die Messungen und die Umrisszeichnung sollten noch einmal überprüft werden, und die Position der Dachsparren sollte so genau wie möglich aufgezeichnet werden.

Oft muss Dämmmaterial entfernt werden. Das ist eine unangenehme Sache, und sie sollte nur ausgeführt werden, wenn die vorgeschriebene Schutzkleidung vorhanden ist. Feinstaubmaske und Schutzbrille nicht vergessen! Übrigens kann es sein, dass für die Öffnung des Dachfensters ein Dachsparren entfernt werden muss. Das beeinflusst die Stabilität des Daches unter Umständen.

Dach komplett durchbrechen

Sind die Vorarbeiten soweit erledigt, muss das Dach noch komplett durchbrochen werden. Das sollte erst passieren, wenn der Unterbau soweit vorbereitet ist. Ein Ziegel gedecktes Dach wird nun von innen Schritt für Schritt im benötigten Abschnitt abgedeckt. Bei verklebten Dächern wird der erste Durchbruch mit Bohrer oder Säge gemacht. Schieferplattengedeckte Dächer verlangen, dass die Nägel, die der Befestigung dienen, sicher entfernt werden.

 

 

Zuerst wird der Rahmen montiert

Jetzt sollten Stützlatten eingezogen und fixiert werden, damit diese später den Rahmen des Fensters halten können. Fehlt am Fensterflügel noch der Griff, wird der als nächstes montiert. Fensterflügel und -rahmen müssen vor dem Montieren getrennt werden. Dazu müssen die Scharniere geöffnet werden. Dann kann der Befestigungsbeschlag am Dachfensterrahmen angeschraubt werden. Bitte jeweils etwa zehn Zentimeter Sicherheitsabstand zum jeweils nächsten Dachfenstereck einhalten. Der Rahmen wird am Dammrahmen befestigt, die Ausrichtung wird ein letztes Mal überprüft. Probeweise kann der Fensterflügel in den Rahmen eingesetzt werden. Allerdings muss er für den nächsten Arbeitsschritt dann noch einmal entfernt werden.

Die wasserdichte Anschlussschürze wird nun an das Dachfenster gezogen und befestigt. Anschließend wird die Anschlussschürze an der Ladung befestigt. Die Schürze muss straff an den Latten anliegen. Die neue Schürze muss unterhalb der bereits existierenden Schürze befestigt werden. In einem weiteren Arbeitsschritt wird die vorhandene Membran etwas zurückgeschnitten.

 

 

Die letzten Arbeiten

Das Wichtigste ist erledigt, jetzt fehlt noch der Eindeckrahmen. Zuerst wird die untere Abdeckung montiert, danach die seitlichen Abdeckungen, der seitliche Rahmen. Die Oberseite kommt zum Schluss an die Reihe. Ist das passiert, darf die Außendeckung des Daches, soweit nötig, noch angepasst werden. Und jetzt wird das Fenster eingesetzte - fertig.

 

 

Weiterführende Informationen

Weiter zum nächsten Thema:

oder zurück zum Thema:

News Renovierung