Neuer Anbau neben Alt-Bestand

Besitzer eines Einzelhauses auf einem großen Grundstück sind klar im Vorteil. Sie haben in der Regel die Wahl, in welche Himmelsrichtung sie vorstoßen wollen.

Wenn es die Finanzen zulassen, sind richtig große Lösungen denkbar. Ein zweites Haus, neben das erste gestellt und über ein Zwischenelement verbunden, bietet die Option, dass es unabhängig von Vorhandenem völlig autark geplant werden kann und lediglich in der Gestaltung dazupassen muss.

Eine Installation, die eine eigene Infrastruktur zumindest vorbereitet, und bei Bedarf die Trennung in eine eigenständige Wohnung erlaubt, ist bei einer Planung dieser Dimension sinnvoll.

Der „Neubau” kann als eigenes Reich der Kinder dienen, er kann für Büroräume oder ein Atelier genutzt oder auch mit einer Einliegerwohnung erweitert werden.

Werden beide Gebäudeteile von der Familie bewohnt, bietet es sich an, in der Mitte das Kommunikationszentrum wie zum Beispiel den Wohnbereich unterzubringen. Sollen die beiden Teile unabhängiger voneinander bleiben, eignen sich Verkehrsflächen wie Diele oder ein Treppenhaus.

Weiterführende Informationen

Weiter zum nächsten Thema:

 

oder zurück zum Thema:

oder zurück zum Thema:

News Renovierung