Skip to main content

Die 8 wichtige Fragen zur Bewertung einer alten Treppe.

Wichtige Fragen zur Bewertung einer alten Treppe

 •  Zustand Tragekonstruktion:
Ist die alte Treppe noch neuwertig und für Jahrzehnte stabil, oder am Ende ihrer Standzeit? Sind die Wangenteile oder die Anker ausgerissen? Stufen eventuell abgesunken?


•  Zustand Stufen:
Sind diese noch waagerecht und eben, oder ausgetreten, das heißt reparatur- oder tauschbedürftig?


•  Aufdopplung der Stufen:
Ist das überhaupt möglich? Werden gleichzeitig auch der Fußboden im Antritt- und Austritt-Geschoss ausgetauscht, so dass sich wiederum gleiche Stufenhöhen vom Beginn bis zum Ende der Treppe ergeben, oder will man nur die Stufen allein austauschen? Wie dick sind die neuen Auflagen?


•  Schrittmaß bzw. Steigung der Treppe:
Ist der Auftritt der bisherigen Treppe zu kurz oder ausreichend, und die Steigung zu hoch oder angenehm, das bedeutet wie ist das gesamte Schrittmaß der Treppe?


•  Gleichmäßigkeit der Treppe:
Ist die alte Treppe gut zu begehen? Sind alle Stufen gleichmäßig und geben beim Auftritt ein sicheres Gefühl, oder beschert der ungleichmäßige Auftritt eher Unbehagen?


•  Treppen(lauf)-Breite:
Ist die bisherige Treppe bequem, oder zu schmal, insbesondere wenn auch mal sperrige Gegenstände transportiert werden müssen? Ist der Gesamtdurchmesser des Treppenloches ausreichend – auch im Hinblick auf eine Veränderung der Treppe?


•  Optische Nutzung:
Ist die derzeitige Bauweise der Treppe prinzipiell
ansprechend oder ist eine Verbesserung erwünscht – offener, mit mehr Raumwirkung oder geschlossener zur klaren Abgrenzung; Design zeitlos modern oder harmonisch angepasst?


•  Ist eine weiterreichende Nutzung
der Treppe als bisher erwünscht, zum Beispiel mit Regalwand, mit einer Sicherheitsbeleuchtung?
Mehr Infos auch unter www.treppenmeister.de

Hier geht es weiter zum Thema: Holztreppe renovieren

Hier geht es zurück zum Hauptthema: Treppenrenovierung

Hier geht es zurück zur Übersicht: Renovierung und Sanierung

News Renovierung

Mineralwolle als nichtbrennbarer Dämmstoff

Gerade in der Weihnachtszeit wichtig: Eine nicht brennbare Dämmung erhöht den Brandschutz.

Tipps für den Kauf eines Bauernhofs

Für Naturliebhaber: Wir geben Tipps für den Kauf eines Bauernhofs.

Rollos als Hitzeschutz am Dachfenster

Im Dachgeschoss heizt sich die Luft im Sommer extrem auf. Mit dem passenden Hitzeschutz lässt sich…

Wichtige Fragen zur Bewertung einer alten Treppe

 •  Zustand Tragekonstruktion:
Ist die alte Treppe noch neuwertig und für Jahrzehnte stabil, oder am Ende ihrer Standzeit? Sind die Wangenteile oder die Anker ausgerissen? Stufen eventuell abgesunken?


•  Zustand Stufen:
Sind diese noch waagerecht und eben, oder ausgetreten, das heißt reparatur- oder tauschbedürftig?


•  Aufdopplung der Stufen:
Ist das überhaupt möglich? Werden gleichzeitig auch der Fußboden im Antritt- und Austritt-Geschoss ausgetauscht, so dass sich wiederum gleiche Stufenhöhen vom Beginn bis zum Ende der Treppe ergeben, oder will man nur die Stufen allein austauschen? Wie dick sind die neuen Auflagen?


•  Schrittmaß bzw. Steigung der Treppe:
Ist der Auftritt der bisherigen Treppe zu kurz oder ausreichend, und die Steigung zu hoch oder angenehm, das bedeutet wie ist das gesamte Schrittmaß der Treppe?


•  Gleichmäßigkeit der Treppe:
Ist die alte Treppe gut zu begehen? Sind alle Stufen gleichmäßig und geben beim Auftritt ein sicheres Gefühl, oder beschert der ungleichmäßige Auftritt eher Unbehagen?


•  Treppen(lauf)-Breite:
Ist die bisherige Treppe bequem, oder zu schmal, insbesondere wenn auch mal sperrige Gegenstände transportiert werden müssen? Ist der Gesamtdurchmesser des Treppenloches ausreichend – auch im Hinblick auf eine Veränderung der Treppe?


•  Optische Nutzung:
Ist die derzeitige Bauweise der Treppe prinzipiell
ansprechend oder ist eine Verbesserung erwünscht – offener, mit mehr Raumwirkung oder geschlossener zur klaren Abgrenzung; Design zeitlos modern oder harmonisch angepasst?


•  Ist eine weiterreichende Nutzung
der Treppe als bisher erwünscht, zum Beispiel mit Regalwand, mit einer Sicherheitsbeleuchtung?
Mehr Infos auch unter www.treppenmeister.de

Hier geht es weiter zum Thema: Holztreppe renovieren

Hier geht es zurück zum Hauptthema: Treppenrenovierung

Hier geht es zurück zur Übersicht: Renovierung und Sanierung