Skip to main content

Mit Q.ENERGY von Q CELLS selbst beim Klimaschutz aktiv werden

Was jeder beim Energieverbrauch tun kann, um den eigenen CO2-Fußabdruck zu verkleinern.

Die wenigsten Menschen machen sich im Alltag Gedanken über die Verfügbarkeit von Energie. Strom ist einfach immer da. Dabei ist es nicht von der Hand zu weisen, dass unser Leben ohne Energie ziemlich trist wäre.

Es gibt kaum einen Bereich in unserem Leben, bei dem Energie nicht eine entscheidende Rolle spielt. Denn ohne Strom gibt es kein Licht und keine Heizung. Und auch sonst entfallen ohne Strom viele der täglichen Abläufe, die wir als selbstverständlich wahrnehmen.

Angesichts des Klimawandels rücken erneuerbare Energien immer stärker in den Fokus. Dabei ist vor allem der eigene CO2-Fußabdruck ausschlaggebend.

 

Was bedeutet der CO2 Fußabdruck?

Der CO2-Fußabdruck bezeichnet die Menge an Kohlenstoffdioxid-Emissionen, die ein Mensch in einer bestimmten Zeitspanne verursacht. Bei einem großen CO2-Fußabdruck werden überdurchschnittlich viele Emissionen verursacht, ein kleiner Fußabdruck hingegen impliziert ein klimafreundlicheres Leben. Foto: Q CELLS

Energie smart nutzen

Der Anteil des Energieverbrauches aus regenerativen Quellen muss in den nächsten Jahren deutlich wachsen. Dabei kann jeder seinen Teil zum Klimaschutz beitragen. Denn um die Erderwärmung zu reduzieren, zählen auch kleine Schritte, etwa in Hinblick auf die Mobilität. So lässt sich durch den Wechsel vom Dieselfahrzeug oder Benziner hin zu einem Elektroauto oder Fahrrad oder durch die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs ein Beitrag zum nachhaltigen Schutz des Klimas leisten.

Auch wer Strom clever nutzt, kann seinen persönlichen CO2-Fußabdruck verringern. Das fängt schon bei kleinen Veränderungen an: So kann man seinen eigenen Stromverbrauch im Haushalt beispielsweise mithilfe von Smart Home Anwendungen drosseln. Außerdem ist es empfehlenswert, konsequent auf einen Ökostromtarif zu achten.

Für Hausbesitzer bietet es sich außerdem an, einen Großteil des Strombedarfs aus einer Solaranlage mit Speicher selbst abzudecken, ergänzt durch einen passenden Ökostromtarif wie Q CELLS Strom.

Beliebte Ökostromtarife

  • Die Q.ENERGY ECO Ökostromtarife sind ein guter Einstieg in eine bezahlbare, klimafreundliche Energieversorgung. Der Q CELLS Strom stammt aus regenerativen Energiequellen wie Sonne, Wasser und Wind und wird ausschließlich in Deutschland und Österreich erzeugt.
  • Auch Haushalte, die bereits eine Solaranlage mit Speicher installiert haben, können sich mit dem Q.ENERGY Smart Stromtarif komplett unabhängig von den klassischen Energieversorgern machen. Der Clou: Je mehr Sonnen- und Windenergie im Netz verfügbar ist, desto günstiger wird der Strompreis.

Q CELLS Strom bietet eine Reihe von Möglichkeiten, um den Energieverbrauch zu reduzieren und dadurch zu einem besseren Klima beizutragen. Das Unternehmen Q CELLS hat eine lange Tradition als führender Anbieter von Solarlösungen und gehört heute zu den wenigen Komplettanbietern von sauberen Energielösungen. Die Ökostromtarife und Leistungszusagen werden regelmäßig vom TÜV Nord überprüft und zertifiziert. 

Doch auch ohne eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach kann man viel bewegen. Jeder Einzelne kann sich beim Energieverbrauch also ganz nach den individuellen Möglichkeiten für mehr Klimaschutz engagieren. Denn feststeht: Der Klimawandel ist kein Problem der Zukunft, sondern ein reales aktuelles Thema, das alle betrifft. Klimafreundliche erneuerbare Energien wie
Q CELLS Strom sind daher für die Reduzierung des eigenen CO2-Fußabdruckes sehr wichtig.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Q CELLS.

Meist geklickte Beiträge:

Hier geht's zurück zur Startseite

News Heizung & Haustechnik

Worauf es bei der smarten Haustechnik in den eigenen vier Wänden ankommt.

Container mit Produkten von Grünbeck

Bei einer Roadshow von Grünbeck können sich Interessierte über die neuesten Produkte der…

Umweltfreundliche Wärmepumpe

Umweltfreundliche Heizungen werden mit attraktiven Zuschüssen gefördert.