Skip to main content

Renovierung

Bei einer Renovierung ist es entscheidend, die eigenen Bedürfnisse mit dem Charakter des Bestandsgebäudes in Einklang zu bringen.

Der Geschmack und die Bedürfnisse ändern sich, die Räume sind in die Jahre gekommen. Egal ob Sie Wände versetzen möchten oder nur einen frischen Wandanstrich planen, Schimmel entfernen oder den Fußboden sanieren, die Wohngesundheit und die Qualität der Raumluft spielen eine große Rolle für unser Wohlbefinden.

Drei von vier Wohnungen sind vor 1980 gebaut worden und weisen als Altbauwohnung Sanierungsbedarf auf, zum Beispiel in Bezug auf Decken und Böden.

Dabei sollte man beim Bauen im Bestand besonders darauf achten, die Anforderungen an den Wohnkomfort mit dem spezifischen Charakter eines Gebäudes oder einer Wohnung in Einklang zu bringen.

In unserer Rubrik Renovierung finden Sie Informationen rund um Renovierung und Modernisierung zu Themenbereichen wie Anbau und Erweiterung, energetischer Sanierung, Schimmel und Feuchtigkeit.

Dachsanierung

Je nach Bereich gibt es bei einer Renovierung unterschiedliche Details zu beachten. Wer zum Beispiel eine Dachsanierung plant, muss sich zuvor darüber informieren, welche Anforderungen eine Dachaufstockung oder ein Dachausbau mit sich bringen. 

Wir zeigen einige gelungene Dachaufstockungen für mehr Wohnraum sowie die Sanierung eins Flachdaches.

Energetische Sanierung

Angesichts des Klimawandels lautet das oberste Gebot: So wenig Energie wie möglich verbrauchen. Eine energetische Sanierung bedeutet viel als den Austausch eines alten Heizkessels. Wir klären auf über das richtige Material für die energetische Sanierung, zeigen, wie Wärmebrücken vermieden werden und haben Tipps für undichte Fenster. 

Außerdem erfahren Sie mehr über die energetische Fassadendämmung sowie den Fensteraustausch.

Nachhaltige Renovierung

Viele Menschen achten mittlerweile auf Umwelt und Klimaschutz. Das Leitbild der Nachhaltigkeit ist eines der wichtigsten unserer Zukunft. Und so überrascht es nicht, dass auch immer mehr Modernisierer nachhaltig renovieren. Aber wie gelingt eine nachhaltige Renovierung? Und worauf kommt es dabei an?

Grundlagen nachhaltiger Renovierung

Im Kern geht es bei Nachhaltig um die Minimierung von Energie und Ressourcen. Für die Renovierung und Modernisierung von Gebäuden heißt dies zum Beispiel:

  • Minimaler Transport von Baumaterialien
  • Geringer Einsatz von Betriebsmitteln
  • Reduzierung des Energiebedarfs
  • Rückführung von Baumaterialien in den natürlichen Stoffkreislauf
  • Schutz von Naturräumen und sparsame Flächennutzung

Beim nachhaltigen Renovieren werden sowohl die ökonomische und ökologische als auch die soziale Ebene betrachtet.
 

Ökonomische Ebene

Die ökonomische Ebene bezieht sich auf die Reduzierung von Kosten wie Anschaffungskosten, Nutzungskosten und Instandhaltungskosten.

Gerade Instandhaltungskosten können sich negativ auf die Gesamt-Lebenszykluskosten-Bilanz auswirken. Diese Kosten können z.B. durch hohe Nutzungskosten von Heizungen entstehen.

Die Bewertung sämtlicher Kosten erlaubt es Ihnen, sich einen Überblick über Nutzungskosten und Einsparungsmöglichkeiten, die auch durch spezifische Renovierungen erzielt werden können, zu verschaffen.

Ökologische Ebene

Die ökologische Ebene fokussiert auf die Schonung von Ressourcen sowie den Einsatz und die Nutzung von umweltschonenden Materialien.

Bei den Materialien wird deren Umweltfreundlichkeit von der Gewinnung über den Transport bis hin zum Ein- und Rückbau bewertet, ebenso wie die lokalen und globalen Umweltauswirkungen, die aus der Herstellung dieser resultieren.

Unter diese Kategorie fällt u.a. auch die Reduzierung des Strom- und Wasserverbrauches.

Soziale Ebene

Wie der Mensch seine Umgebung bewertet, wirkt sich positiv oder negativ auf sein Wohlbefinden aus. Deshalb müssen bei der Renovierung von Gebäuden auch soziale Bedürfnisse berücksichtigt werden.

So fallen akustische, visuelle sowie thermische Faktoren unter die sozialen Gesichtspunkte.

Aber auch Lebensqualität und Gesundheit werden hier betrachtet.

Welche Baustoffe eignen sich für eine nachhaltige Renovierung?

Der Einsatz von umweltfreundlichen Materialien bezieht sich auf nachwachsende und in der Natur vorkommende Ressourcen. Beispiele solcher selbsterhaltenden Materialien sind beispielsweise Holz, Lehm oder Stein.

Diese natürlichen Baustoffe legen nicht nur den Grundstein für Nachhaltigkeit, sondern verleihen dem Zuhause auch ein gesundes und natürliches Wohlfühlklima und Wohngesundheit.

Lassen Sie sich inspirieren!

Sie haben noch keine konkreten Renovierungspläne? Dann lassen Sie sich inspirieren. Wir zeigen Renovierungsideen, darunter die Sanierung eines Fachwerkhauses. Foto: 4th Life Photography/stock.adobe.com

Hier finden Sie alle Infos, News und Tipps zum Renovieren:

News Renovierung

Wer jetzt klimaneutral baut, kann von staatlichen Förderungen profitieren.

Sonnenschutz Dachfenster Velux

Bereit für den Sommer? Sicht- und Sonnenschutz im Dachgeschoss.

moderne, große Fenster mit Holzrahmen

Als Teil des Klimaschutzpakets werden auch moderne Fenster gefördert.