Skip to main content

Innenausbau

Inennausbau: von Ökologie und Wohngesundheit über Treppen und Küchen bis hin zur Wandgestaltung.

Der Innenausbau ist ein wichtiger und besonders spannender Teil des Hausbaus, denn er entscheidet über das Erscheinungsbild der Wohnräume. Wichtige Entscheidungen sind beispielsweise die gewählten Materialien, die Optik von Treppe, Küche und Bad sowie die Beleuchtung. Hinzu kommen Aspekte wie Wandgestaltung, Deckengestaltung und Verschattung.

Wohngesundheit und Ökologie

Unter Wohngesundheit verstehen wir alle Aspekte, die zu beachten sind, um ein gesundes Raumklima und eine gesunde Wohnumgebung zu schaffen. Von besonders hoher Bedeutung ist dabei die Raumluft. Neben Temperatur und Feuchtigkeit kommt es vor allem auf die in ihr enthaltenen Schadstoffe an. Farben, Lacke, Kleber und Möbel können Schadstoffe ausdünsten, die potenziell gesundheitsgefährdend wirken können. 

Insbesondere Allergiker müssen beim Innenausbau auf die Wohngesundheit achten, um mit möglichst wenigen Beschwerden im eigenen Zuhause leben zu können. Viele moderne Fertighäuser sind von Baubiologen geprüft und zertifiziert.

Alles zum Thema Wohngesundheit lesen Sie auch in unserem kostenlosen ePaper wohngesund!

Die Beleuchtung

Licht, Leuchten und Beleuchtung spielen beim Innenausbau eine zentrale Rolle. Neben der Optik stehen dabei auch die Energieeffizienz sowie die Planung eines Lichtkonzepts im Vordergrund.

Die Einbindung der Leuchten in ein Smart Home System ist heutzutage ohne Aufhebens möglich.

Verschattung beim Innenausbau

Wer nicht möchte, dass die Wohnräume im Sommer zu sehr aufheizen oder die Nachbarn freien Blick ins eigene Zuhause haben, der sollte beim Innenausbau auch über die Verschattung und den Sichtschutz nachdenken. Der Markt bietet vielseitige Optionen, z.B. Jalousien, Rollos und Faltstores

Bodenbeläge beim Innenausbau

Bodenbeläge prägen Innenräume maßgeblich, da sie einen großen Teil der Fläche bedecken. Deshalb ist es besonders wichtig, sie mit Bedacht auszuwählen. Die Vielfalt ist groß. Es gibt beispielsweise:

Neben der Optik gibt es bei der Wahl des Bodenbelags viele wichtige Details zu beachten: Wird der Bodenbelag in Feuchträumen verlegt? Wie stark wird er beansprucht? Muss er allergikerfreundlich und wohngesund sein? Spielen Kinder darauf?

Treppen richtig planen

Die Treppe ist eines der Objekte beim Innenausbau, das meist viele Jahre oder Jahrzehnte gleich bleibt. Eine Renovierung oder ein Austausch ist zwar machbar, aber in der Regel vergleichweise aufwendig und teuer. Deshalb ist es ratsam, die Treppenplanung beim Hausbau sorgfältig zu planen. Bei der Treppensicherheit sollten keine Kompromisse gemacht werden.

Falls Ihre Treppe bereits in die Jahre gekommen ist, über ausgetretene Stufen oder andere Sicherheitsmängel verfügt, sollte sie dringend von einem Fachmann renoviert werden. 

Tipp: Fördergelder für den Innenausbau

Der Bund fördert zahlreiche Maßnahmen im Bereich des Innenausbaus. Darunter fallen insbesondere solche, die Barrieren reduzieren und das Zuhause sicherer machen – z.B. Maßnahmen zur Treppensicherheit oder zur barrierefreien Umsetzung von Bädern. Auch einige Smart Home Technologien werden gefördert.

Türen beim Innenausbau

Auch wenn Grundrisse immer offener gestaltet werden, gibt es nach wie vor Räume, die unebdingt eine Tür benötigen. Moderne Zimmertüren sind dabei nicht nur funktional, sondern auch designstark.

Je nach Kundenwunsch können Türen einfarbig oder in Holzoptik gestaltet werden. Auch Glastüren sind beliebt. 

Die passende Küche finden

Egal ob groß oder klein – kein Haus kommt ohne Küche aus. Für viele Familien ist sie das Herzstück des gesamten Hauses und kommunikatives Zentrum. Deshalb sollte die Küchenplanung durchdacht sein, denn meist ist es eine Entscheidung für mehr als ein Jahrzehnt. 

Im Trend liegen offene Küchen und Wohnküchen, gerne in dunklen Farbtönen oder klassich Weiß.

Bei den Küchengeräten hat sich in den letzten Jahren viel getan. So sind diese nicht nur effizienter, sondern können oftmals auch in bestehende Smart Home Systeme integriert werden. Außerdem montiert man Spülmaschinen, Backöfen und Co. heutzutage meist auf Arbeitshöhe, um rückenschonendes Hantieren zu ermöglichen. 

Wandgestaltung: Sich kreativ austoben

Die Wandgestaltung ist für viele Bauherren und Renovierer eines der Lieblingsthemen des Innenausbaus, da man sich so richtig kreativ austoben kann.

Meist werden Wände mit Tapeten, Wandfarbe oder Innenputz gestaltet. Wer es ausgefallener mag, wählt Wandpaneele oder außergewöhnliche Wanddeko

Natürlich steht die Optik im Vordergrund, doch wem die Wohngesundheit am Herzen liegt, sollte auch auf die "inneren Werte" der Produkte achten, um sicherzustellen, dass sie nicht die Raumluft belasten. Zudem sind nicht alle Produkte zur Verwendung in Feuchträumen wie Bad und Küche geeignet. 

Deckengestaltung

Die Decke lässt sich auf verschiedene Art gestalten. In Altbauten wurde früher häufig Stuck und platischer Schmuck eingesetzt. Später waren dann Deckenpaneele und Lackspanndecken beliebt.

Häufig sind Decken jedoch auch einfach tapeziert oder verputzt

Badezimmer

Das Bad benötigt beim Innenausbau ebenfalls viel Aufmerksamkeit. Je nach Größe bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten von kleiner Dusche bis großer, frei stehender Badewanne.

Zudem entscheiden sich manche Familien für ein Eltern- und ein Kinderbad, während andere ein gemeinsames Familienbad bevorzugen. Auch der Badgrundriss spielt eine große Rolle bei der Gestaltung.

Lassen Sie sich inspirieren – unsere Kategorien zum Innenausbau:

News Innenausbau

Dachfenster von Velux

Für einen frischen Look am Haus: So streichen Sie die Fensterrahmen richtig.

Wangentreppe mit verspielten Geländer

Die Wangentreppe "Aura" verfügt über eine verspielte Geländerfüllung, die gute Laune versprüht.

Treppe in weiß mit Holzstufen und Metallgeländer

Die Treppe prägt einen Raum maßgeblich. So gestalten Sie sie ganz individuell.