Wandgestaltung – kreative Tipps und Ideen

Bei der Wandgestaltung dürfen Heimwerker kreativ werden, denn die Möglichkeiten sind schier unendlich. Ob einfarbig, strukturiert oder gemustert, mit der richtigen Technik bekommt jeder den gewünschten Effekt an die Wand.

Wussten Sie, dass Farben nicht immer mit Pinsel und Rolle verarbeitet werden müssen, sondern auch an die Wand gesprüht werden können? Oder, dass Farbkonzepte das Ambiente eines Raumes stark verändern können? In der Rubrik "Wandfarbe" finden Sie alle wissenswerten Informationen und Ideen rund um Farben. 

Bei den Tapeten dreht sich alles um Trends und Muster. Je nach Raumsituation und persönlichen Vorlieben sind unterschiedliche Tapeten geeignet. Eine Fototapete beispielsweise sorgt für einzigartige Panoramen im eigenen Zuhause und Kindertapete verwandelt einen langweiligen Raum in ein wahres Spielparadies.

Eine klassische Form der Wandgestaltung ist Innenputz. Doch wer glaubt Putz ist gleich Putz, der hat sich getäuscht. Die Hersteller bieten heutzutage eine Vielzahl an Putzarten – von Kalkputz und Lehmputz bis hin zu Rollputz ist alles dabei.

Eine neuartige Möglichkeit der Wandgestaltung bieten Wandpaneele. Diese gibt es aus Holz, Kunststoff oder nachwachsenden Rohstoffen und sie sind teilweise auch für den Einsatz in Küche und Bad geeignet. Wer es extravagant mag, der entscheidet sich für 3D Wandpaneele.

Außerdem macht auch die Wanddeko einen Unterschied. Für Räume die keine Renovierung, sondern lediglich ein bisschen frischen Wind benötigen, kann beispielsweise ein Wandtattoo Wunder bewirken.

Neben der Optik sollten auch die inneren Werte der Produkte beachtet werden. Für ein gutes Raumklima, das der Wohngesundheit dient, müssen die Wandbeläge diffusionsoffen sein. Außerdem sollten sie keine Schadstoffe an die Raumluft abgeben. 

Wem Nachhaltigkeit wichtig ist, der sollte beim Kauf des Wandbelags auf Umweltzeichen, wie den Blauen Engel achten. Als besonders nachhaltig und wohngesund gelten beispielsweise Lehm- und Kalkputze

Je nach Einsatzgebiet müssen die Wandbeläge außerdem anderen Bedingungen standhalten. In Feuchträumen wie der Küche oder dem Bad beispielsweise, sind sie hohen Belastungen ausgesetzt. Neben klassischem Innenputz kommen jedoch auch andere Wandbeläge in Frage. Ob Wandfarben für  Feuchträume geeignet sind wird beispielsweise durch Nassabriebklassen angegeben. Auch Tapeten können für den Einsatz in Feuchträumen geeignet sein. Glasfasertapeten oder solche mit Latex- oder Vinylbeschichtung trotzen der Feuchtigkeit. 

Wir haben eine bunte Mischung an Ideen und Tipps zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren! 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie außerdem regelmäßig in unseren Heften.

 

News Innenausbau