Skip to main content

Dämmung an alten Fassaden verbessern

Seit Januar 2009 müssen alle Altbauten einen Energieausweis besitzen. Aus ihm erfährt man unter anderem etwas über die Qualität der Außenhülle – und öfter steht da nichts Gutes. Hält sie die kostbare Wärme nicht, das heißt, ist ihr Dämmwert mangelhaft, sind die Heizkosten entsprechend hoch. Finden ohnehin Arbeiten an der Fassade statt, so sollte man, empfehlen die Energieberater, die Gelegenheit nutzen und ordentlich nachbessern. Günstiger, da das Gebäude in beiden Fällen eingerüstet werden muss. Nimmt man Änderungen an der Hülle vor, wie Austausch oder Erweiterung der Außenwand, und betreffen diese Änderungen mehr als 20 Prozent der Fläche, so ist man verpflichtet, die von der Energie-Einspar-Verordnung (EnEV) vorgegebenen Dämmwerte einzuhalten. Zuvor muss, sofern es sich um ein Baudenkmal handelt, die Genehmigung der zuständigen Behörde ein­geholt werden.
Kompletterneuerung bietet sich an: Man kann zum Beispiel den schadhaften alten Putz abschlagen und ein Wärmedämm-Verbundsystem aufbringen lassen. Dabei ist darauf zu achten, dass nur aufeinander abgestimmte Baustoffe verwendet werden. Alternative, sofern von amtlicher Seite toleriert, kann eine Außen-Dämmung plus einer vorge­hängten Fassade sein, aus Holz oder anderen Materialien Alte Dämmschichten, die nicht mehr den Vorschriften entsprechen, können die Grundlage für eine neue Lage bilden, was Aufwand und Zeit spart. Kommt es auf den Zentimeter an, stehen seit Kurzem Vakuum-Paneelen zur Verfügung, bei identischem Dämm­wert nur halb so dick wie vergleichbare Systeme.

Buch-Tipp für Fassadensanierungen

Besser runderneuern
Wenn es um die Fassade geht, geht es ums Ganze. Dieser Ratgeber sagt es deutlich: eine neue Außendämmung ist die wirksamste Maßnahme zur Energieein­sparung. Darüber hinaus werden alle anderen Möglichkeiten der energetischen Modernisierung vorgestellt, inklusive der Finanzierung.

Modernisieren und Energie sparen, von Peter Burk, Hg.: Stiftung Warentest, 29,90 Euro, 224 Seiten, ISBN: 978-3-937880-79-2,

http://www.test.de/shop/buecher-spezialhefte/bauen-finanzieren/

Weiterführende Informationen

Über bau-welt.de

Wer einen Hausbau plant oder einen Altbau saniert, hat in der Regel viele Fragen. bau-welt.de informiert Bauherren und Renovierer über alle wichtigen Themen und gibt hilfreiche Tipps. 

Mit unserem Haus-Konfigurator können Sie schnell und einfach nach Ihren persönlichen Suchkriterien nach neuen Häusern suchen, ob Massivhaus oder Fertighaus.

Über den CPZ-Verlag

Der City-Post Zeitschriftenverlag publiziert seit über 40 Jahren Zeitschriften für die Zielgruppe der privaten Bauherren und Modernisierer.

Zum Portfolio gehören u.a. die Zeitschriften Das Einfamilienhaus, Umbauen + Modernisieren und Unser Haus sowie zehn Sonderpublikationen. Erfahren Sie mehr über den CPZ-Verlag. Hier finden Sie unsere Mediadaten.