Umbau des Elternhauses

In altvertrauter Umgebung, aber in ganz neuer Gestalt: Der mutige Umbau ihres Elternhauses belohnt die beiden Schwestern nicht nur mit deutlichem Raumgewinn, sondern auch mit attraktiven Freiflächen und Ausblicken.

Am Ende einer Sackgasse gelegen, wirkt die breit gezogene Giebelseite des Einfamilienhauses freundlich und einladend. Bodenständig, vertraut und typisch, jedenfalls kaum spektakulär. Dieser Eindruck ändert sich schnell, sobald man die Rückseite und den seitlichen Anbau des Wohnhauses in die Betrachtung miteinbezieht. Auf moderne und  ungewöhnliche Weise ließen zwei Schwestern ihr Elternhaus umbauen, und kehrten damit zu ihren Wurzeln zurück.

Wohnraumerweiterung

Durch einen kubischen Anbau entstanden auf zwei Ebenen insgesamt 230 Quadratmeter Wohnfläche. Jede der Bauherrinnen erhielt eine eigene, großzügig wirkende Wohneinheit – einmal im Erdgeschoss, zum anderen im Obergeschoss. Beide entschieden sich für ein Konzept des offenen Grundrisses mit  ineinander übergehenden Küchen-, Ess- und Wohnbereichen. Für den optischen Zusammenhalt sorgt der einheitliche massive Holzparkettboden. Passgenaue Einbauschränke sorgen für Ordnung und gliedern die Eingangs-, Wohn- und Schlafbereiche. Badfliesen in den Kontrastfarben Schwarz und Weiß sowie moderne Sanitärkeramik mit bodengleicher Dusche schaffen modernes Wohlfühlambiente in den Badezimmern der Hausbesitzerinnen. Ein Kaminofen in jeder Wohnung verbreitet behagliche Wärme und übernimmt in der Übergangszeit sogar die komplette Beheizung. Dabei hilft es, dass Wände, Fenster und Haustüren energetisch auf dem neuesten Stand sind. Die Dreifach-Wärmedämmverglasung in Verbindung mit der ökologischen Holzfaserdämmung in den Außenwänden bieten überzeugende Dämmwerte und ein ausgeglichenes Wohlfühlklima. Nicht nur die Bauweise, sondern auch vor allem die Bauabwicklung stellt die Auftraggeberinnen zufrieden. In insgesamt nur 16 Wochen konnte der komplette Umbau abgewickelt werden, trotz der komplexen Aufgaben. Lediglich die beiden Terrassen wurden wegen des nahenden Winters erst im folgenden Frühjahr fertiggestellt.

Gemeinsamkeiten

Die enge Verbundenheit der Schwestern zeigt sich im gemeinsam genutzten Hauseingang für beide Wohneinheiten – die Erschließung des Obergeschosses erfolgt durch eine innen liegende Stahl-Holz-Treppe. Zudem nutzen sie das Untergeschoss gemeinsam für Gäste und als Hobbyraum, ein Naturkeller sowie Lagerräume vervollständigen das Haus, das damit als wirtschaftliche Einheit und gemeinsamer Lebensraum definiert wird. Ein weiterer Teil des gemeinschaftlich genutzten Kellergeschosses wurde in eine großzügige Wellness- und Saunalandschaft verwandelt.

Außenraum

Die Dachterrasse mit 18 Quadratmetern wirkt neben der üppigen 60 Quadratmeter großen Terrasse im Erdgeschoss eher bescheiden. Der Belag aus Douglasienhölzern erweitert den Innenraum nach außen. Ein großer Brunnen mit Wasser- und Lichtspiel, Hochbeete in Holzkästen und gepflegte Rasenflächen vervollständigen den hochwertigen Gesamteindruck. Durch die minimalistischen Dachüberstände im rückseitigen Bereich des Hauses wirkt die Hauserweiterung sehr modern im Vergleich zum Bestandsbau, der mit großen Überständen dem Zeitgeist der 70er Jahre Rechnung trägt. Gerade dieser Gegensatz macht die Verbindung der beiden Baukörper so spannend und zeitlos.

Massive Holzparkettböden ziehen sich einheitlich durch alle Wohnräume. Eine offene Küche, fließende Übergänge zwischen den Funktionsbereichen und viel Transparenz kennzeichnen den Grundriss.  In den Bädern findet sich ein elegantes Spiel mit dem Klassiker Schwarz-Weiß. Passgenaue Einbauschränke sorgen für Ordnung und gliedern dei Räume zusätzlich. Jede Wohnung verfügt über einen Kaminofen, der in der Übergangszeit die komplette Heizung übernimmt.

alle Fotos: KitzlingerHaus

Umbau-Daten

Projekt: Kubischer Wohnhausanbau
Wohnfläche: EG 139 m2, OG 91 m2
Heiztechnik: Gasbrennwerttechnik mit Solarthermie
Hersteller:
KitzlingerHaus GmbH & Co. KG,
Meboldstraße 7, 72172 Sulz/Neckar, Tel.: 0 74 54/96 10 70,
www.kitzlinger.de

Weiterführende Informationen

Weiter zum nächsten Umbau-Beispiel:

 

oder zurück zum Thema:

News Renovierung