KAMPA Haus MAGOS 2.1570 - Plusenergiehaus

Moderne Fachwerkelemente werden im Musterhaus MAGOS 2.1570 mit klassischer Architektur kombiniert.

Das Plusenergiehaus MAGOS 2.1570 verbindet die klassische Landhausarchitektur mit modernen Fachwerkelementen. Die freien Holzbalken und die großen Fensterfronten schaffen vor allem ein modernes Musterhaus, das speziell Großzügigkeit und Offenheit verspricht.

Das Erdgeschoss punktet mit einem weiten Wohn- und Ess-/Kochbereich, wobei man von der Küche direkten Zugang zum Hauswirtschaftraum hat. Dieser verbirgt zusätzliche Staufläche. Großzügige Schiebetüren im Wohnbereich führen außerdem auf die angrenzende Terrasse. Die großen Fensterfronten vermitteln stets einen direkten Zugang zur Natur.

  • Die elegante Kochinsel ist ein echter Hingucker und schafft gleichzeitig Stauraum. Außerdem befindet sich direkt hinter der Küchenwand weitere Staufläche. Foto: KAMPA
  • Der lange Esstisch schafft eine gelungene Verbindung zwischen dem Koch-, Ess- und offenem Wohnbereich. Foto: KAMPA

Weiter im obere Stockwerk gelangt man zunächst in die offene Gallerie. Große Glasflächen ersetzen hier Teile der Außenwand, sodass ein freier Ausblick bis in den Giebel in Richtung Natur garantiert ist.

Alle Räume, wie das Schlafzimmer mit angrenzender Ankleide, weitere Kinder- oder Arbeitszimmer und das große Badezimmer unterstützen den modernen Charakter durch die bodentiefen Fenster.

  • Im Obergeschoss gelangt man zunächst in die offene Galerie, von der dann die weiteren Räume abgehen. Foto: KAMPA
  • Die großen Glasfronten reichen im Schlafzimmer hoch bis unters Dach. Damit entsteht eine durchgängige Nähe zur Natur. Foto: KAMPA
  • Das Musterhaus MAGOS 2.1570 bietet außerdem Platz für zwei fast gleich große Kinderzimmer. Foto: KAMPA
  • Direkt an das Schlafzimmer angeschlossen, findet sich eine separate Ankleide. Foto: KAMPA
  • Auch das Badezimmer bietet einen wunderbaren Ausblick nach draußen. Foto: KAMPA

Zusätzlich zu den beiden Geschossen, weist das Musterhaus MAGOS 2.1570 außerdem ein ausgebautes Untergeschoss auf, das zusätzlichen Wohn- oder Stauraum schafft.

Energieeffizient und sicher

Als KfW Effizienzhaus 40 punktet das Musterhaus durch einige Vorteile: Die Photovoltaikanlage minimiert den Energieverbrauch und produziert mehr Energie als das Haus in einem Jahr verbraucht. Dabei deckt die eigene Energieversorgung zusätzlich das Licht und den Haushaltsstrom ab und speichert diesen im integrierten Stromspeicher.

Durch das Plusenergiekonzept können sich die Bewohner im KAMPA Haus unabhängig von externen Stromanbietern versorgen. Der niedrige Endenergiebedarf von 6,4 kWh Quadratmeter im Jahr wird dadurch mit der höchsten KfW-Förderung belohnt.

Um den KAMPA Sicherheitsstandard zu garantieren wurde zusätzlich zum Einbruchschutz auch ein Smart Home System mit einer Alarmanlage eingebaut. Damit kann das Musterhaus MAGOS 2.1570 jederzeit über eine App gesteuert werden.

KAMPA schreibt insgesamt vor allem Energieeffizienz und Luxus groß.

Grundrisse

Zur Vergrößerung bitte auf die Grundrisse klicken.

Bautafel - KAMPA - MAGOS 2.1570

Bauweise: Holztafelbauweise

Dach: Satteldach 30°

Abmessungen: 10,45 m x 10,45 m

Wohnfläche: ca. 157 m2

U-Wert MultiTec Wandsystem: 0,09 W/m²K

U-Wert Therme-Dach: UGefach-Wert= 0,11 W/m²K

U-Wert Passivhausfenster: Ug= 0,5 W/m²K; Uw= 0,67 W/m²K

Besondere Details: Effizienzhaus Plus mit Effizienzhaus 40 Ausstattung inklusive Thermodach, MultiTec Wandsystem, Passivhausfenstern, Luft-Wasser-Wärmepumpe als Splitgerät, mit Komfortlüftung, Wärmerückgewinnung und Kühlfunktion sowie Photovoltaikanlage und Lithium-Ionen-Energiespeicher.

KAMPA Haus MAGOS 2.1570 Herstellerdaten
KAMPA GmbH
KAMPA Platz 1
73432 Aalen/Waldhausen
+49 (0) 73 67/9 20 92-0