Eine Fußbodenheizung sorgt für eine angenehme Wärme und ein gesundes Wohnklima und ist mit den herkömmlichen Heizungen nicht zu vergleichen. Auch wenn man sich die Energieeffizienz betrachtet, schlägt die Fußbodenheizung die gewöhnlichen Heizkörper. Besonders geeignet sind sie deswegen für erneuerbare Energien.

Energieeffizient heizen: Flüssigdämmung bei Fußbodenheizung

Beste Ergebnisse mit Flüssigdämmung

Um die Vorteile einer Fußbodenheizung optimal auszunutzen, ist die Beschaffenheit des Bodens wichtig. Sehr gut geeignet ist Flüssigdämmung, die direkt unterhalb der Heizrohre angebracht wird. So wird ein Wärmeverlust nach unten verhindert. Zusätzlich wurden kleine Polystyrolkugeln mit eingearbeitet, die die Wärmedämmung nochmals unterstützen. Zu empfehlen ist Flüssigdämmung wie Poriment P von Heidelberger Beton. Ein Mischwagen bringt den Beton mittels eines Schlauches direkt vor Ort in die Räume ein. Die Flüssigdämmung ist besonders fließfähig, wodurch unebene Böden perfekt ausgeglichen werden. Ein umständliches Verlegen und Stückeln mit Dämmplatten kann somit entfallen. Mehr Informationen: www.ratgeberzentrale.de/bauen-und-wohnen/fluessigdaemmung-bodenaufbau.html

Anschließend wird die Fußbodenheizung verlegt und diese dann mit Fließestrich vergossen. Hier eignet sich besonders der Fließestrich Cemflow, der aus einem wärmeleitfähigen Material besteht. Beim Vergießen werden die Heizungsrohre komplett umschlossen, Lufteinschlüsse werden so vermieden und damit auch Wärmestaus. Die Heizung kann somit noch schneller auf Temperaturänderungen reagieren.

Auf den richtigen Bodenbelag kommt es an

Nicht jeder Bodenbelag ist bei der Nutzung einer Fußbodenheizung gleich gut geeignet. Ohne Probleme und uneingeschränkt können keramische Fliesen verwendet werden. Auch wenn diese kalt wirken, mit Fußbodenheizung kann man sogar im Winter barfuß laufen. Mit Einschränkungen sind Holz, Laminat und Teppich zu verwenden. Hier sollte darauf geachtet werden, dass der Hersteller diese für die Nutzung mit Fußbodenheizung ausweist. Bei schwimmenden Holz- und Laminatböden können Luftpolster entstehen, die die Energieeffizienz deutlich verschlechtern. Weiterhin ist bei Parkett darauf zu achten, dass sich der Boden bei Temperaturschwankungen nicht verzieht. Ungeeignet sind dicke Teppichböden, da diese isolierend wirken.

Hier geht es zurück zum Hauptthema: Fußbodenheizung

Hier geht es zurück zur Übersicht: Heizung & Haustechnik

Produkte zum Thema bei Amazon kaufen

Trockenbau Fußbodenheizung Warmwasser, Sani-DRY..

Sie erhalten hier unsere Warmwasser Fußbodenheizung im Komplett-Set für Flächen von 5m² oder 10m². Inklusive RTL Ventil und die zur Bestellfläche...

Preis: EUR 799,00


Buderus Fußbodenheizung 60 m² Komplettset /..

Verbundplatte zur Verlegung der Fußbodenheizung mit Schallschutz incl. aufkaschierter, hochreißfester Gewebefolie mit hervorragenden halt für die...

Preis: EUR 609,50


ECOFLOOR® Fußbodenheizung elektrisch 160 Watt/m²..

Fenix ECOFLOOR® Fußbodenheizung - 160 W/m² für Steinböden Das Heizsystem ECOFLOOR® Mat besteht aus einem Heizkabel das auf einem Traggewebe aus...

Preis: EUR 48,90


News Heizung & Haustechnik