Vor- und Nachteile einer Eigentumswohnung

Um Ihnen die Entscheidung für oder gegen eine Eigentumswohnung zu erleichtern, haben wir für Sie die Vor- und Nachteile zusammengestellt.

Mieten oder kaufen?

Viele Menschen träumen davon, in den eigenen vier Wänden zu leben. Eine Raumumgebung, die sie sich frei gestalten können und die noch dazu kindgerecht ist.

Auch durch die steigenden Mieten ist für viele jedoch der Kauf von Wohneigentum eine interessante Option, um den seit Langem steigenden Mieten zu entkommen und sich langfristig finanziell zu entlasten.

Nicht immer muss es sich dabei gleich um ein Einfamilienhaus oder andere Haustypen handeln. Es gibt verschiedene Arten des Wohnens und ebenso auch die Wahl ein Haus oder eine Wohnung zu mieten oder direkt zu kaufen.

Vorteile und Besonderheiten einer Eigentumswohnung

Vorteile gegenüber Wohnhäusern

Eigentumswohnungen befinden sich häufig im Zentrum einer größeren Stadt oder in anliegenden Stadtbezirken. Dieses Merkmal ist ein ausschlaggebender Vorteil vom Wohnen in Eigentumswohnungen.

Dabei spielen die zentrale Nähe zur Innenstadt und die Flexibilität mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell mitten im Trubel oder ebenso auch im ruhigen Grünen zu sein, eine große Rolle. 

Ein weiterer Vorteil ist es, dass Eigentumswohnungen je nach Größe und Lage in den meisten Fällen günstiger zu erwerben sind als beispielsweise Einfamilienhäuser mit der gleichen Größe und in gleicher Umgebung.

Die damit verbundenen Nebenkosten einer Eigentumswohnung sind somit auch geringer. Zudem würde bei der Wahl von Eigentumswohnungen die Suche nach einem Haus in optimalster Umgebung wegfallen, da oft die Anzahl an Eigentumswohnungen in Ballungsgebieten höher ist als die zum Verkauf bereitstehenden Wohnhäuser.

Vorteile gegenüber einer Mietwohnung

Große Vorteile einer Eigentumswohnung gegenüber einer Mietwohnung sind die gestalterischen Freiheiten der Räumlichkeiten und das Wegfallen von monatlichen Mietzahlungen.

Zudem bieten viele Eigentumswohnungen genug Raum für ein harmonisches Familienleben.
Dementsprechend können die Räume auch frei angepasst werden.

Ein weiterer Vorteil gegenüber einer Mietwohnung wäre, dass Eigentumswohnungen eine gewisse Absicherung im Alter darstellen oder auch als Geldanlage genutzt werden könnten.

Auch die Gefahr, die geliebte Wohnung verlassen zu müssen, wenn der Eigentümer Eigenbedarf anmeldet, fällt gegenüber der Mietwohnung weg.

Nachteile einer Eigentumswohnung

Nachteile gegenüber Wohnhäusern

So wie es Vorteile von Eigentumswohnungen gibt, gibt es auch Nachteile dieser Art von Wohnen. Nachteile von Eigentumswohnungen gegenüber Wohnhäusern sind zum einen, die eingeschränkte Größe und die Freiheit um neu anzubauen.

Das bedeutet, dass Eigentumswohnungen auf eine bestimmte Größe beschränkt sind. Bei Wohnhäusern besteht oft die Möglichkeit, den Platz durch Anbauten zu vergrößern.

Während für die einen die zentrale Lage einer Eigentumswohnung ausschlaggebend ist, bevorzugen es andere eher in ländlichen Gegenden zu wohnen. So könnten die Lage und die Umgebung sowohl ein Vorteil als auch ein Nachteil darstellen.

Zu einem weiteren Nachteil könnte die eingeschränkte Bewegungsfreiheit zählen. Als Bewohner einer Eigentumswohnung werden alle gemeinschaftlichen Nutzflächen, wie beispielsweise ein Hinterhof, Garten oder ein Waschkeller gemeinsam mit anderen Mietern oder Hausbewohnern genutzt.

Während Sie in den meisten Fällen ein Haus mit eigenem Garten ganz alleine nutzen und sich diesen nicht teilen müssen.

Nachteile gegenüber einer Mietwohnung

Ein Nachteil einer Eigentumswohnung gegenüber einer Mietwohnung ist vor allem die eingeschränkte Flexibilität.

Jemand, der eine Eigentumswohnung bewohnt, kann nicht flexibel umziehen und eine Mietwohnung in einer anderen Stadt beziehen, falls es die Lebensumstände so hergeben sollten.

Ein möglicher Umzug muss viel mehr geplant und strukturiert werden, als ein Umzug von einer Mietwohnung zu einer anderen. So muss sich der Eigentümer, im Falle eines Umzugs, überlegen, ob er die Immobilie verkaufen möchte oder vermietet. 

Zudem muss der Kaufbetrag einer Eigentumswohnung bewerkstelligt werden, während bei einer Mietwohnung jeden Monat eine Mietzahlung anfällt.

Ein weiterer Nachteil wäre es, dass die Besitzer einer Eigentumswohnung zu regelmäßigen
Eigentümerversammlungen verpflichtet sind, um gemeinsam mit anderen Besitzern Entscheidungen in Bezug zur Immobilie oder den Eigentumswohnungen zu treffen. 

Kurzer Überblick der Vor- und Nachteile

Hier finden Sie alle Vor- und Nachteile einer Eigentumswohnung kurz und knapp zusammengefasst:

Vorteile

  • Zentrale Lage in der Stadt
  • Kaufpreis und Nebenkosten fallen geringer aus als bei einem Haus
  • Keine monatlichen Mietzahlungen
  • Gestalterische Freiheiten der Räume
  • Für Familien geeignet
  • Absicherung im Alter
  • Nutzen in Form einer Geldanlage

Nachteile

  • Eingeschränkte Größe
  • Anbaumöglichkeiten können nicht durchgeführt werden
  • Zentrale Lage in der Stadt
  • Gemeinschaftliche Nutzflächen mit anderen Hausbewohnern teilen
  • Kein flexibles Umziehen
  • Kaufbetrag bewerkstelligen
  • Regelmäßige Eigentümerversammlungen

Fazit

Ganz klar gibt es bei allen Lebensformen Vor- und Nachteile.

Um die beste Möglichkeit für sich zu finden und die Entscheidungen gegenüber einer Eigentumswohnung zu erleichtern, sollten Sie sich genau überlegen, ob für Sie die Vorteile oder die Nachteile überwiegen und wie sie dann am besten einen Mittelweg finden können.

Es gibt für jedes Lebensalter eine richtige und optimale Immobilienform. Nach dem ersten Schritt fallen die darauffolgende Vorbereitung und alle weiteren Schritte gleich viel leichter. 

Benötigen Sie Unterstützung in Bezug zu Eigentumswohnungen oder haben Sie diesbezüglich Fragen, dann sprechen Sie uns gerne an!

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit immoeinfach.de.

Weitere Themen

 

Hier geht's zurück zur Startseite.

 

 

News Ratgeber