Skip to main content

Dachrinne reparieren und abdichten

Ist die Regenrinne undicht oder verstopft, drohen Schäden an Fassade und Bausubstanz des Hauses. Eine schnelle Reparatur oder ein Austausch ist unausweichlich. Wir zeigen, wie's geht.

Regenrinnen abdichten und reparieren

Dachrinnen, oder umgangssprachlich auch Dachkallen oder Dachkandeln genannt, sammeln Regenwasser und leiten dieses über ein Fallrohr ab. Dieses gesammelte Regenwasser kann entweder direkt genutzt werden oder auch einfach nur in die Kanalisation geleitet werden. Es gibt halbrunde Dachrinnen, die sich besonders durch ihre günstigen Voraussetzungen für die Wasserableitung auszeichnen und kastenförmige Dachrinnen. Für diese sollten Sie sich nur entscheiden, wenn die Optik es verlangt, denn die Strömungseigenschaften sind hier ungünstig. Um diese aber zu verbessern, verlegen Sie sie einfach mit ausreichendem Gefälle.

Regenrinnen schützen Ihr Haus vor Beschädigungen - doch was tun, wenn die Dachrinne einmal selbst beschädigt ist?

1. Schritt: Regelmäßige Kontrolle

Wenn es aus Ihrer Dachrinne leckt und tropft, dann sollten Sie nicht lange warten, sondern handeln. Schauen Sie nach, ob die Rinne oder auch der Laubfänger durch Blätter, Tannennadeln oder andere Kleinteile verstopft ist. Regelmäßig und vor allem nach Stürmen sollten Sie Ihre Dachentwässerung kontrollieren.

Ist die Ursache keine Verstopfung, sondern ein Leck, sollten Sie entweder über eine neue Dachrinne oder über eine Reparatur der alten nachdenken. Denn eine undichte Dachrinne kann die Fassade verschmutzen oder aber auch beschädigen. Durch herunter tropfendes Wasser bilden sich Flecken, das Wasser sammelt sich am Boden und kann von dort im Mauerwerk aufsteigen und die Fassade befeuchten. Bauschäden Schimmel wären die Folgen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre alte Dachrinne reparieren können.

Dachrinne regelmäßig säubern

2. Schritt: Material prüfen, Reparatur hängt vom Material ab

Alle Dachrinnen aus Kunststoff oder Kupfer oder welche, die verzinkt wurden, können prinzipiell repariert werden. Allerdings gibt es da verschiedene Möglichkeiten. Sie können Ihre Dachrinne entweder mit Hilfe von Reparaturbändern oder Abdichtungsmasse reparieren oder Sie können sie löten bzw. schweißen. Welches Verfahren sich für Ihre Rinne am besten eignet, lesen Sie hier:

Dachrinne aus Kunststoff oder Metall: Reparaturbänder

Reparaturband, wie besipielsweise Tesa Extra Power Universal Reparaturband besteht aus Aluminium, Klebeharz und Elastomerbitumen. Es wird kalt verarbeitet und eignet sich hervorragend für Dachrinnen, die natürlich der Witterung ausgesetzt sind. Es ist von Hand einreißbar und schnell und unkompliziert zu verarbeiten. Allerdings eignet sich Reparaturband nur für Dachrinnen aus Kunststoff oder Metall.

 

Dachrinne aus Metall: mit Abdichtungsmasse reparieren

Regenrinnen aus Metall:

Abdichtungsmassen, wie das Dicht-Fix von MEM, kann man problemlos im Internet bestellen und schnell und zuverlässig verarbeiten. MEM Dicht-Fix ist Dralon- und Carbonfaserverstärkt und eignet sich daher nur für Dachrinnen aus Metall

1. Den Untergrund von Schmutz, Moos, Fett und Öl säubern, aufrauen und MEM Dich-Fix mit einem breiten Pinsel satt auftragen.

2. Nach circa zwei Stunden kann in kritischen Fällen eine zweite Schicht aufgetragen werden.

3. Je nach Wetter ist die Fläche nach 12 bis 24 Stunden bearbeitbar und kann z.B. mit Acrylfarbe überstrichen oder mit Beton-, Mörtelstrich oder Fliesenkleber bearbeitet werden.

4. Begehbar ist die Fläche je nach Witterung nach ein bis zwei Tagen.

Tipp: Stelle vorher mit Quarzsand bestreuen.

Dachrinne aus Kunststoff: mit Silikondichtmasse abdichten

Für Regenrinnen aus Kunststoff benötigen Sie eine Dichtmasse auf Silikon-Basis. Dieser hält lange Zeit dicht und ist auch problemlos in Baumärkten erhältlich.

Dachrinne aus Metall oder Legierung: löten oder schweißen

Diese Methode ist nur für Heimwerker mit Fachkenntnissen geeignet, denn durch die Hitze der Lötflamme kann ein Dach schnell Feuer fangen.

Extrem haltbar: Dachentwässerung aus Aluminium

Als besonders langlebig, haltbar und wetterfest gelten Produkte zur Dachentwässerung aus Aluminium. Denn ein Bauteil aus Aluminium rostet nicht

News Renovierung

Gästezimmer im Dachgeschoss

Das ausgebaute Dachgeschoss eignet sich ideal zur Einrichtung eines Gästezimmers. Wir zeigen, worauf…

Einfamilienhaus mit Klinkerfassade

Die Fassade ist die Schutzhülle eines Hauses und erfordert regelmäßige Pflege.

Wer jetzt klimaneutral baut, kann von staatlichen Förderungen profitieren.