Skip to main content

Dachterrasse - Rückzug nach oben

Wer sich nach Entspannung, Ruhe und Privatsphäre sehnt, für den ist eine Dachterrasse genau das Richtige.

Ein Haus mit Garten – das ist der Traum vieler Familien. Doch was ist wenn der Platz für einen Garten nicht reicht? Meist fällt die Wahl dann auf einen Balkon. Doch ein Balkon ist oft zu klein, um eine Sitzecke oder Sonnenliegen zu platzieren. Die Lösung ist eine geräumige Dachterrasse

Doch Dachterrassen sind mehr als eine Alternative zu Balkon und Terrasse. Sie ergänzen ein Haus ideal, da sie mehr Privatsphäre bieten. Was überrascht ist, dass auf einer Dachterrasse auch Grünflächen oder gar kleine Gärten angelegt werden können.

Entspanntes Familienleben auf der Dachterrasse

Eine Dachterrasse mit Blick in den eigenen Garten bietet weitere Vorteile. Während man sich oben zurückzieht, kann man beispielsweise trotzdem ein Auge auf die Kinder werfen, wenn diese im Garten spielen. 

Darüber hinaus bietet eine Dachterrasse mit Sitzecke größeren Kindern die Möglichkeit draußen Hausaufgaben zu machen oder zu lernen, da es dort deutlich ruhiger zugeht als im Garten. Für Jugendliche bietet eine Dachterrasse ebenfalls einen angenehmen Rückzugsort für gemütliche Abende mit Freunden. 

Im Gegensatz zu einem schmalen Balkon, der oft nicht einmal einer Gartenliege genug Platz bietet, hat eine Terrasse auf dem Dach wahren Wohnwert. Falls es mehrere Wohnungen auf verschiedenen Ebenen gibt, ist auch die Verwirklichung von mehreren Dachterrassen möglich. 

Tipp: Was kostet eine Dachterrasse?

Die Kosten einer Dachterrasse berechnen sich aus verschiedenen Aspekten und sind natürlich je nach Größe der Dachterrasse unterschiedlich. Folgende Aspekte sollten Sie in die Berechnung einbeziehen:

  • Planungskosten, Baugenehmigung, Bearbeitungsgebühren
  • Statik (evtl. Nachbesserungen)
  • Abdichtung des Flachdachs (evtl. Nachbesserungen)
  • Entwässerungssystem
  • ggf. Dachausstieg
  • Bodenbelag (entsprechend der benötigten Quadratmeter)
  • ggf. Geländer

Wer auf der Dachterrasse auch einen kleinen Dachgarten anlegen möchte, der muss auch Kosten für Beete oder Pflanzgefäße, Rankgitter und mehr einberechnen. Auch luxuriöse Extras wie Whirlpools oder Outdoor-Küchen sind realisierbar, jedoch mit höheren Kosten verbunden. 

Sehen und nicht gesehen werden

Abgesehen von solch praktischen Aspekten eines stressfreien Familienlebens ist es ein wahrhaft erhebendes Gefühl, die Abendstunden bei Kerzenlicht auf der Dachterrasse zu genießen. Auf gleicher Höhe mit so mancher Baumkrone und – in der entsprechenden Wohngegend – mit einem weiten Blick.

Meist strahlt die Dachterrasse abends noch ein bisschen mehr Wärme ab, da hier nicht, wie auf der unteren Ebene, der Erdboden schnell abkühlt. Man ist den Sternen im wahrsten Sinne des Wortes ein Stückchen näher. 

Außerdem bietet eine Dachterrasse eine größere Privatsphäre, da sie nicht einsehbar ist. Das ist nicht nur in eng besiedelten Stadtgebieten, sondern auch auf dem Land von Vorteil.

Auch Wohngebiete, die mit Einfamilienhäusern bebaut sind, werden dichter. Soll der Garten nicht mit hohen, sonnenschluckenden Bäumen rundum bepflanzt werden, die die Blicke aus den Obergeschossen der umliegenden Häuser abfangen, dann ist eine Dachterrasse die Lösung

Und noch ein guter Grund für die Dachterrasse: Sie haben beispielsweise einen Südgarten, möchten aber gerne die Morgensonne oder den Sonnenuntergang auch noch genießen, obwohl das Grundstück keine Terrasse in dieser Himmelsrichtung zulässt. Es gibt viele Möglichkeiten, ein Haus so zu planen, dass dieser „Extra-Lieblingsplatz“ ganz oben mit dabei sein kann.

Statik

Der Bau einer Dachterrasse sollte unbedingt schon bei der Hausplanung bedacht werden, da die Statik entsprechend der höheren Last berechnet werden muss.

Übrigens: Wer es luxuriös mag, der kann auch einen privaten Pool auf dem Dach realisieren. 

Dämmung bei Dachterrasse

Für eine Dachterrasse muss die Zimmerdecke der darunter liegenden Zimmer in diesem Bereich gedämmt werden. 

Wasserdichtes und begehbares Flachdach

Auf der Dämmung wird ein Flachdachaufbau ausgeführt, der sicherstellt, dass kein Wasser in das darunter liegende Geschoss dringt. Lassen Sie sich diesbezüglich unbedingt von einem Fachmann beraten. 

Weitere Themen: 

Hier geht's zurück zur Startseite

News Bauteile

Luftentfeuchter in einem Wohnkeller

Machen Sie mehr aus Ihrem Keller: Ein Luftentfeuchter sorgt für ein angenehmes Raumklima.

Erlus Designtür

Erlus präsentiert mit einer Designtür und einem Fertigfuß für die Lüftung zwei Neuheiten.

Erlus Glattziegel Ergoldsbacher LevelRS

Der Ergoldsbacher Level RS eignet sich für die Verlegung auf flach geneigten Dächern.